GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 11.02.2011

BAC Berlin Atlantic Capital ./. Wells Fargo: Tag der Entscheidung


BAC-Geschäftsführer<br /> Franz-Philippe<br /> Przybyl © BAC
BAC-Geschäftsführer
Franz-Philippe
Przybyl © BAC
Sehnsüchtig schauen heute 8.000 Anleger von acht US-Lebensversicherungs-Fonds der BAC Berlin Atlantic Capital GmbH auf die Uhr. Um 18 Uhr ist es in Amerika Mittag. Und dann fällt dort hoffentlich ein US-Richter per Hammerschlag das rettende Urteil vor einer feindlichen Übernahme der Fonds durch einen Hedge-Fonds. Tag der Entscheidung für einen Kampf zwischen David und Goliath.

Die Anleger würden bei einer feindlichen Übernahme auf einen Schlag ihr eingezahltes Vermögen in Höhe von 175 Millionen US-Dollar verlieren, weil die Fonds als Sicherheit an eine große amerikanische Bank, die Wells Fargo Bank, abgetreten sind, die ohne Vorwarnung im März 2010 einfach den Kredit mit den Fonds in Höhe von 225 Millionen Dollar fällig stellte. Weil die BAC nicht so schnell ungeplant so viel Geld auftreiben konnte, drohte Wells Fargo an, das Policenportfolio, das als Kreditsicherheit hinterlegt war, einfach einzubehalten und von einem Hedge Fonds verwerten zu lassen.

Wells Fargo kommt dabei gut weg. Der Hedge Fonds würde bei einem aktuellen Verkaufswert der in den Fonds befindlichen rund 400 US-Lebensversicherungen rund 245 Millionen Dollar erlösen. Die Wells Fargo bekäme ihren Kredit von 222,3 Millionen Dollar, Zinsen in Höhe von 1,7 Millionen Dollar und sogar noch eine Abstandszahlung in Höhe von 6 Millionen Dollar. Die Anleger bekämen nichts. Die BAC in Berlin bliebe außerdem auf 7 Millionen Dollar Gebühren sitzen.

Würden die Anleger die 400 Policen weiter halten, die sich derzeit in den 8 Fonds befinden, hätten sie bei zehnjähriger Laufzeit eine Ablaufleistung von 1,4 Milliarden Dollar mit einem aktuellen Beleihungswert von 297 Millionen Euro im Portfolio. Die Fonds sind also alles andere als notleidend.

Dennoch stieg die Wells Fargo von heute auf morgen aus dem Projekt aus, setzte der BAC die Pistole auf die Brust: Kauf dich frei oder gib die Policen her! Das Motiv dafür versteht man vielleicht, wenn man weiß, dass die Wells Fargo nicht der ursprüngliche Kreditgeber der BAC-Fonds war.

Das war im Juni 2008 die Wachovia Bank. Kurz zuvor, im April 2008, hatten sich alle 8 US-Lebensversicherungsfonds der BAC unter einem Dach in einem Life Trust Asset Pool (LTAP) zusammengefunden. Mit damals 200 Policen im Gepäck nahmen sie bei der Wachovia Bank einen 500 Millionen Dollar Kredit auf. Mit dem sollten noch mehr Versicherungspolicen zugekauft werden und die Beiträge an die Versicherungsgesellschaften bezahlt werden. Diese Art des Kredites nennt man Warehouse Facility - Lageraufbaufinanzierung. Im Frühjar sollte die Wachovia das Paket gewinnbringend verkaufen, so dass der Kredit abgelöst und die Anleger ausbezahlt und außerdem neue Policen eingekauft hätten werden können.

Doch dazu sollte es nicht kommen. Nach nur sechs Monaten ging die Wachovia pleite und wurde von der Wells Fargo Bank geschluckt. Die reduzierte den Kredit von 500 Millionen Dollar auf 225 Millionen Dollar und zeigte zunächst Interesse, dass Projekt der untergegangenen Wachovia fortzuführen.

Und plötzlich stellte sie den Kredit sofort fällig, wohl wissend, dass die BAC nicht so schnell zahlen kann, und will das wertvolle Policenportfolio, also den Besitz aller 8.000 Anleger aus Deutschland, einem Hedge Fonds zuschanzen. Zufall kann das nicht sein: Der Hedge Fonds Manager ist ein langjähriger leitender Mitarbeiter der Wachovia Bank gewesen.

Die BAC sah nur noch einen Ausweg:



... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Pressemitteilung zum Thema
» BAC Berlin Atlantic Capital: 1. Erfolg gegen US-Bank

Beitrag zum Thema
» BAC - Berlin Atlantic Capital AG

Kategorien zum Thema
» Kapitalanlage
» Versicherung
» Wirtschaft
» Fonds
» Fonds - Informationen
» Hedge-Fonds
» Erfahrungen mit Banken

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)