GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 16.02.2010

Hacker-Soldaten für den Cyber-Krieg


In der Tomburg-Kaserne in Rheinbach bei Bonn kommandiert Brigadegeneral Friedrich Wilhelm Kriesel 76 Hacker-Soldaten der neuen Bundeswehr-Abteilung für Informations- und Computernetzwerkoperationen, die dem Kommando für Strategische Aufklärung untersteht. Ihr Kriegsschauplatz: Das Internet. Ihre Aufgabe: Eindringen in fremde Computer, auskundschaften, manipulieren, zerstören. Ziel ist die Erlangung der Cyber-Überlegenheit in einem möglichen Krieg oder bei einem terroristischen Angriff.

Schuf im 20. Jahrhundert die Luftherrschaft oder Luftüberlegenheit die gewünschte militärische Überlegenheit, kommt diese Rolle im 21. Jahrhundert der Cyber-Armee zu. Panzer, Flugzeuge oder Schiffe verlieren ihre Schlagkraft, wenn sie nicht zugleich cyberfähig sind, das heißt, jeden Internetangriff sofort parieren oder besser noch selbst den Gegner auskundschaften und täuschen können.

Wie clever das geht, bewiesen jüngst die Aufständischen im Irak und Afghanistan. Mit Laptops und einer kaum 20 Euro teuren, online verfügbaren Sofware verschafften sich die Aufständischen während des Vormarsches von US-Truppen Zugang zu Videoübertragungen von Zielanflug und Raketenabschuß US-amerikanischer Drohnen.

Ein paar Nummern größer machten es chinesische Hacker. Ihnen gelang es, die Sicherheitsbarrieren des Pentagon zu überwinden und mehrere Terrabyte (TB) streng geheimer Informationen über das Stealth-Kampfflugzeug F-35 "Lightning II" zu stehlen.

Das U.S.-Verteidigungsminsiterium registrierte im Jahre 2008 insgesamt 360 Millionen Hackerattacken auf seine Rechner, 60 Mal mehr als noch zwei Jahre zuvor. Den Schutz seiner 15.000 Netzwerke ließ sich das Pentagon allein im ersten Halbjahr 2009 mehr als 73 Millionen Euro kosten. US-Präsident Barack Obama hat einen nationalen Koordinator für Internet-Sicherheit benannt. Pentagonchef Robert Gates treibt derweil den Aufbau einer Abteilung für Computerkrieg voran. Das "Cyber Command" soll im Oktober 2010 einsatzfähig sein. 2.000 IT-Experten sollen dafür rekrutiert werden.

Auch Generalleutnant Kurt Hermann, Director of the NATO Communication and Information System Services Agency (NCSA), deren Kommunikationsmodule (CIS) in jedem Natofahrzeug eingesetzt werden, sucht händeringend Hacker-Soldaten zur Ausbildung. Hermann erklärt: "Wir beobachten unsere Netze 24 Stunden, 7 Tage in der Woche. Wir haben alle notwendigen Vorkehrungen getroffen, um einen terroristischen Hackerangriff abzuwehren. Aber wenn es geschieht, müssen wir mit Technik und Technikern antworten. Wir erwarten, dass Freiwillige zu uns kommen, die voll in Informatik oder Elektrotechnik drin stecken und viel Erfahrung mit Kommunikations- und Informationssystemen gesammelt haben. Die NCSA hat eine eigene Schule in Latina, Italien, wo die Spezialisten weiter ausgebildet werden."

Großbritannien will im März 2010 ein "Office of Cyber Security" gründen. Deutschland wertet sein Bonner Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zu einer Cyberverteidigungsagentur auf, vermeldete das Nachrichtenmagazin Der Spiegel. Mitte Januar 2009 verabschiedete das Bundeskabinett einen Gesetzesentwurf zur "Stärkung der Informationssicherheit des Bundes". Danach erhält das BSI mehr Geld, Personal und deutlich erweiterte Befugnisse. So soll es künftig die Datenströme der Behörden automatisiert überwachen und ihnen konkrete IT-Sicherheits-Vorgaben machen ? bislang dürfen die Bonner Sicherheitsexperten nur Empfehlungen aussprechen.

Server-Betreiber werden ins Boot geholt

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Pressemitteilungen zum Thema
» Kriegsschauplatz Internet
» Datengau bei Netdiscounter
» 1337-crew: Armee der Unschuldigen?
» 1337-crew: Der Nachfolger wartet schon
» 13speedtest37: Verrat brachte ihm die Freiheit
» Speed bildete 18.000 Internetbetrüger aus
» BKA-Razzia: Kein Ladendiebstahl - sondern Terror, Datenklau...
» Pressefreiheit endet beim Geldhahn
» 1 Million Dollar Belohnung für Internet-Terroristen
» Internet-Terror: Commerzbank überprüft 40.000 Rechner
» Internetkrieg: 50 Euro und Ihre Webseite ist Geschichte
» 2000 Sony Playstation PS3 ergeben Super-Computer

Beitrag zum Thema
» Grüße an die Geschäftsleitung

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)