GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 11.04.2012

DWS db ImmoFlex: Ausschüttungen trotz Liquidierung?


Convent Als die Deutsche Bank Tochter DWS Investment GmbH aus Frankfurt am 29. Oktober 2007 den offenen Immobiliendachfonds db ImmoFlex auflegte, war die Freude bei vielen Kleinanlegern groß. Endlich ein Fonds, der das Risiko gleich auf 14 große offene Immobilienfonds aufteilte. Über diese ist der db ImmoFlex in über 20 Ländern weltweit investiert sowie an rund 500 Immobilien beteiligt.

Wer konnte ahnen, dass neun dieser Zielfonds heute eingefroren sind und fünf von ihnen, in denen allein 45 Prozent des db ImmoFlex-Vermögens feststecken, gar liquidiert werden?

Zu diesen geschlossenen Zielfonds gehören solche Branchenriesen wie AXA Immoselect (15,21 Millionen Euro von ImmoFlex, 15,96 Prozent des Immoflex-Vermögens), CS Euroreal (15,72 Millionen Euro von ImmoFlex, 13,17 Prozent des ImmoFlex-Vermögens) und SEB Immoinvest (54,33 Prozent von ImmoFlex, 13,06 Prozent des ImmoFlex-Vermögens), deren Öffnung noch in den Sternen steht.

Zu den liquidierten geschlossenen Zielfonds gehören TMW Immobilien Weltfonds (47,68 Millionen Euro von ImmoFlex, 12,56 Prozent des ImmoFlex-Vermögens) und der Morgan Stanley P2 Value (21,89 Millionen Euro von ImmoFlex, 10,38 Prozent des ImmoFlex-Vermögens).

Die meisten Zielfonds erwiesen sich also als Flops. Das db ImmoFlex- Fondsvermögen ist von 806,1 Millionen Euro im Jahre 2008 auf heute 247,73 Millionen Euro gesunken. Fondsmanager Sascha Kayser musste bereits am 16. Mai 2011 die Rücknahme und die Ausgabe von Anteilsscheinen für seinen Dachfonds aussetzen.

Zur Begründung teilte die DWS Investment GmbH mit: "Aufgrund anhaltender Anteilsscheinrückgaben reichen die Liquiditätsbestände des db ImmoFlex nicht mehr aus, alle Rückgabeverlangen zu bedienen. Die Bedienung weiterer Rückgaben würde im aktuellen Marktumfeld dazu zwingen, Vermögensgegenstände mit nicht vertretbaren Abschlägen zu veräußern. Dies ließe erwarten, dass sich die Portfolioqualität und die Risikostruktur in absehbarer Zeit deutlich verschlechtern würden. Die Interessen verbleibender Anleger wären damit in erheblichem Maße beeinträchtigt und eine Gleichbehandlung aller Anleger nicht mehr gewährleistet."

Dr. Ralf Stoll<br /> © Dr. Stoll & Kollegen
Dr. Ralf Stoll
© Dr. Stoll & Kollegen
Anders als ein normaler offener Immobilienfonds, der nur zwei Jahre lang eingefroren werden darf, darf ein Dachfonds auf unbestimmte Zeit ausgesetzt werden.

Doch Sascha Kayser entschied sich für eine radikale Lösung. Am 30. November 2011 gab er bekannt: "Die DWS Investment GmbH plant, das Verwaltungsrecht für db ImmoFlex (Gemischtes Sondervermögen) unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von sechs Monaten mit Wirkung zum 16. November 2012 zu kündigen. Die Kündigung soll ein geordnetes Liquidationsverfahren mit regelmäßigen Ausschüttungen an die Anleger ermöglichen. Die Auflösung des Fonds wird bis Mai 2014 angestrebt."

Damit war die Hoffnung gestorben, dass der DWS db ImmoFlex die Anteilscheine seiner Anleger wieder zurücknehmen wird, obwohl der Rücknahmepreis von 101,57 Euro im Jahre 2008 auf inzwischen 94,01 Euro zum Schließungstag am 16. Mai 2011 gesunken war. Dennoch schreibt die DWS Investment GmbH aktuell auf ihrer Homepage: "Kapitalverlust mittel- bis langfristig unwahrscheinlich."

Das sieht Rechtsanwalt Dr. Ralf Stoll aus Lahr in Baden-Württemberg allerdings anders:

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Links zum Thema
» Rückzieher der HVB von CS Euroreal
» Welt über "kuriosen" Tipp der HVB
» Neue Regelungen zu offenen Immo-Fonds

Pressemitteilungen zum Thema
» HypoVereinsbank - Rückzieher beim CS Euroreal
» Anlegerschutzgesetz: Kein Schutz im Grauen Kapitalmarkt
» Wolfgang Reich, ideenreich GmbH, und CS Euroreal
» GRÜEZI - Schrottimmobilienverkäufer werden Aktienpusher
» Das lukrative Commerzbank-Fondskarussell
» Entschädigung von Volks- und Raiffeisenbanken für UniImmo Global Anleger?
» Die apoBank und ihre eigenartigen Vertriebsmethoden

Beiträge zum Thema
» db ImmoFlex - DWS Investment GmbH
» Santander Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt P (SEB)
» Offene Immobilienfonds beliebt bei Anlegern
» Mehrere offene Immobilienfonds in der Krise
» Schadenersatz bis Ende 2011 geltend machen
» CS EUROREAL A EUR - CREDIT SUISSE warnt vor Smart Grids AG
» Handelsblatt rät: Sofort handeln!
» CS Euroreal: 31,6 % Rendite im Mittel der letzten 5 Jahre
» Wolfgang Reich, ideenreich GmbH, und CS Euroreal
» Offene Immobilienfonds
» Fonds bei Postbank!?
» DEGI International
» Erfahrungen Immobilienfond SEB ImmoInvest?
» FIHM AG - früher SHB AG - Innovative Fondskonzepte AG
» UniImmo Global Immobilienfonds
» Offene Immobilienfonds - Gefahr in Verzug?
» Rofelma GmbH & Co. KG
» Immobilienfonds P2 Value - Morgan Stanley Real Estate
» Geldentwertung - Retten Sie Ihr Geld jetzt!

Kategorien zum Thema
» Fonds
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Private: HINTERGRUENDE
» Kommentare & Meinungen
» Kapitalanlage
» Urteile & Recht

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)