GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 06.10.2015

Cavisto GmbH: Ab 100 Euro Nachrangdarlehen für Springpferde


Die vor einem Monat in Bayern gegründete Cavisto GmbH<br /> will von Kleinanlegern über eine österreichische Crowdfunding-Firma<br /> Nachrangdarlehen für die Investition in Springpferde einsammeln.
Die vor einem Monat in Bayern gegründete Cavisto GmbH
will von Kleinanlegern über eine österreichische Crowdfunding-Firma
Nachrangdarlehen für die Investition in Springpferde einsammeln.
Nach Immobilien, Wasserwerken, Gold und Wald sollen es diesmal Pferde sein. Michael Krieg, Marcel Timmers und Stephan Weller gehören zu den Gründungs-Gesellschaftern einer Cavisto GmbH, Zum Brunnenhof 3 im bayerischen Pöcking (Landkreis Starnberg), die am 9. September 2015 im Handelsregister eingetragen wurde.

Sie wenden sich mit folgendem Angebot an Anleger:

Zitat:


Mit CAVISTO wird Ihnen erstmals ein exklusives alternatives Investment geboten, sich an einem Pool hochtalentierter Springpferde zu beteiligen.

Cavisto kauft, fördert und betreut junge Pferde und lässt diese heranreifen zu edlen und teuren Springpferden. Vermögende Anleger und Sponsoren aus der ganzen Welt sind ständig auf der Suche nach diesen Pferden, um sie den besten Reitern zur Verfügung zu stellen. Begehrter und teurer als exklusive Sportwagen, Immobilien oder Luxusyachten.


Kleinanleger können in das Geschäft beispielsweise schon mit 100 Euro einsteigen. Die Cavisto-Macher planen dafür eine Crowdfunding Kampagne mit Conda.eu.

Kleinanleger geben der Conda Crowdinvesting Europe in der Praterstraße 62 in Wien ein partiarisches Darlehen, ein Nachrangdarlehen mit jährlicher Verzinsung.

Conda unterstützt mit dem Geld "Unternehmen der nächsten Generation" in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Zum Team der Cavisto GmbH in Bayern gehören der international bekannte Springreiter und Trainer Andreas Krieg, die Bundeskader-Reitspringerin Leonie Krieg und Bundeskader Niklas Krieg.

Um das Management kümmert sich unter anderem Marcel Timmers, der über ein europäisches Netzwerk verfügt und angeblich in Gibraltar ansässig sein soll. Um das Marketing Rotarier Stephan Wellers. Und um die Finanzen Michael Krieg.

Die drei kennen sich schon länger. Als aktive Ökonomen in Augsburg starteten sie als Hintergrundkonzeptionäre diverse Unternehmungen, die sie in wechselnder Beteiligung besetzten.

Dazu zählten Firmen wie DKE Goldtresors eG, BiBa Bayerisches Institut der Betrieblichen Altersversorgung eG, Optifura, Firmencard eG, Allianz der Ökonomen eG.

Wie man unschwer erkennt, hatten die drei in der Vergangenheit eine Vorliebe für Genossenschaftsgründungen. Mit diesen boten sie zum Beispiel Kleinanlegern, die eigentlich einen Kredit suchten, an, doch erst einmal zu sparen (ähnlich wie beim Bausparvertrag) und dann einen Kredit mit Eigenkapital aufzunehmen. Die Kreditsuchenden waren von dieser Idee oft begeistert. Die Ernüchterung kam, als sie merkten, dass eine unternehmerische Beteiligung an einer Genossenschaft auch in die Hose gehen kann.

Einer fehlt gerade in der neuen Unternehmung Cavisto GmbH: Raimund Gutrath, dem man offensichtlich nach seinem Ärger mit der Staatsanwaltschaft Augsburg, die im Fall der DKE Goldtresor gegen ihn ermittelte (Aktenzeichen Js 121476/VA), eine Pause gönnt.

Ein Informant fasste die Vorgehensweise des Quartetts in der Vergangenheit wie folgt zusammen:

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Kategorien zum Thema
» Beteiligungen
» Atypische Beteiligungen

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)