GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 22.05.2012

Gold Wegner - und die Pleite vor dem Betrugsprozess


Seit der Goldversandhändler Andreas Wegner (34) aus Pansdorf (10 Autominuten vom Timmendorfer Ostseestrand) mit seiner 4-Mann-Firma Gold Wegner e.K. vor einem Jahr in die alten Gemäuer der Landesbank Schleswig-Holsteins nach Neustadt gezogen war, stand seine gebührenfreie Bestellhotline nicht mehr still:

"Ich habe täglich 20 bis 25 Kunden am Telefon", schwärmte der Geschäftsmann noch im September vorigen Jahres den Lübecker Nachrichten vor. Seit gestern (21. Mai 2012) gibt es Gold Wegner nicht mehr. Das Insolvenzgericht Eutin eröffnete über das Vermögen von Andreas Wegner als Inhaber der Gold Wegner e.K. das Insolvenzverfahren (51 IN 65/12), "weil der Schuldner zahlungsunfähig ist".

Wegner hat die Restschuldbefreiung beantragt. Die Rede ist von 40 Millionen Euro, die Wegner als eingetragener Kaufmann mit seinem Goldhandel seit 2009 als Schaden hinterlassen haben soll.

Rechtsanwältin Ute Jacob aus Kiel sagte heute dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net: "Ich wurde vom Amtsgericht Eutin zur Insolvenzverwalterin bestellt. Die Gläubiger können Ihre Forderungen bis zum 16. Juli 2012 bei mir zur Insolvenztabelle anmelden. Die mir bekannten Gläubiger habe ich heute postalisch informiert." Die Gläubigerversammlung findet am 27. Juli 2012 um 10 Uhr im Saal A des Amtsgerichts Eutin statt. Das Verfahren ist nicht öffentlich.

Insolvenzverwalterin Jacob teilte GoMoPa.net weiter mit: "Der Schuldner hat seinen Geschäftsbetrieb bereits vor Anordnung der vorläufigen Insolvenzverwaltung endgültig eingestellt."

Am 14. März 2012 hatte das Amtsgericht Eutin das Vermögen des Goldhändlers einfrieren lassen.

Parallel dazu reichte die Staatsanwaltschaft Lübeck vor wenigen Tagen gegen Andreas Wegner Anklage bei der VI. Großen Strafkammer des Lübecker Landgerichts wegen gewerblichen Betruges in 33 Fällen mit einem Schaden von 1,7 Millionen Euro ein. Das sei aber nur ein Bruchteil des gesamten Ausmaßes, bestätigte Oberstaatsanwalt Werner Spohr den Lübecker Nachrichten. Prozessauftakt ist der 29. Juni 2012.

Für eine Stellungnahme war der angeklagte Pleitier Andreas Wegner nicht zu erreichen. Insolvenzverwalterin Jacob hatte GoMoPa.net zuvor auch keine Hoffnung gemacht. "Ich glaube nicht, dass er sich äußern wird", sagte sie am Telefon zu GoMoPa.net.

Noch im September 2011 löste Gold Wegner einen wahren Goldrausch in ganz Deutschland aus.

Manche seiner Kunden stießen ...

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Beitrag zum Thema
» Andreas W. - Gold- und Münzhändler aus Neustadt

Kategorie zum Thema
» Betrug - Sonstiges
» Edelmetalle
» Gold
» Silber
» Diamanten und Edelsteine
» Rohstoffe

Tipps zum Thema
» Gold-Gebote

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)