GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 07.10.2010

Britische Jungferninseln kein Schwarzgeld-Versteck mehr


Convent Deutsche Steuerfahnder bekommen ab sofort von den Britischen Jungferninseln, dem Sitz vieler Briefkastenfirmen und Holdinggesellschaften, jede Auskunft , die sie wünschen. Es bedarf weder eines Steuerstrafverfahrens noch überhaupt eines Verdachts auf Steuerhinterziehung.

Am 4. Oktober 2010 unterschrieb die Vize-Ministerpräsidentin der Britischen Jungferninseln, Dancia Penn, in London mit Deutschland ein Abkommen über den Informationsaustausch in Steuersachen.

Damit sind die Britischen Jungferninseln in diesem Jahr nach Anguilla, St. Vincent und den Grenadinen im März, Bahamas im April, Kaimaninseln im Mai, der Republik San Marino im Juni und Liechtenstein im September schon das 8. Schwarzgeld-Paradies, das dem deutschen Fiskus zum Opfer fiel.

Für Deutschland gibt es auf den British Virgin Islands (so die englische Bezeichnung) kein Bankgeheimnis mehr. Und auch sämtliche Firmenverflechtungen im ostkaribischen Offshoregebiet (Staatsoberhaupt Elisabeth II.) werden auf Wunsch den deutschen Beamten offengelegt.



... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Link zum Thema
» Vertrag Deutschland und Britische Jungferninseln

Pressemitteilungen zum Thema
» Delaware - damit das Schwarzgeld in die USA fließt
» Diese 16 Steueroasen wollen Schwarzgeld melden
» Aus für Briefkastenfirmen und Strohmänner
» Krieg der Steuerfluchthelfer
» Schwarzgeldparadiese geben Bankgeheimnis auf
» Gestern fiel Liechtenstein, heute die Schweiz
» Banken in Steueroasen zum Bundestagsrapport
» Steueroasen verschont - gläserner Steuerzahler kommt
» Einzige Null-Gewerbesteuer-Oase Deutschlands
» Steuerprüfer kommen nach Jersey
» Borsa und Tortola - die Insolvenztrader
» K1-Direktor Frerichs: 300 Millionen versenkt, aber Haftverschonung

Beiträge zum Thema
» Britische Jungferninseln - Informationsaustausch in Steuersachen
» Steueroasen - Attraktive Auswege für Steuerzahler
» Kaimaninseln: Bankgeheimnis und Steuerinformationen
» Steueroasen austrocknen - Gesetzentwurf
» Bankgeheimnis in den USA auf der Kippe
» Seewölfe vor England: die Kanalinseln

Kategorie zum Thema
» Steuern, Gesetze, Wirtschaft, Urteile & Recht
» Steuerberatung & Steueroptimierung
» Urteile & Recht
» Offshore, Banken, Gesellschaften, Stiftungen & Trusts
» Firmengründung und Offshore

 

Copyright 2000 - 2014 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)