GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 11.08.2009

Fonds: Die Verkaufs-Show der ascent AG


Chef Rainer Thibaut auf der Bühne©ascent AG
Chef Rainer Thibaut auf der Bühne©ascent AG
Vor 19 Jahren leitete Rainer Thibaut noch ganz bieder eine Sparkasse im badischen Bruchsal, vergab Kredite und verwaltete Sparbücher. Heute steht der Banker in großen Sälen im Scheinwerferlicht und wirft mit einem Beamer stolz die Kennzahlen seines 1990 gegründeten Strukturvertriebes für Fonds an die Leinwand: Die ascent AG aus Karlsruhe in Baden-Württemberg gehört nach eigenen Angaben mit heute 150.000 Kunden zu den Top 10 aller deutschen Finanzvertriebe. Kritiker werfen der ascent AG allerdings viel Verkauf mit hohen Fondskosten und wenig qualifizierte Beratung vor.

Thibaut beamt gern seinen Finanz-Award an die Wand. Das Hamburger Magazin Cash hat die ascent AG im Jahre 2008 zum vierten Mal in Folge zur Nummer 1 unter den 52 unabhängigen Fondsspezialisten in Deutschland gekürt. Kriterium war allerdings nicht die Qualität der Beratung, sondern einzig und allein der Umsatz. Die ascent AG hatte mit ihren 100 festen und 2.000 freien Mitarbeitern die höchsten Provisionserlöse aller Fondsspezialisten erzielt. 47,9 Millionen Euro im Jahre 2007, 41,3 Millionen Euro 2008. Dieses Jahr soll vor allem die neu eingeführte Abgeltungssteuer von 25 Prozent auf Aktien-, Zertifikat- und Fondszinsen den Durchbruch bringen. Thibaut sagte bei der Preisverleihung zu Cash: "Laut Experten werden die Bundesbürger rund 200 Milliarden Euro umschichten. Dabei werden wir sie aktiv unterstützen."

Thibaut schichtet Geld von Sparbüchern, Bausparverträgen und kapitalbildenden Lebens- oder Rentenversicherungen in Fonds um. Das erste Motto der ascent AG hieß: "Sachwert schlägt Geldwert". Seit neuestem lautet die Devise: "Investmentfonds für alle!" Und Thibaut wartet nicht, dass sich ein Kunde bei ihm meldet. Er führt im ganzen Land große Fondsshows auf. Dem Finanznachrichtendienst www.gomopa.net teilte Thibaut schriftlich mit: "Im gesamten Bundesgebiet werden monatlich über 150 öffentliche Fachvorträge durchgeführt."

Singles zahlen 8 Euro, Paare 13 Euro Eintritt. Es herrscht Krawattenzwang. Thibaut legt Wert auf darauf, dass es bei den Fachvorträgen auf keinen Fall um Verkaufstingelei gehe. Es gehe der ascent AG nur um Unterhaltung und Aufklärung.

Thibaut wörtlich: "Dabei handelt es sich ausdrücklich um keine Verkaufs-, sondern um unterhaltsame und verständliche Informationsveranstaltungen über Wirkungsweise und Einsatzmöglichkeiten von Investmentfonds. Von den Teilnehmern wird für die professionelle Beamerpräsentation mit ausgebildeten Fachreferenten ein Eintrittsgeld entrichtet."

Ein Mal im Jahr gibt es in der Karlsruher Kongresshalle sogar einen Investment-Kongress. 20 Mal im Jahr führt die ascent AG Investorenabende oder Businessmeetings (zur Anwerbung von Vermittlern) mit hochkarätigen Rednern durch. Letztes Jahr unterhielt die Gäste in Ludwigsburg und Graben-Neudorf (beide in Baden-Württemberg) der einstige baden-württembergische Ministerpräsident Professor Lothar Späth (71). Die humorvollen und anekdotischen Ausführungen Späths führten zur Erheiterung. Späth: ?Bald gibt es 1,4 Milliarden Chinesen und 70 Millionen Deutsche. Da fallen wir unter die 5-Prozent-Klausel.?

Lothar Späth als Stargast bei ascent©ascent AG
Lothar Späth als Stargast bei ascent©ascent AG
Späth bekam dann aber doch noch die Kurve zur eigentlichen Zielrichtung der Veranstaltung: ?Trotz eines nur geringen Lohnanstiegs hat sich die Sparleistung der Deutschen erhöht. Uns geht es trotz allen Gejammers besser als anderen Nationen?, resümierte Späth. ?Und die Erbengeneration verfügt über viel Geld, das sinnvoll angelegt werden sollte, vor allem für die Alters- versorgung.? Das Pro-Kopf-Investmentvermögen betrage in Deutschland rund 7.500 Euro. In Ländern wie Großbritannien liege es wesentlich höher, in den USA sogar drei Mal so hoch. Die Altersvorsorge werde in anderen Ländern besser umgesetzt als bei uns ? dieser Schritt stehe für Deutschland noch an.

Und da kommt dann die ascent AG ins Spiel. Auf der Startseite ihres Internetauftritts versucht die ascent AG auch gar nicht erst, irgendetwas zu verschleiern. Unter der Überschrift "Was Ihnen Ihre Bank und Versicherung nicht erzählt?" stellt der Umsatzsieger gleich klar, worum es bei den Fachvorträgen geht: "Wir zeigen Ihnen den Weg, wie Sie Ihr Geld genauso sicher, renditestark und staatlich kontrolliert anlegen können, wie es Ihre Bank und Ihre Versicherung ohnehin mit Ihrem Geld machen. Als unabhängiger Dienstleister optimieren wir auch Ihre bestehende private Geldanlage und Altersvorsorge - ohne finanziellen Mehraufwand lassen sich so auch bei geringen Beiträgen von 50 Euro monatlich oft 5- bis 6stellige Mehrgewinne erzielen! Wie - das zeigen wir Ihnen gerne auf einem von monatlich über 200 verbraucherorientierten Vorträgen - neutral, informativ, verständlich und unterhaltsam."

Nach zwei Stunden Anheiz-Show geht es dann ans Provisionsverdienen. Die Gäste sind jetzt nicht mehr Gäste, sondern Investoren.

Was der ascent AG vorgeworfen wird, wie der Vorstandsvorsitzende Rainer Thibaut darauf antwortet und mit wem er dies umsetzt und wer davor warnt - lesen Sie als » registrierter GoMoPa-User.



... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 



Beiträge zum Thema
» Falsche Verbraucherschutzorganisationen: Bund der Sparer
» Freier Bankberater: KB V-Plan A Firma von Mike Koschine
» ascent: Wer kennt diese Firma?
» ascent AG Investmentbanker
» Wer kennt ascent?
» Wie tot ist der Anlagemarkt?
» Das große geheime Geheimnis: www-prelaunche.de
» Hausdurchsuchungen bei Nicstic, James Denverson & Co.
» James Denverson Corp.
» ETFs Exchange Trade Funds: Mit Maxblue und ING-DiBa kostenlos an die Börse

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu? - Daten und Fakten
» Dubios
» Kapitalbeschaffung
» Kommentare & Meinungen
» MLM Firmen A - Z

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)