GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 27.01.2012

Fälschte Fußballclub-Präsident Bulat Tschagajew Beleg der Bank of America?


Convent Mit einer gefälschten Bescheinigung der Bank of America hatte der tschetschenische Rohstoff- und Immobilienoligarch Bulat Tschagajew versucht, den Lizenzentzug seines Schweizer Fußballclubs Neuchatel Xamax am 18. Januar 2012 zu verhindern, deren Aktienmehrheit von knapp 70 Prozent er im Mai 2011 für 25,8 Millionen Euro gekauft hatte - seit gestern sitzt er in der Schweiz in Untersuchungshaft.

Obwohl Tschagajew für die Schweiz keine Arbeitserlaubnis bekam, übernahm er im August 2011 das Präsidentenamt des Clubs. Der Tschetschene hatte verkündet, er wolle Diego Maradona als Trainer zu den Neuenburgern holen und den Verein in die Champions League führen. Doch seine einzigen Maßnahmen waren die Entlassungen von drei Trainern und zehn Spielern. Spielten die übriggebliebenen Spieler schlecht, wurden sie mit Morddrohungen verängstigt.

Seit Oktober 2011 haben alle 60 Clubangestellten keine Gehälter mehr bekommen, Sozialabgaben wurden nicht geleistet, keine Prämie für die Unfallversicherung der Spieler für das III. Quartal bezahlt. Als der Schweizer Fußballverband am 29. September 2011 entsprechend der Lizenzregeln von Xamax den Nachweis der Zahlungsverpflichtungen und eine Sicherheit bis Saisonende verlangte, habe Tschagajew eine gefälschte Bescheinigung der Bank of America vorgelegt.

Die Disziplinarkommission (DK) der Schweizer Fußball Liga SFL hatte das vorgelegte Dokument allerdings als unecht enttarnt, dem Club die Lizenz entzogen und von Amts wegen ein Verfahren wegen des Verdachts auf Dokumentenfälschung eingeleitet. In der Begründung der SFL heißt es am 18. Januar 2012: "In ihrem Entscheid kommt die DK zum Schluss, dass durch die Nichteinreichung der finanziellen Dokumente die Bedingungen der Lizenz nicht mehr erfüllt sind. Weiter stellt die Kommission fest, dass die angebliche Bescheinigung der Bank of America nicht von letzterer ausgestellt wurde."

Der Spielervermittler Ralph Isenegger reichte vor dem Neuenburger Regionalgericht Klage auf Konkurs ein. Als der Club gestern dem Gericht die Club-Bilanz vorlegte, wurde über Neuchatel Xamax sofort der Konkurs eröffnet. Die Schulden von Xamax belaufen sich auf über 6,62 Millionen Euro. Über 60 Gläubiger warten auf ihr Geld.

Bestseller-Autor Jürgen Roth<br /> (64) aus Frankfurt am Main<br />
Bestseller-Autor Jürgen Roth
(64) aus Frankfurt am Main
Alle Spieler waren schon am Dienstag (24. Januar 2012) mit sofortiger Wirkung freigestellt worden. Die Mannschaft war an diesem Tag aus dem Trainingslager in Dubai in die Schweiz zurückgekehrt und wurde unverzüglich in ein Hotel in Genf gefahren, wo sie von Tschagajew und dem Vize-Präsidenten Islam Satujew über die Entwicklungen der letzten Tage unterrichtet wurde. Die in Russisch gehaltenen Reden wurden ins Spanische und Französische übersetzt. Hinterher gab der Club in einem Kommunique bekannt, dass die Spieler nur in die Ferien geschickt worden waren.

Bulat Tschagajew wurde gestern vom Genfer Staatsanwalt Yves Bertossa zunächst befragt und anschließend in Untersuchungshaft genommen. Dem Tschetschenen wird ungetreue Geschäftsbesorgung vorgeworfen. Heute wurde er weiter verhört. Ihm droht eine Haftstrafe und Ausweisung aus der Schweiz.

Mafiaexperte Jürgen Roth über Tschagajew

Für den Mafiaexperten und Enthüllungsautor Jürgen Roth aus Frankfurt ist Bulat Tschagajew kein Unbekannter, wie er dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net mitteilte.

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Weiterer Link zum Thema
» Fußballclub Neuchatel Xamax

Beitrag zum Thema
» Kopfgeld ausgesetzt - für Hinweise ...

Kategorie zum Thema
» Kommentare & Meinungen

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)