GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 09.11.2010

PROKON Genussrechte: Bluff mit Rückkauf-Garantie?


Convent Carsten R. trägt die grauen Haare streng gescheitelt und zu einem armlangen Pferdeschwanz nach hinten gebunden. Sein Hemdkragen unterm Jackett ist offen. Der stämmige Öko-Unternehmer aus Itzehoe in Schleswig-Holstein lässt es sich nicht nehmen, auf bis zu 60 Veranstaltungen im Jahr in deutschen Hotels für seine PROKON Genussrechte zu werben.

Die meisten Bundesbürger kennen PROKON aus Postwurfsendungen, die die 310 Mitarbeiter täglich zu Tausenden "An alle Sparfüchse, die sicher und nachhaltig in Erneuerbare Energien investieren wollen" verschicken. Selbst in Straßenbahnen klebt die PROKON-Sparfuchswerbung. Doch bei näherer Betrachtung erweisen sich die Versprechungen des gelernten Buchhalters und Ökounternehmers aus dem Norden als großer Werbe-Bluff.

Auf den ersten Blick scheinen die PROKON Genussrechte ein Knaller zu sein und bieten etwas ganz Besonderes. PROKON zahlt seit 2006 nicht nur eine jährliche Verzinsung von 8 Prozent. Bei PROKON könne niemand sein Geld verlieren, da jeder Anleger ab 100 Euro aufwärts eine Rückkaufgarantie für Genussrechte bekomme, so die Versprechungen.

Mit Stand vom 9. November 2010 haben 26.810 Anleger in die Prokon-Genussrechte mehr als 457 Millionen Euro eingezahlt. Rodbertus will aber 870 Millionen Euro einsammeln. Dafür tingelt er gern von Hotel zu Hotel. Der nächste Termin ist am 12. November 2010 um 19.30 Uhr im Steigenberger Conti Hansa in Kiel.

Die Geschichte, die Rodbertus als grüner Unternehmer erzählt, klingt symphatisch. Die Atom-Katastrophe von Tschernobyl sei für Carsten Rodbertus der Auslöser gewesen, in Windenergie zu investieren. 1999 nahm PROKON ihren ersten Windpark in Betrieb. Heute seien es 32 Windparks mit 243 Windkrafträdern. Wegen der Erdölkrise ließ Rodbertus 2.000 Laster auf Biodiesel umrüsten und eröffnete bis heute 20 Pflanzendiesel-Tankstellen. Seit August 1999 hat PROKON seine Mehrheitsbeteiligung auf 82,6 Prozent am Bio Ölwerk Magdeburg ausgebaut. PROKON gehört auch 40 Kilometer vom Werk entfernt eine Ölmühle in Kroppenstedt.

Registrierte User lesen auf GoMoPa.net, was es mit der Rückkaufgarantie auf sich hat, wie sicher die Investitionen der Anleger in Windkraft und Biodiesel sind und warum Altanleger Sorgen haben.



... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Beiträge zum Thema
» PROKON-Genussschein
» ProkonCapital
» Windenergiefonds - Irritierte Anleger

Kategorien
» Beteiligungen
» Fonds - Informationen
» Versicherung

Ähnliche Themen
» Die apoBank und ihre eigenartigen Vertriebsmethoden
» BÖRSE ONLINE: Ressortchefs sollen Aktien manipuliert haben
» Gruner+Jahr: Der andere Anlegerschutz der Renate Daum
» Pfarrersohn verkaufte wertlose Bankschuldverschreibungen
» Auf Volkssolidarität rollt Millionen-Klagewelle zu
» Das falsche Banking der South East Asia Islamic Financial Group
» noa bank-Pleite: Potsdamer fordert seine 175.000 Euro zurück
» Solidinvestment: Vorzügliche Geschäfte trotz FBI-Kopfgeldes
» Aktienbetrüger locken auf Facebook, MySpace und Twitter
» Accessio Wertpapierhandelshaus AG und die verheimlichten Kick-Backs
» RENTADOMO-Fonds: Fehlende Genehmigungen, Verpfändungen...
» MLP AG: Keine Rückstellung für Prozessrisiko
» K1-Direktor Frerichs: 300 Millionen versenkt, aber Haftverschonung
» ACI-Fonds: Hausdurchsuchung in Gütersloh
» HCI MPC - Deepsea Oil Explorer Anleger gucken 7 Jahre in die Röhre?
» 1. Bank muss heimliche Provisionen auszahlen
» Der Trading-König von Mallorca
» Schneeballbetrüger: So fallen Sie nicht auf Ponzis oder Madoffs herein
» Caviar Creator Frank Schaefer: 50 Millionen für Fischeier?
» Schiffsfonds Lange: Fair oder fies?
» Schiffsfonds-Rendite: die bayerische Art zu teilen?
» Wettete auch Morgan Stanley gegen eigene Kredite?
» VIT AG: Aktienbluff mit Altöl
» Genussrechte: dubiose Umschichtungsangebote
» Keine Dividende bei der Deutschen Apotheker- und Ärztebank
» Trend Capital Indienfonds: Luxusapartments für Slumbewohner
» So tricksen die Banker bei der Protokollpflicht
» Bußgeld für Gefälligkeits-Rating
» HSH Nordbank: Bürgschaften für Schiffe wertlos?
» Dubioser Aktientausch an der BaFin vorbei
» Fonds-Eigenlobindustrie in den Alpen
» Dubai Capital, Europe League und die Staatsanwaltschaft
» Heinz Gerlach: Direkt falscher Anlegerschutz
» Des Ritters Wirtschaftskammer
» Markus Frick: Börsentipps verbrannten 760 Millionen Euro
» Die Gier der Aktionärsschützer
» Ein Finanzvermittler packt aus
» Einlagensicherungsfonds - alles andere als sicher
» Swiss Select Garantie - Fass ohne Boden?
» Abzocke an Frankfurter Börse
» Nur 600.000 Euro im Recker-Fonds-Topf

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)