GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 26.05.2016

Ist die Liberty International Investments Inc. der Nachfolger der United Investment Federation Inc.?


Uwe Erich Bennekemper-Knopp
Uwe Erich Bennekemper-Knopp
Wie der Finanznachrichtendienst GoMoPa mehrfach berichtete, nahm Swen Uwe Palisch (44) aus Markanstädt in Sachsen an seinem Geschäftssitz in Ogrove in Spanien (Calle gutierez melado 7-4 Pontevedra Spanien) im Namen einer UIF United Investment Federation Incorporation aus Oregon (USA) Millionen an Geldern an, damit die Kunden bei Professor Erich Bennekemper-Knopp (58) aus Ratingen in NRW und dessen ITT International Trade and Trust Incorporation aus Dubai an einem lukrativen Handel mit Bankschuldverschreibungen teilnehmen könnten.

Doch weder die UIF noch die ITT sollen jemals etwas zurück- oder ausgezahlt haben. Rechtsanwältin Sandra Frauenheim-Enzmann aus Coswig in Sachsen geht für einen Geschädigten (100.000 Euro) gegen die beiden vor.

Eine Szenekennerin aus Sachsen schrieb am 22. März 2016 im GoMoPa.net-Forum zu Palisch mit:

Zitat:


Er hat von gutgläubigen und letztlich falsch beratenen, irregeführten Anlegern in den letzten fünf Jahren immerhin 8 bis 10 Millionen Euro erhalten, denn, wie man hörte, gibt es insgesamt an die 100 durch ihn geschädigte Anleger.

Beweise liegen vor, und diese kommen nicht aus Münchhausen.


Allerdings sprach ein Gericht in Valencia (Spanien) am 11. März 2016 Dr. Swen Uwe Palisch in erster Instanz frei. Der Kläger hat Berufung eingelegt.

Trotz des laufenden Berufungsverfahrens beteuerte Dr. Swen Uwe Palisch am 19. März 2016 auf seinem Internetblog seine Unschuld. Er sei Opfer einer Erpressung geworden:

Convent

Zitat:


Unschuld von Sir Dr. Swen Uwe Palisch vollständig und ohne jede Zweifel von dem ordentlichen Gericht in Valencia nach 2,5 Jahren umfangreichen Ermittlungen eindeutig bewiesen

Meine Damen und Herren,
Ladies and Gentlemen,

über meinen Namen wurde im Internet eine Erpresser und Rufmord Serie veranstaltet, die ihres Gleichen sucht.

Ich musste einige Anzeigen in verschiedenen Ländern stellen und es dauerte leider einige Zeit bis die verschiedenen Länderbehörden meine Anzeigen koordinierten.

Derweil wurde ich durch einen korrupten Politiker angezeigt und erpresst, dies auf 3 Millionen Euro.

Trotz seines extrem einflussreichen Ministers, gelang es ihm nicht die Justiz zu beeinflussen und zu korrumpieren, jedoch nutzte er die lange ihm dadurch entstandene Zeit um meine Reputation weltweit dermassen in Verruf zu bringen das ich erhebliche finanzielle Härten hinnehmen musste.

Meine Familie wurde offen angegriffen, meine Kinder leiden erheblich unter den falschen Öffentlichen Behauptungen, viele meiner langjährigen Kunden wurden unsicher, und jede Menge Gauner versuchten sich dieser Umstände.

Mein Leben wurde durch die FALSCHANZEIGE des HERRN HEIKO CYRIS auf den Kopf gestellt, man kann sogar behaupten das HERR HEIKO CYRIS für seine Hetz- und Erpressung sogar hinnahm das mein Leben auch beendet werden würde.

Der materielle Schaden geht in die Millionen, der laterale Schaden ist mit Geld garnicht bezifferbar.

Fest steht das nach umfangreichen Ermittlungen gegen mich, durch ein ordentliches Gericht nun zweifelsfrei meine Unschuld festgestellt wurden ist, und diese VOLLSTÄNDIG und ohne jeden Zweifel.

Das Urteil liegt in Spanisch vor, die Übersetzungen werden in den Tagen durch zugelassene Experten vorgenommen und erscheinen dann ebenfalls in meinem Blog veröffentlicht.

Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit

Mit freundlichen Grüssen
Palisch


UIF Inc. Officer Walter Richard König - Kundengelder aufs Privatkonto in Österreich?

Convent Anfang Dezember 2015 wurde GoMoPa von der Userin Szenekenner aus Ostsachsen darüber informiert, dass ein Dritter im Bunde, nämlich Walter Richard König (51) aus Dachau in Bayern, als Chief Financial Officer (Treasury) der United Investment Federation Inc. trotz fehlender Auszahlungen weiterhin frisches Kapital einsammelt. Und: "Zum großen Übel lässt er sich auch noch Gelder von Kunden auf sein eigenes Privatkonto nach Österreich überweisen." Es handelt sich um ein Konto bei der Raiffeisenbank Wattens.



Palisch soll Zugriff auf Gelder in Spanien gehabt haben.

Folge dem Weg des Geldes - und du findest den Täter, ist eine alte Kriminologen-Weisheit. Nun, wer auf die auf dem Konto der spanischen UIF S.L. bei der Bank Cajamar, Inca, mit der IBAN ES61 3058 4522 3927 2000 4710 eingegangenen Kundengelder Zugriff hatte und wer sich diese angeeignet haben soll, sei laut der Szenekennerin inzwischen wohlbekannt, wenngleich auch das erste Gerichtsverfahren gegen den Vor- stand der UIF S.L., Dr. Swen Uwe Palisch, infolge einer Berufung seitens der Kläger noch nicht abgeschlossen ist.

Neues Vehikel Liberty International Investments Inc.?

Nun ist eine neue Webseite aufgetaucht einer Liberty International Investments Inc. mit Sitz in Beaverton um US-Staat Oregon, die den Verdacht nahe legt, daß es sich um ein neues mutmaßliches Betrugs-Vehikel des Trios handeln könnte: Palisch, König und des Ex-CEOs der amerikanischen UIF Inc. und der spanischen UIF S.L. Ulrich Antonius Josef Sundermann (62), geboren in Coesfeld, Nordrhein-Westfalen:

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Pressemeldungen zum Thema
» United Investment Federation: Verlässt CEO Ulrich Sundermann das sinkende Schiff?
» Wird Uwe Erich Bennekemper-Knopp erpresst?
» United Investment Federation: Muss Swen Uwe Palisch untertauchen?
» Uwe Erich Bennekemper-Knopp: Wo ist das Geld?
» United Investment Federation: Was macht Swen Uwe Palisch mit den Anlegergeldern?
» Deutsche Abzocker lieben Mallorca

Beiträge zum Thema
» Vorwurf Anlagebetrug: Uwe Erich Bennekemper- Knopp
» Ulrich Sundermann als Aufsichtsratsvorsitzender der deutschen Project Nature AG
» Wulf-Dieter Wulff, Berater der HWH International AG

Kategorien zum Thema
» Kapitalanlagebetrug
» Dubios

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)