GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 01.07.2015

Invensys-Skandal erreicht deutsche PATIO-Gesellschaften


(tm) - Am 4. Juni 2015 holte die Schweizer Finanzmarktaufischt FINMA zu einem Rundumschlag gegen die Invensys-Gruppe an und übernahm die Kontrolle über sämtliche Schweizer Gesellschaften. Der Vorwurf: Verstöße gegen Finanzmarktgesetze. Vier deutsche Invensys-Gesellschaften, die unter dem Label PATIO von Berlin aus Gelder einsammeln, fühlten sich lange nicht von den Vorgängen betroffen - wohl zu Unrecht.

Invensys-Chef Uwe Kirchgatter im 1-Millionen-Euro-Sportwagen: Hat er das Geld der Anleger verzockt?
Invensys-Chef Uwe Kirchgatter im 1-Millionen-Euro-Sportwagen: Hat er das Geld der Anleger verzockt?

Jetzt ist der Invensys-Skandal doch noch bei der Patio-Gruppe angekommen. Mit der Velvena Limited aus London hat es die höchste globale Muttergesellschaft der Patio-Gruppe erwischt. Am 25. Juni 2015 wurde die Löschung der Gesellschaft offiziell bestätigt und der langjährige Geschäftsführer Robert Benjamin Gersohn als Direktor abgesetzt.

Die PATIO Direkt Services GmbH, die PATIO Direkt Emissionsgesellschaft mbH und die PATIO Direkt Eins GmbH haben auf einen Schlag ihren einzigen Gesellschafter verloren. Die Last der Verantwortung für Wohl und Wehe der Patio-Gesellschaften liegt jetzt auf den Schultern der 72-Jährigen Berlinerin Heidemarie Walli Elli Weilandt (Geschäftsführerin: PATIO Direkt Services GmbH, Arte Domus GmbH), dem 86-Jährigen in der Schweiz lebenden Mario Eduard Albert Jung (Prokurist: PATIO Direkt Services GmbH, Geschäftsführer der bilanziell überschuldeten Seymour & Young GmbH) und dem Geschäftsführer der PATIO Direkt Emissionsgesellschaft mbH, PATIO Direkt Eins GmbH und PATIO Direkt Zwei GmbH, Thomas Hubert Esterl (50).

Für Branchenbeobachter kommt die aktuelle Entwicklung nicht wirklich überraschend.

GoMoPa.net berichtete, dass die Velvena Limited zum Stichtag 31. Dezember 2014 nur einen Euro auf dem Konto hatte, dem aber 886.000 britische Pfund (1,25 Millionen Euro) Schulden gegenüberstanden. Für die vielen Anleger der Invensys-Gruppe, die mehrere Hundert Millionen Euro auf verschiedenen Wege in die Invensys-Produkte investiert hatten, beginnt nun das große Zittern. Zu den gefährdeten Produkten zählen:


... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Pressemeldung zum Thema
» FINMA übernimmt Kontrolle über die Invensys Financial Group
» Patio Direkt Emissionsgesellschaft mbH: Nachrangdarlehen ins Anlageuniversum
» Patio Direkt Emissionsgesellschaft mbH: Nachrangdarlehen ins Anlageuniversum
» Strafanzeigen gegen Dr. Seibold Capital GmbH

Beiträge zum Thema
» Dr. Seibold Capital GmbH - Dr. Alexander Seibold
» Ermittlungen gegen Dima24.de

Kategorie zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)