GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 23.06.2015

Policen-Aufwertung mit der TREUK AG - nur ein Grips-Theater vom schlauen Frank Mingers?


Frank Mingers (40) aus<br /> Übach-Palenberg in NRW,<br /> Verlag DEINFACH<br /> Übach-Palenberg
Frank Mingers (40) aus
Übach-Palenberg in NRW,
Verlag DEINFACH
Übach-Palenberg
Der Ex-Investmentbanker und langjährige Versicherungsmakler Frank Mingers (40) aus Übach-Palenberg in Nordrhein-Westfalen gehört zu den oberen zwei Prozent der deutschen Gesamtbevölkerung, die man als Grips-Elite oder als Hochbegabte bezeichnet.

Das sind Menschen mit einem Intelligenzquotienten (IQ) von mehr als 130, normal sind 100. Frank Mingers hat nach eigener Darstellung einen IQ von 145.

Damit liegt er gleichauf mit der vierfachen Gedächtnisweltmeisterin Christiane Sengers (28) aus München. Die schrieb allerdings letztes Jahr das Warn-Buch "Lassen Sie Ihr Gehirn nicht unbeaufsichtigt! (Campus Verlag Frankfurt am Main) und sagte dazu dem Züricher Tagesanzeiger:

Convent

Zitat:


Der IQ wird oft überschätzt - Intelligenz alleine bringt keine Erfolge.

Mir gefällt die Metapher, die den IQ mit einem Glas vergleicht. Wer ein großes Glas hat, verfügt vermutlich über mehr Potenzial. Entscheidend ist aber, womit und wie gut man das Glas füllt.


Auch Frank Mingers hat ein Buch geschrieben. Es soll 68 Seiten umfassen und trägt den Titel: "Die sinnvolle Aufwertung der Lebensversicherung - nachhaltige Wertsteigerung durch die TREUK AG"

Das Buch entpuppt sich bei näherer Betrachtung wohl nur als ein Werbe-Gag für eine hochriskante Geldanlage, vor der die Verbraucherzentrale Hamburg im Mai 2015 ausdrücklich warnte, wozu wir gleich kommen.

Mingers Buch sei angeblich am 1. März 2013 erschienen und soll 83,75 Euro kosten. Aber das Buch ist bei keiner Buchhandlung zu finden. Außer bei Amazon. Doch da ist es nur angekündigt, aber "nicht verfügbar".

Convent Der angegebene Verlag DEINFACH hat in Wahrheit noch nie ein Buch herausgebracht. Er heißt in Wirklichkeit DeinFach UG (haftungsbeschränkt) und wurde am 5. Juli 2010 mit 4 Euro Kapitalanteile als Programmierfirma in der Vom-Stein-Straße 42 in Übach-Palenberg gegründet.

Die eine Hälfte der Firma gehört dem dort wohnenden Heinz-Geribert Mingers (68) und einer Wilma Mingers aus demselben Ort. Die andere Hälfte des "Verlages" teilen sich ein Manfred Richter aus Herzogenrath und ein Jonny Trautsch aus Düren (beide ebenfalls NRW).

Richter und Mingers sind zugleich Aufsichtsräte der TREUK AG.

Der Verlag DEINFACH ist seit zwei Jahren ohne Geschäftsführung. Frank Mingers trat als einziger Geschäftsführer am 6. Juni 2013 zurück.

Die DeinFach (UG) haftungsbeschränkt wies mit letzter veröffentlichter Bilanz für das Jahr 2012 einen Bilanzverlust von rund minus 2.000 Euro aus, der sich in etwa mit einem nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag deckt. Ein Jahr zuvor lag der nicht durch Eigenkapital gedeckte Fehlbetrag ebenfalls schon bei rund minus 2.000 Euro. Die Umsätze betrugen im Jahr 2012 rund 1.300 Euro, im Jahr 2011 rund 370 Euro.

Und was stimmt mit der TREUK AG nicht?

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Pressemeldung zum Thema
» Policenkäufer Pecus Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH hatte gar keine Lizenz
» LV-Ankauf: Das falsche Versprechen der SAM-Invest Management GmbH

Beitrag zum Thema
» Debi Select Flex: Schadensersatz für Anleger

Kategorien zum Thema
» Urteile & Recht
» Versicherung

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)