GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 18.03.2011

BAC Berlin Atlantic Capital: 1. Erfolg gegen US-Bank


Gute Nachrichten für die 8.000 BAC-Anleger, die im Ringen mit der amerikanischen US-Bank Wells Fargo um ihr eingezahltes Kapital in Höhe von 175 Millionen Dollar fürchten mussten:

Wells Fargo gewährt den 8 US-Lebensversicherungsfonds der Berlin Atlantic Capital GmbH eine fünfmonatige Atempause. Bis dahin wird Wells Fargo alle Raten für die 400 Lebensversicherungen der Fonds weiter finanzieren, die in einem Life Trust Asset Pools (LTAP) zusammengefasst sind.

Und Wells Fargo gibt der BAC genau bis zum 31. August 2011 Zeit, um neue Kreditgeber zu finden, die den 225-Millionen-Dollar-Kredit bei Wells Fargo ablösen und das Geschäft mit der BAC weiter betreiben. Das teilte heute BAC-Pressesprecher Markus Wieser dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net mit.

BAC-Geschäftsführer<br /> Franz-Philippe<br /> Przybyl © BAC
BAC-Geschäftsführer
Franz-Philippe
Przybyl © BAC
"Wir haben endlich den Durchbruch im Interesse der Anleger erreicht. Jetzt können wir uns zu hundert Prozent auf die Refinanzierung des Wells Fargo-Kredits konzentrieren", sagte Franz-Philippe Przybyl, Geschäftsführer von Berlin Atlantic Capital (BAC) und dabei verantwortlich für den LTAP.

So kam es zu dem Streit:

Die US-Bank Wells Fargo hatte vor zwei Jahren die Wachovia Bank geschluckt, die den 8 Fonds der Berlin Atlantic Capital im Jahre 2008 einen Kredit von einer halben Milliarde Dollar gewährt hatte. Wells Fargo halbierte einfach den Kredit auf 225 Millionen Dollar und stellte diesen dann auch noch ohne Vorwarnung im letzten Jahr zur sofortigen Rückzahlung fällig. Ein völlig unüblicher und unfreundlicher Akt, denn mit dem Kredit war das Portfolio der 8 Anlegerfonds von 200 US-Lebensversicherungen auf 400 Policen aufgestockt worden. Und der Kredit hielt diese Policen mit Beitragszahlungen am Leben.

Die Ablaufleistung der im LTAP gebündelten Policen beträgt rund 1,4 Milliarden US-Dollar. Das Paket sollte im Frühjahr 2011 gewinnbringend verkauft werden. Mit dem Erlös sollte der Warehouse Facility Kredit (Lageraufbaufinanzierung) dann zurückbezahlt, die Anleger ausbezahlt und neue US-Policen gekauft werden. Dazu sollte es nicht kommen.

Wells Fargo wollte wohl lieber einen lukrativeren Deal mit einem Hedgefonds machen und diesem das Versicherungspaket verkaufen. Dazu musste Wells Fargo das als Sicherheit für den Kredit abgetretene Paket erst einmal pfänden können. Deshalb setzten die US-Großbanker dem Berliner Fondsemittenten einfach die Pistole auf die Brust: Löse den Kredit jetzt aus oder wir pfänden. Wohl wissend, dass BAC gar nicht so viel Barmittel in so kurzer Zeit auftreiben konnte.

Dennoch setzte sich BAC tapfer gegen den Erpressungsversuch der Großbank zur Wehr. Ein sofort eingeleitetes Pfändungs-Schutzverfahren Chapter 11 vor einem US-Insolvenzgericht brachte den Anlegern vom Dezember 2010 bis vorigen Monat eine Atempause und zunächst Pfändungsschutz. Aber am Ende lehnte das Gericht eine Gläubigerschutzklage ab. Der LTAP-Marktwert sei inzwischen auf 232 Millionen gesunken, weil die versicherten Personen länger leben, als ursprünglich erwartet, und sei damit zu gering, um angemessenen Schutz für Wells Fargo und die laufende Prämienfinanzierung zu gewährleisten. Deshalb gingen die Policen in den Besitz des US-Instituts über.

Doch die BAC-Manager haben die Zeit genutzt und schufen Tatsachen, an denen die Großbank nicht vorbeikam, wollte sie nicht für angerichtete Schäden in Haftung genommen werden:



... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Pressemitteilung zum Thema
» BAC Berlin Atlantic Capital ./. Wells Fargo: Tag der Entscheidung

Beitrag zum Thema
» BAC - Berlin Atlantic Capital AG

Kategorien zum Thema
» Kapitalanlage
» Versicherung
» Wirtschaft
» Fonds
» Fonds - Informationen
» Hedge-Fonds
» Erfahrungen mit Banken

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)