GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 30.06.2016

Care-Energy AG: dubiose Kundenabmeldungen - 1 Million Euro Zwangsgeld bei Nichtaufklärung


Convent Ganz viele Kunden sollen ganz plötzlich ausgezogen sein. Wenn der Verdacht der Bundesnetzagentur für Strom und Gas in Bonn stimmt, dann hat der in Hamburg lebende Österreicher Martin Richard Kristek (44) mit seiner Marke Care-Energy ein ganz unlauteres Spiel mit Strom- und Gaskunden sowie den Netzbetreibern gespielt, um sich die Taschen zu füllen.

Der Vorwurf: Kristek lässt über seine Marke Care-Energy die Strom- und Gaskunden bei Netzbetreibern anmelden, zahlt drei Monate keine EEG-Umlage, die Kunden bekommen aber in der Zeit Energie und Kristek von den Kunden monatliche Grundgebühren von 9,90 Euro. Und wenn die Mahnfrist für die EEG-Umlage pro Kunde und Monat von 6,36 Cent pro Kilowattstunde Strom zur Neige geht, soll Kristek seine Kunden rückwirkend wegen angeblichen Auszuges wieder abmelden, um sich so die geschuldeten Beträge klemmen zu können.

Wegen dieser mutmaßlichen Masche hat nun die Bundesnetzagentur vorgestern mit Beschluß (Aktenzeichen BK6-16-058) ein formelles Auskunftsverfahren gegen die Care-Energy AG und deren Vorstand mit Sitz in München eingeleitet. Die Hamburger Care-Energy Management GmbH mit Geschäftsführer Martin Kristek hatte am 27. Juni 2016 mitgeteilt, die in München beheimatete Care-Energy AG mit Vorstand Steffen König aus München mit sofortiger Wirkung zu übernehmen. Nach Darstellung der GmbH hatte die AG zuvor ausschließlich ein Markennutzungsrecht. Die Care-Energy AG und die Care-Energy Management GmbH wurden beide am selben Tag, dem 8. Januar 2014, ins Handelsregister eingetragen.

Unter Androhung eines Zwangsgeldes von 1 Million Euro bei Nichtbeantwortung soll die Care-Energy AG bis zum 13. Juli 2017 Auskunft darüber geben, wieviele Kunden tatsächlich ausgezogen sind und bei wievielen Kunden die rückwirkende Abmeldung allein deshalb erfolgte, "weil der Liefervertrag seitens der Care-Energy AG gekündigt worden war".

Hinzu kommen Fragen zur Befähigung der Care-Energy-Mitarbeiter, zur Bilanz der Care-Energy AG und zu Kontentrennungen und Zugriffsberechtigungen auf Einzahlungen von Kunden bei der Care-Energy AG und bei der Care-Energy Management GmbH.

Journalistische Anfragen beantwortet Martin Kristek grundsätzlich nicht.



Der Beschluss im Wortlaut und weitere Hintergründe:

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Pressemeldungen zum Thema
» Care-Energy muss 400.000 Euro Zwangsgeld zahlen, weil es sich nicht als Energieversorger anmeldet
» Der 40-Minuten-Stromanbieter: Vorweihnachtliche Scharade bei Care-Energy
» Care-Energy: Martin Kristek fühlt sich von Bundesnetzagentur gemobbt
» Neckermann-Strom für 19,90 Cent von polnischen Kirchendächern?
» Care-Energy: Martin Kristek goes Africa
» Anklage gegen Care-Energy Chef Martin Kristek
» Titelmissbrauch: Scheinsenator Martin Kristek (Care-Energy)
» Care-Energy vor Gericht: kein Nachweis von Ökostrom
» Care-Energy muss 7 Millionen Euro EEG-Gebühr nachzahlen
» Ermittlungsverfahren gegen Care-Energy Martin Kristek eingestellt
» Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt gegen Care-Energy
» Bürger speichern Energie eG: Billigstrom - aber nur, wer investiert
» Fonds-Eigenlobindustrie in den Alpen
» Des Ritters Europäische Handelskammer
» TÜV-Siegel für unseriöses Inkasso
» Bund der Sparer: Wer nicht zahlt, kommt auf die schwarze Liste
» Bund der Verbraucher: Ehrenpräsident auf Abwegen
» Die Verkaufs-Show der ascent AG
» Hausdurchsuchungen bei Nicstic, James Denverson & Co.
» Volkssolarzelle: Genial oder Abzocke?
» NicStic und kein Ende
» Scheinfirmen: Neues vom Graumarkt

Beiträge zum Thema
» EEG-Umlage - Wurden Millionen Verbraucher vorsätzlich getäuscht?
» Martin Richard Kristek - Care-Energy - Euroenergie AG - mk-group Holding GmbH
» TÜV-Siegel für Fonds Illusion!?
» Falsche Verbraucherschuztorganisationen: Bund der Sparer
» Europäische Handelskammer Brüssel
» GRAND SLAM - www.grandsam.li / BDV / Alfred Wieder usw.
» Comparis.ch - Zusammenhänge
» Trust-WI GmbH, München
» EUROPÄISCHE WIRTSCHAFTSKAMMER / EBCON / Dr. Stefan Kletsch
» Dr. Schröder Promotionsberatung
» Titel in Österreich und wie man sie bekommt
» Europäische Wirtschaftskammer (klingt gut, isset aber nich)
» Grand Slam: www.grandsam.li/BDV/Alfred Wieder usw.
» brain in action, Customer Network, Bund der Verbraucher
» Bund der Verbraucher Service AG, Elvestus AG, NicStic AG
» NicStic AG
» Teresa Trykoszko, www.classicfond.de
» Bund der Verbraucher e.V., BDV München
» WBR-Premiumkonzepte: www.wbr-konzepte.de
» Golden Oak Invest Hamburg Contor Capital Services Frankfurt

Dokumente zum Thema
» LG Hamburg vom 28.10.2013: Care-Energy 5 Mio. Euro an TenneT
» LG Hamburg vom 28.10.2013: 2 Mio. Euro an 50Hertz

Kategorie zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu? - Hintergrundinformationen
» Kommentare & Meinungen

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)