GoMoPa: BSZ e.V. erfindet Haftpflicht-Vergleiche für Mandantenfang?
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
17. Juli 2018
48 User online, 50.615 Mitglieder
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Registrieren
Presse-Echo


03.07.2013
BSZ e.V. erfindet Haftpflicht-Vergleiche für Mandantenfang?

Der BSZ e.V., Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein, aus Dieburg in Hessen selbst war es doch, der vor mehr als fünf Jahren in einer BSZ-Pressemitteilung über das erste Haftungsurteil gegen einen Wirtschaftsprüfer im Fall des betrügerischen Teilverschreibungs-Modells WBG Wohnungsbaugesellschaft Leipzig-West Ag informierte.

Das Landgericht Leipzig hatte am 7. Mai 2008 (Aktenzeichen 08 O 2934/07) einen Wirtschaftsprüfer dazu verdonnert, einem Anleger mehr als 5.000 Euro zu bezahlen.

Der Anleger hatte im März 2006 noch kurz vor dem Zusammenbruch des Schneeballsystems WBG Leipzig-West Teilschuldverschreibungen gekauft, weil der Wirtschaftsprüfer im Jahre 2005 für das zurückliegende Jahr ein uneingeschränktes Testat erteilt hatte. Das Testat wurde zum Prospektbestandteil und Kaufgaranten.

Spätestens mit diesem Urteil und der Verbreitung über die BSZ-Pressemitteilung fing die dreijährige Verjährungsfrist für die Anmeldung von Haftungsansprüchen zu laufen an. Die Verjährung war im Mai 2011 erreicht.

Convent
BSZ e.V. lockt mit Güteverfahren, das es gar nicht gibt
Dennoch geht nun derselbe Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein e.V. seit Mitte letzten Monats mit einem frei erfundenen Versprechen auf Mandantenfang.

BSZ e.V.-Vorstand Horst Roosen verschickte an Geschädigte der WBG Leipzig-West Briefe, in denen er den Anlegern Hilfe versprach, die bislang noch keine Ansprüche gegen die Wirtschaftsprüfer der WBG Leipzig-West geltend gemacht haben.

Roosen schrieb am 18. Juni 2013 in einem Anlegerbrief auszugsweise (das komplette Schreiben liegt dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net vor):

Zitat:


Auch Sie können die Forderung noch geltend machen, wenn Sie bislang nicht tätig geworden sind. Und zwar ohne eine teure Klage einreichen zu müssen.

Anleger können ihre Forderungen gegen den Wirtschaftsprüfer CREA GmbH und Prof. Dr. Hölzli derzeit in einem Güteverfahren vor einer staatlich anerkannten Gütestelle anmelden.

In diesem Güteverfahren wird zudem sichergestellt, dass die geltend gemachte Forderung auch gegenüber der Haftpflichtversicherung bekannt gemacht wird, damit Sie am Entschädigungsverfahren teilnehmen können.

Holen Sie sich also einfach Ihren Anteil von der Versicherung!


Manfred Resch, Berlin<br /> © Resch Rechtsanwälte
Manfred Resch, Berlin
© Resch Rechtsanwälte
Seitdem stehen die Telefonate in der Berliner Anlegerschutzkanzlei von Resch Rechtsanwälte in Berlin Charlottenburg nicht mehr still.

Alle bitten um Aufklärung und Rat. Seit Jahren vertritt die Kanzlei schon etliche der insgesamt 10.000 Inhaber von wertlosen Teilschuldverschreibungen, die alle zusammen von 2002 bis 2006 mehr als 382 Millionen Euro eingezahlt hatten. Die Prozesse gegen die Verantwortlichen laufen noch, und auch ein Ende des Insolvenzverfahrens ist noch nicht in Sicht.

Für die Anleger, die bislang klagten, ist die Verjährungsfrist natürlich unterbrochen. Für die große nichtklagende Masse der Geschädigten ist sie abgelaufen.


Das Schreiben der BSZ e.V. hat in vielen von ihnen neue Hoffnung geweckt, doch noch etwas von dem verlorenen Geld zurückzubekommen.

Leider eine falsche Hoffnung, denn...

