GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 27.09.2010

Hausdurchsuchungen wegen Wirecard-Marktmanipulation


Die Haudurchsuchungs-Beschlüsse lagen schon im Juli 2010 von Richter Meixner unterschrieben in München bereit.

Doch das Verfahren wegen Marktmanipulation bei dem TecDax-börsennotierten Bezahldienst Wirecard AG aus Grasbrunn in Bayern ist so riesig, dass die Münchener Staatsanwaltschaft und die Bonner Finanzmarktaufsicht BaFin noch einmal zwei Monate brauchten, um endlich zuzuschlagen.

Vorige Woche am 21. September 2010 war es dann soweit. 160 Polizisten, zwölf Staatsanwälte und sieben BaFin-Mitarbeiter durchsuchten in der ersten Bürostunde in Deutschland und Österreich 48 Privat- und Geschäftsräume von insgesamt 31 Verdächtigen. Drei Männer kamen in Untersuchungshaft.

Nach Berichten mehrerer Zeitungen sollen sich unter den Verhafteten der frühere Sprecher der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) aus München, Vermögensverwalter Tobias B., und der ehemalige Vorstandsvize der SdK, Markus S., befinden.



... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Pressemitteilungen zum Thema
» Die Gier der Aktionärsschützer
» Deutscher Casino - Treuhänder in Florida verhaftet

Beitrag zum Thema:
» Schutzgemeinschaften und Aktionärsschützer

Kategorie zum Thema
» Aktien
» Penny Stocks

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)