GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 16.12.2011

Solar Millennium AG stoppt Anleihe für größtes Sonnenkraftwerk der Welt


Eigentlich hätte man sich noch bis zum 6. März 2012 ab einer Summe von 1.000 Euro ohne Aufschlag (Agio) am Bau des größten Sonnenkraftwerks der Welt (1.000 Megawatt, 6 Milliarden Dollar Kosten) in der kalifornischen Mojave-Wüste bei Blythe 350 Kilometer östlich von Los Angeles beteiligen können, das bis zum Jahre 2014 rund 300.000 US-Haushalte mit CO2-freien Strom versorgen soll.

Die Einlage in Form einer Schuldverschreibung (Anleihe) hätte keine Dividende gebracht, aber man hätte für die nächsten fünf Jahre einen festen Zinssatz von sechs Prozent pro Jahr kassiert und am Ende der Laufzeit (7. März 2016) sein Geld wieder zurückerhalten. Diese Anlegerchance hatte es neun Monate lang gegeben. Seit gestern ist sie passe.

Der Inhaber der Baurechte für das Wüsten-Solarkraftwerk ist die 1998 gegründete Solar Millennium AG aus Erlangen (Bayern), die seit 2005 im Freiverkehr der Frankfurter Börse gelistet ist. Sie hat gestern ihre am 7. März 2011 aufgelegte 100-Millionen-Euro-Anleihe für "die Finanzierung der solarthermischen Kraftwerksprojekte im Südwesten der USA" vorzeitig geschlossen. "Wenn Sie künftig über Anlagemöglichkeiten informiert werden wollen, können Sie hier Ihre Kontaktdaten hinterlegen", heißt es auf der Internetseite des Unternehmens.

Seit Anfang Oktober 2011 schon versucht der Solarthermie-Kraftwerksspezialist Solar Millennium sein aufwendiges Projekt, bei dem man auch nachts über Wärmespeicher Strom aus der Sonne produzieren kann, die Baurechte an dem von der Leistung her mit einem Atomkraftwerk vergleichbaren Solarkraftwerk an die wesentlich kleinere solarhybrid AG aus Brilon im Hochsauerland zu verkaufen, die wiederum darauf spezialisiert ist, den Sonnenstrom nicht mit Hohlspiegeln und Dampf, sondern allein mit Photovoltaikanlagen und nur bei Tageslicht zu produzieren.

Das hat einen handfesten finanziellen Grund:

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Nachtrag: Die Solar Millennium AG hat am 21.12.2011 beim Amtsgericht Fürth einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt.

Pressemitteilungen zum Thema
» Wüstenstrom und Sonnenöfen
» Investor für Solar-Lärmschutzwände gesucht
» GRÜEZI - Schrottimmobilienverkäufer werden Aktienpusher

Beiträge zum Thema
» Solar Millennium AG
» Solar Millennium insolvenzgefährdet
» Stiftung zur Förderung der Solarenergie - Utz Claassen
» Solar Millennium AG: Aktie bricht ein
» Smart Grids AG und Solar Millennium AG
» iEnergy AG - Roland Bacon - Dr. Roland Döbele
» Solar Millennium vs. Utz Claassen - Tagessatz von 612.000 Euro
» Desertec Industrial Initiative - das größte Wüstenstromprojekt der Welt
» Solaraktien - bei Anlegern sehr beliebt - Conergy ...

Kategorien zum Thema
» Aktien
» Nachrichten & Meldungen
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Umweltthemen

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)