GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 02.07.2012

Immobilien: Provozieren südeuropäische Investoren eine Blase in Deuschland?


(sa) Die Angst vor der Eurokrise und einer möglichen Rückkehr zu nationalen Währungen lässt wohlhabende Südeuropäer in die deutschen Immobilienmärkte investieren. Auf der Suche nach sicheren Anlagemöglichkeiten treiben sie die Preise in die Höhe. Droht eine Immobilienblase in den deutschen Metropolen?

Fast täglich überschlagen sich die Horrormeldungen aus Südeuropa. Die Nachrichten malen Schreckensszenarien von Staatspleiten, Rückkehr zu nationalen Währungen oder gar dem Zusammenbruch der gesamten europäischen Währungsunion. Und die Unsicherheit an den Märkten hinterlässt seine Spuren in der Bevölkerung.

Seit Ausbruch der Eurokrise - und verstärkt in den letzten Monaten - haben wohlhabende Südeurpäer damit begonnen ihr Geld ausser Landes zu schaffen. Das Ziel sind vermeintlich sichere Häfen wie Deutschland oder die Schweiz. Bevorzugt suchen die krisenflüchtigen Devisen sichere Anlagemöglichkeiten und landen bei Immobilien, die derzeit als "Betongold" vermarktet werden.

Kapitalflucht begann in Griechenland

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

Kategorien zum Thema:

» Immobilien
» Immobilie
» Immobilie - Deutschland
» Immobilie - Europa
» Kapitalanlage

 

Copyright 2000 - 2017 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)