GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 25.06.2012

Schrottimmobilien: DKB muss für Drückerkolonne haften


Nun haben es auch Berlins höchste Richter vom Kammergericht der Deutschen Kreditbank (DKB) in einem Urteil am 31. Mai 2012 (Aktenzeichen 12 U 218/10, Revision nicht zugelassen) schwarz auf weiß ins Stammbuch geschrieben: Die DKB muss für die Drückerkolonne haften, die unter verschiedensten Namen praktisch als Außendienstler der Bank auftrat.

Die DKB kündigte an, gegen das Urteil eine Nichtzulassungsbeschwerde beim Bundesgerichtshof einlegen zu wollen. Allerdings sind die Erfolgsaussichten eines solchen Rechtsmittels erfahrungsgemäß sehr gering. Dennoch hat die DKB zunächst einmal erreicht, dass das Urteil damit noch nicht rechtskräftig ist.

Erstritten hat das Urteil gegen die DKB die Berliner Kanzlei Resch Rechtsanwälte GbR aus Berlin Charlottenburg.

Jochen Resch teilte dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net mit:

Anwalt und Vereinschef<br />
Jochen Resch<br />
© Kanzlei Resch Berlin<br />
Anwalt und Vereinschef
Jochen Resch
© Kanzlei Resch Berlin

Zitat:


Das Kammergericht hat entschieden, dass die DKB sich die Falschberatung des Anlageberaters zurechnen lassen muss, den sie selbst in dem Darlehensvertrag wörtlich benennt.


Zum Verhängnis, so die Stiftung Warentest, wurde der Bank ihre Angst, dass Kunden einen Kreditvertrag widerrufen könnten. Um das zu verhindern enthielten die Formulare für DKB-Darlehensangebote einen Passus, den die Kunden unterschreiben mussten: "Ich bestätige ausdrücklich, dass ein persönliches Gespräch mit dem Vermittler (...) in Berlin stattgefunden hat, in dem mir diese Finanzierung durch den Vermittler (...) erläutert wurde".

Damit steht nun aus Sicht des Kammergerichts fest: Die Vermittler haben die Bank bei Anbahnung des Darlehens vertreten, und die haftet dann auch - unabhängig davon, was die Bank von den Betrügereien im konkreten Fall alles wusste.

Konkreter Auslöser für die Verurteilung zum Schadenersatz sei laut Stiftung Warentest gewesen, dass die Vermittler dem Opfer - wie vielen anderen Opfern auch - nur die Zinszahlungen als Rate für das Darlehen genannt hätten. Dass sie das Darlehen auch tilgen müssen, hätten die Betroffenen erst später erfahren. Statt der angegebenen 460 Euro musste das Opfer monatlich etwa 100 Euro mehr an die DKB-Bank überweisen. Das ist arglistige Täuschung, urteilen die Kammerrichter in Berlin.

Der betroffene Wohnungskäufer wurde auch von der Schutzgemeinschaft für geschädigte Kapitalanleger e.V. (SgK) aus Berlin Schöneberg betreut. Hier war die Freude über das Kammergerichtsurteil für den Anleger besonders groß.

"Er kann seine Wohnung jetzt an die DKB zurückgeben und bekommt den ihm darüber hinaus entstandenen Schaden ersetzt", teilte SgK-Vorstand Jürgen Blache gegenüber GoMoPa.net mit. Blache weiter: "Das Gericht hat dabei festgestellt, dass der Anlageberater M. den geschädigten Kapitalanleger falsch beraten hat. In der Beispielberechnung hatte er eine zu geringe monatliche Belastung ausgerechnet. Im Darlehensvertrag selber war noch einmal schriftlich festgehalten worden, dass der Anlageberater M. über die Konditionen des Darlehens aufgeklärt hat.

Das Kammergericht hat nun festgestellt, dass dieses als einheitlicher Vorgang zu verstehen ist. Der Anlageberater M. ist ein Erfüllungsgehilfe der DKB. Die DKB muss sich deshalb das gesamte Handeln des Anlageberaters M. zurechnen lassen.

Wir denken, dass diese Entscheidung einen Durchbruch darstellt. Bislang hatte das Berliner Kammergericht diese Zurechnung nicht sehen wollen."

Um den Schrottimmobiliensumpf trocken zu legen, macht Anwalt Resch einen radikalen Vorschlag:

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Dokument zum Thema - Kammergerichtsurteil gegen DKB vom 31.5.2012
Private User können hier das Urteil und die Urteilsbegründung des Kammergerichts Berlin vom 31. Mai 2012 gegen die DKB nachlesen. Zum Private User können Sie sich hier anmelden oder hier upgraden.

