GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 04.09.2015

Gemeinnützige Stiftung verliert deutsche Steuerfreiheit bei Sitz in der Schweiz


Wer eine gemeinnützige Stiftung gründet, um sein Vermögen zu sichern und daraus in Deutschland steuerfrei Einnahmen wie Miete oder Pacht zu kassieren, sollte den Stiftungssitz lieber in Deutschland belassen.

Denn wählt man für die gemeinnützige Stiftung den Sitz in der Schweiz, verliert die Stiftung die Steuerbefreiung für Einnahmen in Deutschland.

Das teilte der Kölner Wirtschaftsanwalt Michael Rainer gestern dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net mit.

Rainer beruft sich dabei auf ein Urteil des 3. Senats des Finanzgerichts Baden-Württemberg vom 23. April 2015 (Aktenzeichen: 3 K 1766/13).

Demnach ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in der Schweiz, die in Deutschland Einkünfte erzielt, nicht von der Steuer befreit.

Anwalt Rainer führt gegenüber GoMoPa.net aus:

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Pressemeldungen zum Thema
» Treuhand-Stiftungen sind die wahren Steueroasen
» Ohne Bargeld eine steuerfreie Stiftung gründen

Beitrag zum Thema
» Die Treuhandstiftung

Dokumente zum Thema
» Vertragsmuster Treuhandstiftung
» Treuhänderliste März 2011

Kategorie zum Thema
» Private: STEUEROPTIMIERUNG & OFFSHORE

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)