GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 14.02.2017

Luxusyacht My Sunny: akf bank verklagte Michael Seidl (Money Service Group)


Michael Seidl (rechts) sponserte die<br /> Mütze von Niki Lauda für 1,2 Millionen<br /> Euro pro Jahr, zahlte aber nur einmal<br /> 600.000 Euro © Money Service Group
Michael Seidl (rechts) sponserte die
Mütze von Niki Lauda für 1,2 Millionen
Euro pro Jahr, zahlte aber nur einmal
600.000 Euro © Money Service Group
Bei seinen vier Fonds MSValue AG im bayerischen Wolfratshausen, MSInvest AG und MSReturn AG im liechtensteinischen Schaan sowie MSConsult AG in der österreichischen Hauptstadt Wien will der deutsche Vermögensverwalter Michael Seidl (45), der aus einer betuchten bayerischen Industriellenfamilie stammt, zwischen 1993 und 2011 nach seinen eigenen Aussagen unter der Dachmarke Money Service Group von 44 Anlegern lediglich 30 Millionen Euro eingesammelt haben.

Dennoch gab sich Seidl nicht nur als Großsponsor von Niki Laudas "Kapperl" (Mütze) mit jährlich 1,2 Millionen Euro (für die er aber nur die erste Rate von 600.000 Euro überwies, den Rest blieb er Lauda schuldig), sondern auch des Hahnenkammrennens und des Formel-1-Rennstalls Toro Rosso.

Convent Über seine private Luxusyacht schrieb der Kurier in Wien im Jahr 2011:

Zitat:


Privat prahlte er mit einer 25 Meter langen Bandido 75-Yacht, die er "My Sunny" taufte. Dass ihm die Yacht gar nicht gehörte, verschwieg er lieber. Sie war von der deutschen AKF-Bank geleast, die nun versucht, das Schiff zu verwerten. Denn dem Vernehmen nach blieb Seidl auch einige Leasing-Raten schuldig.


Laut Neuer Vorarlberger Zeitung habe die akf bank GmbH & Co. KG aus Wuppertal in NRW, die eine eigene Abteilung marinefinanz unterhält, im Oktober 2016 versucht, die Leasing-Kreditschulden der 2,5 Millionen Euro teuren Motor-Hochseeyacht mit zwei MAN-Dieselmotoren mit zwei mal 412 KW (1.120 PS) vom Hersteller Horizon Yachts Taiwan in einem Zivilprozess von Michael Seidl einzuklagen.

Doch...

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Pressemeldungen zum Thema
» 51 Millionen weg: SAMIV-Boss Michael Seidl in der Schweiz vor Gericht
» S&K-Nachfolger Deutsches Emissionshaus DEH GmbH
» VSP Financial Services AG: Graumarktimperium mit S&K-Verbindungen
» SAMIV AG und Money Service Group: Um Boss Michael Seidl reissen sich die Staatsanwaltschaften
» Money Service Group MSValue AG: Boss Michael Seidl auf und davon
» Die Pleitetürme von Becker, Schumacher und Lauda
» Abgetaucht

Beiträge zum Thema:
» Money Service Group - Michael Seidl
» SAMIV AG - dubiose Grantieversprechen

Link zum Thema
» Warnliste: Michael Seidl - Money Service Group

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Betrug - Sonstiges
» Fonds
» Private Equity

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)