GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 28.03.2015

Clean Enviro TECH Corp.: Solar-Investments aus der Tankstelle


Convent (ss) - Die Nachricht schlug bei Pennystock-Liebhabern an den Börsen von Stuttgart und Berlin vor zwei Jahren ein wie eine Bombe. Einer angeblichen US-Forschungs- und Entwicklungsfirma für Batterien und Solarzellen namens Clean Enviro Tech Coroporation, kurz CET, aus Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada sei ein sensationeller Durchbruch gelungen.

Die Firma könne Hausbesitzern ab sofort innovative Solarkraftwerke in Form von Parabolspiegeln anbieten, die man auf jedes Dach montieren oder auch einfach im Garten aufstellen könne. Die Parabolspiegel seien in der Lage, das 500-Fache des Sonnenlichts zu bündeln und in Wärme und Strom zu verwandeln.

Die Solarkraftwerke aus Las Vegas bräuchten außerdem nur noch ein Drittel der Fläche gegenüber herkömmlichen Standard-Photovoltaik-Paneelen. Hausbesitzer könnten mit der Innovation ihren Bedarf an kommerziellen Strom um bis zu 40 Prozent senken.

Die CET hat diese neuartigen Parabolspiegel auf den Namen Sky Power Dish getauft.

Der Börsendienst Aktiencheck.de von der ARIVA DE AG aus Kiel meldete diesen angeblichen Erfolg der Clean Enviro TECH Corp. am 6. Mai 2013 exklusiv.

Analysten und Trader gaben daraufhin in diversen Foren und Spam-E-Mails der US-Börse NASQ und im Freiverkehr in Stuttgart und Berlin gelisteten CET-Ramschaktie ein Kurspotential von 250 Prozent. Die Aktie könnte auf einen Handelswert von 40 Cent hochsteigen.

Viele Aktienanleger fielen darauf rein und kauften, um allerdings am Ende alles Geld zu verlieren.

Convent Der Schaden für die Aktienkäufer belief sich im ersten Halbjahr 2013 auf 2,3 Millionen Euro, fand die Staatsanwaltschaft Stuttgart heraus. Sie wurde aufgrund einer Anzeige der Bonner Finanzmarktaufsicht BaFin aktiv.

Die Staatsanwaltschaft fand heraus, dass der Sitz der Forscher und Entwickler der Clean Enviro TECH Corp. in Wahrheit nur eine Tankstelle in Las Vegas ist.

Die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Stuttgart, Erste Staatsanwältin Claudia Krauth, teilte gestern dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net mit:

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Pressemeldungen zum Thema
» EPS Emission & Power Solution Plc: Veräppelte Boss Svein Erik Ulsteen die Frankfurter Börse?
» Kay Rieck und das Aktien-Wischi-Waschi zwischen der Deutschen Öl & Gas S.A. und DOG AG
» Börsen-Manipulation mit Aktien für Uran und Messaging App?
» Sonnenstrom alpha GmbH & Co. KG: Zwangsverwalter gab 1 Million Euro frei - aber Null Ausschüttung
» Las Vegas Spielhallen GmbH bietet dubiose Beteiligungen
» SolarWorld AG: Der Sonnenkönig ist tot - es lebe der Sonnenkönig!
» Marktmanipulation mit Aktien der Provaluta Recycling SE?
» BGH gibt 30 Millionen Euro aus der De Beira Goldfields Marktmanipulation an Anleger frei
» De Beira Goldfields: Prozessauftakt gegen Börsenjournalisten geplatzt
» De Beira Goldfields: Wieder Börsenjournalisten angeklagt
» Österreich: Marktmanipulation keine Straftat

Beiträge zum Thema
» Kaufempfehlungen für die Aktien der Clean Enviro Tech Corp. in Börsenbriefen
» Abzocke mit schweizer 1-Rappen-Aktien
» Finger weg von Markus Frick » De Beira - Hafenarbeiter und Sexshops
» De Beira Goldfields
» Auf schnelle Kursgewinne setzen - Gold
» Depotklinik Spezialisten holen Ihr verlorenes Kapital zurück
» Börsengeschäft mit "Vollkaskoversicherung"? - Gibts das?
» Analystenkommentare und fingierte Börsenbriefe - Scalping
» Ratingagenturen - Börseanalysten und sonstiger Schwachsinn
» IQ.BB - Der Intelligente Börsenbrief - Purple Capital AG - Felix Suter

Kategorien zum Thema
» Aktien
» MLM Firmen A - Z
» Betrug - Sonstiges

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)