Pressemeldungen zum Thema
» Immoselect AG und Heli GmbH: Die Katze lässt das Mausen nicht
» Heli GmbH Leipzig wirft das Handtuch
» Mietlüge: Heli GmbH muss Schrottimmobilie zurückkaufen
» Schrottimmobilien: Vollstreckungsabwehrklagen gegen Heli
» Via Vita GmbH: Insolvenzverwalter fordert Maklercourtage
» Schrottimmobilien: Mitternachtsnotar gibt auf
» Eupen-Kunde: Falsche Mietversprechen der Prime Estate
» Dr. Thomas Schulte: K.O.-Sieg gegen GRÜEZI Real Estate AG
» So läuft das Geschäft mit Schrottimmobilien
» Centrum Immobilien Management GmbH muss für unrealistische Mietversprechungen zahlen
» Projekt Rentenvorsorge OHG: Bargeld, Genussrecht und Mietpool für Wohnungskäufer?
» Schrottimmobilien-Vermittler Via Vita Finanzkommunikations GmbH insolvent
» Berlin: DKB-Wischiwaschi zu Schrottimmobilien-Finanzierungen
» DKB: Erste Vergleiche wegen Schrottimmobilien
» DKB im Schwitzkasten der Finanzkommission
» DKB: Überfinanzierungen können teuer zu stehen kommen
» Deutsche Kreditbank vergab faule Wohnungsdarlehen
» HERITUS-AG-Pleite: Wer entschädigt die Ruinen-Käufer?
» apoBank-Skandal: Eigene Berater vermittelten die Schmiergeldwohnungen
» Die apoBank und ihre eigenartigen Vertriebsmethoden
» Keine Dividende bei der Deutschen Apotheker- und Ärztebank
» Schrottimmobilien: Falsche Helfer in der Not
» Gutachterpool für Schrottimmobilien in Leipzig steht
» Resch Rechtsanwälte formieren Gutachtenpool gegen Leipziger Preiskartell
» So kassierte Reithinger-Bank-Chef Thannhuber doppelt
» Deutsche kaufen lieber Wohnung statt Villa
» Wie verkaufe ich eine Immobilie
» T.K. Klinge Immobilien: Rette sich, wer kann
» Schrottimmobilien-König Klinge: Wann schlägt die Justiz zu?
» Berlin - Vom Strassenmusikanten zum Immobilienmillionär und zurück


Beiträge zum Thema
» Finanziert die DKB Schrottimmobilien?
» Steuersparmodell Eigentumswohnung - falsche Beratung - zu teuere Wohnungen
» Heli GmbH, Leipzig
» Mitternachtsnotariate - Miternachtsnotare
» Steuerfüchse / Steurschotten
» KK Royal Basement GmbH
» Wer kennt die firma GRÖHLER VERMÖGENSBERATUNG???
» Immovaria GmbH - Steuern sparen - denkmalgeschützte Immobilien in Ostdeutschland
» Centrum Immobilien Management
» DKB Bank - Berliner Immobilienverkäufer-Szene nervös!
» Bauträger die sich mit Schrottimmobilien beschäftigen?!
» DKB mit Riesenproblemen! Angepumpt und abgezockt?
» Kostenloses Girokonto mit vielen Extras - EC- & Visa-Card inklusive
» Dürerplatz 2/ Ecke Cranachstr.1 und Wilhelm-Gericke Str.10 -14 in Berlin
» SWISSKONTOR GmbH
» Verbraucherschutz ist unwichtig - Schützt die Abzocker
» Detlef Lüder e.K. - 90491 Nürnberg
» KroLa Verwaltungsgesellschaft mbH & Co. KG - Seevetal
» BGH: Bahnbrechendes Urteil für Erwerbermodelle
» UVBD GmbH - Unabhängige Verbraucherberatung Deutschland - DID Deutscher Informationsdienst - Direkt Invest Deutschland
» WKVI, Düsseldorf
» Prime Estate GmbH
» DID, Hannover
» Reno Lemke alias Clemann Anlagenbetrüger in Dubai
» wer kennt reno clemann nennt sich jetzt lemcke
» Kennt jemand German Emirates Consulting GmbH
» Institut für Wirtschaft / IW Frankfurt / Immo Concept
» Capital Concept, Mannheim - Buhrmann - Beetz
» Der (Alb-) Traum von Steuersparimmobilien
» ICON Unternehmensgruppe - LICON Wohnbau GmbH - Leipzig
» Bauträger die sich mit Schrottimmobilien beschäftigen?!
» 31,6 % Rendite im Mittel der letzten 5 Jahre / täglich verfügbar
» Deutsche Apotheker- und Ärztebank
» Deutsche Apotheker und Ärztebank - kurz vor der Pleite?

Weitere Links zum Thema
» Resch Anwälte: Verwerfungen auf dem Schrottimmobilienmarkt Leipzig
» SgK: Jetzt geht es los: Wir untersuchen den Immobilienmarkt Leipzig
» Link zum BILD-Bericht über Schrottimmobilien in Leipzig
» Leipziger Aktion von Resch Rechtsanwälte
» SGK Berlin zu Leipziger Immobilien
» SGK Berlin zu Steuer-Sonderabschreibungen
» Immobilienbetrug.info: Der Nepp mit den Steuern bei Denkmalschutz

Kategorien zum Thema
» Nachrichten & Meldungen
» Private: HINTERGRUENDE
» Erfahrungen mit Banken
» Kapitalanlage
» Schrottimmobilien
» Immobilie - Deutschland
» Steuerberatung & Steueroptimierung
» Buschtrommel
» Finanzvertriebe

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)