GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 21.06.2011

Diskretes Auslandskonto ohne Schufa und ohne Reisen


Das berühmte Schweizer Nummernkonto ist für Deutsche nicht mehr sicher vor Zinsverrat und Abgeltungssteuer, seit ab 1. Januar 2011 Schweizer Banker ins Gefängnis müssen, wenn sie bei der Abgeltungssteuer auf Zinsgewinne in Höhe von 25 Prozent an den deutschen Fiskus schummeln oder deutsche Kunden decken.

Hinzu kommt Erpressbarkeit aus Daten-CDs, die von deutschen Steuerbehörden aus der Schweiz und Liechtenstein gekauft wurden.

Das einzige Bankgeheimnis, das jedem Druck standhält, bekommt man heute nur über ein anonymes Konto bei einer chinesischen Bank in Hongkong. Hongkong bleibt bis zum 1. Juli 2047 der sicherste Ort für ein geheimes Auslandskonto. Erst dann läuft der Sonderstatus aus, zu dem sich Rotchina bei der Übernahme Hongkongs von den Engländern im Jahre 1997 für 50 Jahre verpflichtet hat.

Es reicht die Kopie des Reisepasses und die letzte Energieabrechnung (nicht älter als drei Monate). Allerdings ist es für Deutsche nötig, in Hongkong eine Briefkastenfirma zu gründen, auf deren Namen das Konto dann läuft. Ausländer dürfen in China keine Konten eröffnen. Die Firmengründung dauert nur sechs Tage. Das Komplettpaket von Firmengründung plus Kontoeröffnung kostet 1.000 Euro (Adresse mit Luftpostverschickung von Briefen) oder 1.500 Euro (inklusive Fax- und Telefonservice und Weiterleitung) plus jeweils 697 Euro für die Einzahlung aufs eigene Firmenkonto, über die man nach Eröffnung verfügen kann, und 70 Euro als Hinterlegung für Portogebühren.

Die Firma, die diesen Service anbietet, ist seit 20 Jahren am Markt und bekannt für spektakuläre und funktionierende Offshore-Konzepte und gilt als absolut seriös! Den Kontakt gibt es per KLICK für Private User des Finanznachrichtendienstes GoMoPa.net.

Und wie Sie Private User werden, das steht HIER.

Zypernkonto - längst Lieblingskonto reicher Russen

Wer ein Auslandskonto mit EU-Anbindung braucht, sollte es so machen wie die reichen Russen, die in Deutschland ihr Bargeld krisensicher in Mietshäusern oder Alten- und Pflegeheimen anlegen und schon lange nicht mehr mit dem Bargeldkoffer anreisen, sondern das Geschäft von Moskau am Telefon ordern und per Online-Überweisung von einer Bank in Zypern erledigen. Ein Zypernkonto macht die Russen über jeden Geldwäscheverdacht bei deutschen Bankinstituten erhaben.

Das Zypernkonto ist auch für Deutsche mit einem Trick vor dem deutschem Fiskus geheim und von Abgeltungssteuerüberweisungen nach Deutschland befreit:

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Weitere Links zum Thema
» Deutsches Bankgeheimnis: § 30a AO
» EU-Geldwäsche-Richtlinie 2005/60/EG

Meldungen zum Thema Steueroase und Schwarzgeld
» Steuersünder-Paradies Deutschland
» Bulgarien-EU-Steueroase: Investments - bevor der Euro kommt
» Wie sicher ist das Bankgeheimnis in Hongkong und Singapur?
» Uruguay: anonyme Konten und lohnende Investments
» Die letzte Steuer- und Schwarzgeldbastion der EU
» Schwarzgeld in der Schweiz: Es soll Hilfe geben
» Britische Jungferninseln kein Schwarzgeld-Versteck mehr
» Aussteigerfarm in Panama - mit 10.000 Euro sind Sie dabei
» Steuergeschenk an Hoteliers verteuert Dienstreisen
» Wettskandal: Geldflüsse sollen gestoppt werden
» Kommt die Goldsteuer?
» Vorsicht, wenn die Bank Ihren Trust managed
» Delaware - damit das Schwarzgeld in die USA fließt
» Mit Riester, Gold und Schiffen umgehen Sie die Abgeltungssteuer
» Zuflucht auf Hohe See
» Steuerhinterziehung: 3 Fallen bei Selbstanzeige
» Diese 16 Steueroasen wollen Schwarzgeld melden
» Aus für Briefkastenfirmen und Strohmänner?
» Krieg der Steuerfluchthelfer
» Schwarzgeld-Paradiese geben Bankgeheimnis auf
» Steuerflucht: Gestern fiel Liechtenstein, heute die Schweiz
» Banken in Steueroasen zum Bundestagsrapport
» Steueroasen verschont - gläserner Steuerzahler kommt
» Einzige Null-Gewerbesteuer-Oase Deutschlands
» Steuerprüfer kommen nach Jersey
» Asiatische Steueroasen
» Schwarzgeld? Nein, Danke!
» Vorsicht vor amateurhaften Offshorekonzeptionen

Beiträge zum Thema
» 24 Std: Seychellen IBC mit EU Bankkonto!
» Steuerparadies Deutschland
» Deutschland bald Steueroase
» Legalisierung von Schwarzgeld
» Die neue EU Steueroase Bulgarien
» Firmengründung in Bulgarien

Kategorien zum Thema
» Kapitalanlage
» Beteiligungen
» Immobilie - Europa
» Steuerberatung & Steueroptimierung
» Aktien
» Private Equity
» Umweltthemen
» Private: STEUEROPTIMIERUNG & OFFSHORE

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)