GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 31.05.2011

Hongkong-Inkasso: effektiv, aber blutig


Unter zwei Millionen Euro rühren die Männer des Roten Drachens, einem Inkasso-Syndikat in Hongkong, keinen Finger. Aber ziehen die kampferprobten Männer erst einmal los, ist es so, als hätte man die Höllenhunde von der Leine gelassen.

Der Kunde zahlt oder hat Schmerzen. Verhandeln ist nicht möglich. Die Methoden sind sicherlich am Rande der Kriminalität, aber für manchen verzweifelten Anleger scheinen sie der allerletzte Ausweg zu sein.

Das Syndikat mit dem Symbol des Roten Drachens hat seine ursprünglichen Wurzeln in Bauern und Mönchen, die sich einst gegen die Herrschaft der Ming-Chinesen auflehnten, später dem Kaiser zum Trotz zuerst Opium in ganzen Flotten und später dann Heroin (zur Heilung der Opiumsucht) schmuggelten und heute ein Inkasso betreiben, dass es offiziell gar nicht gibt (Inkasso ist in China verboten), aber dennoch hocheffizient und weltweit funktioniert. Verfolgung müssen die Syndikatsmänner nicht fürchten, man ist mit anderen Clans verbündet und lebt in fruchtbarer Koexistenz mit einer korrupten Beamtenschaft.

"Wir nennen es blutiges Inkasso oder auch Hardcore Inkasso, die Erfolgsquote liegt bei 90 Prozent", sagt Brian Hunt aus Panama City dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net. Hunt stellt exklusiv für Kunden aus der ganzen Welt den Kontakt zum Hongkong Inkasso Syndikat her.

Der Rote Drache steht in China traditionell für Weisheit und Kraft. So makaber es erscheint, die schaurigen Methoden, mit denen die Hongkong-Geldeintreiber arbeiten, dienen einem guten Zweck.

Hunt erläutert GoMoPa.net: "Jahr für Jahr prellen dubiose Firmen und gewissenlose Abzocker weltweit gutgläubige Menschen um ihr Erspartes. Nachdem einige Millionen eingesammelt wurden, setzen sich die Drahtzieher mit dem Geld geprellter Anleger ins Ausland ab und entziehen sich dem Zugriff der Justiz. In ihrem neuen Auslandsdomizil führen die Betrüger dann unbehelligt von der Justiz ein luxuriöses Leben. Die Professionals des Syndikats in Hongkong haben sich daher auf die Jagd nach Anlagebetrügern spezialisiert."

GoMoPa.net: Aber doch sicher nicht nur aus Barmherzigkeit für die geprellten Anleger.

Hunt: "Nein, je höher die zurückzuholende Summe ist, desto schneller rücken die Männer aus. Ihr Lohn beträgt stets 35 Prozent vom wiederbeschafften Geld".

GoMoPa.net: Muss man vorher irgendwas bezahlen?

Hunt: "Nein."

GoMoPa.net: Was kostet Ihre Leistung als Vermittler dabei?

Hunt: "Für den Kunden nichts."

GoMoPa.net: Wie läuft das Ganze ab?

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Link zum Thema
» GoMoPa.net-Warnliste

Dokument zum Thema
» ACI: Lohmanns Identitätsbestellung vom 12. Juni 2009
» Report! Das Inkasso Syndikat

Pressemitteilungen zum Thema
» Abgetaucht
» ACI-Chefs bestellten neue Identität in Panama
» ACI-Owners ordered new Indentities
» ACI: Insolvenzantrag für vier Fonds gestellt
» ACI-Fonds: Hausdurchsuchung in Guetersloh
» Millionen-Kollekte für ACI-Fondsmanager
» ACI: Keine Sorge, Robin Lohmann bucht ab
» ACI-Dubai-Fonds: Wir zahlten nie aus Gewinnen
» Dubai-Fonds: ACI droht Anlegern mit Insolvenz
» Pressefreiheit endet am Geldhahn
» ACI: Der Boss ist erst zehn Jahre alt
» ACI-Dubai-Fonds: sechs neue Bentleys für den Chef
» ACI-Dubai: Dr. Schulte Anwälte prüfen Haftung von Boris Becker, Michael Schumacher & Niki Lauda
» ACI Dubai Fonds - inklusive Lear Jet für den Juniorchef
» Die Pleitetürme von Becker, Schumacher und Lauda
» Dubai: Jeder Depp wurde Spekulant
» Steuerparadies Dubai: Schluss mit lustig
» Onlinecasino T6Poker: Belohnung für verschwundene Millionen
» Dr. Kloiber mit 18 Millionen auf der Flucht
» Kopfgeld auf Aktienbetrüger Engler
» So sieht der typische Anlagebetrüger aus
» Schneeballbetrüger: So fallen Sie nicht auf Ponzis oder Madoffs herein

Weitere Beiträge zum Thema
» Neue, legale Identität aus Südamerika
» Florian Homm und INDENTURE INVTS
» Florian Homm - auch alles nur ein großer Bluff?
» ACI Alternative Capital Invest Dubai Tower
» ACI-Lohmann und Baker & Baker
» Robin Lohmann und die falschen Ausweispapiere
» Ponzi - Warum Sie darauf hereinfallen und wie Sie es verhindern können
» ACI Alternative Capital Invest - Dubai Tower
» Bauboom in der Wüste
» Dubai Fonds Richtigstellung
» Kennt einer das hier
» Immobilienfonds Dubai, Libanon, Oman etc.
» Aussergewöhnliche Renditen
» ACI Holding Group Inc Development Unernehmen

Kategorien zum Thema
» Private: HINTERGRUENDE
» Hedge-Fonds
» Grauer Markt
» Offshore Living
» Doktortitel, Adelstitel, Diplomatenpässe

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)