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Pressemeldung zum Thema
» Solar Millennium AG: 188 Millionen kamen gar nicht an

Beitrag zum Thema
» Wohnungsbaugesellschaft Leipzig-West AG

Kategorie zum Thema
» Kapitalanlagebetrug

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 3 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Holger Schäfer am 03.06.2014 00:45
Man sollte keine lehren versprechen machen. Entweder sie halten diese ein oder sollten sie einfach sein lassen. Ich weiß sonst nicht was ich noch glauben soll.

#1 - Kommentar von Lauren Ulmann am 23.06.2014 20:10
Das Verweisen von Professor Hölzli an seinen Rechtsanwalt hat schon alles gesagt...
Selber schuld der liebe Herr ;-)

#2 - Kommentar von Die Bewertung am 22.01.2018 13:48
Die Masche mit den Anlegerschutzvereinen auf Mandantenakquisition zu gehen

Wir haben uns, angespornt durch den ?Fall-Infinus?, einmal auf die Suche gemacht nach ?wer zu wem? im Bereich der Anlegerschutzvereine. Es geht hier nur ?um eine Zuordnung der Zusammenarbeit?. Eine Wertung ist das nicht. Wir sagen immer ?Finger weg von solchen Vereinen, lieber direkt zum Anwalt gehen?. Erspart Kosten und doppelten Zeitaufwand

?Anlegerschutzvereine ? Aufstellung/Zusammenstellung

A) von Anwälte beherrschte Anlegerschutzvereine

Deutscher Anlegerschutzbund e.V. (DASB)
Sitz: Frankfurt am Main
Beherrscht von: Rechtsanwalt Klaus Nieding
Tätigkeitsschwerpunkt: Kapitalanlagen aus dem ?Grauen Kapitalmarkt?
Adresse des Vereins ist identisch mit Kanzleianschrift Nieding + Barth Rechtsanwaltsaktiengesellschaft. Auf der Homepage der Rechtsanwaltskanzlei findet sich ein Hinweis auf die im DASB

Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW)
Sitz: Düsseldorf
Beherrscht von einer Vielzahl von Anwälten; auch Klaus Nieding
Tätigkeitsschwerpunkt: Wahrnehmung von Stimmenrechten für Aktionäre
Teilweise in Aufsichtsräten von Aktiengesellschaften vertreten z.B. Frau Jella Benner (Rechtsanwältin) = Mitglied im Aufsichtsrat der K+S Aktiengesellschaft

Bund für soziales und ziviles Rechtsbewusstsein (BSZ e.V.)
Sitz: Dieburg
Beherrscht von verschiedenen Rechtsanwälten
Tätigkeitsschwerpunkt: Hilfe bei der Anwaltssuche
Hilfe bei der Bewertung von Kapitalanlagen
Außenauftritt über: www.fachanwalt-hotline.eu
www.fachanwalt-hotline.de
www.jurafit.de
www.bsz-ev.de
www.rechtsboerse.de
www.geldfuchs.de

Geldfuchs.de stellt sich dar als eine Suchmaschine gegen Kapitalanlageverlust, dahinter steht ein Rechtsanwalt Herr Axel Widmaier

Geldfuchs.de ist verknüpft mit BSZ e.V.

Weitere Rechtsanwälte: der Rechtsausschuss des BSZ e.V. wird vertreten von CLLB Rechtsanwälte München

Dr. Späth und Partner = Berlin (Darstellung als Vertrauensanwalt)
Kanzlei Hünlein Rechtsanwälte = Frankfurt am Main

Deutscher Anlegerbund ? Schutzgemeinschaft für Kapitalanleger (DABU)
Sitz: Köln
Beherrscht von: Rechtsanwalt Hartmut Strube
Tätigkeitsschwerpunkt: Schiffsfonds und Produkte des Grauen Kapitalmarktes
Anschrift des Deutschen Anlegerbundes ist identisch mit Kanzleianschrift in Köln Strube Fandel Rechtsanwälte stehen hinter Deutschem Anlegerbund

Deutscher Verbraucherschutzring
Sitz: Erfurt
Beherrscht von: Rechtsanwältin Jana Vollmann (nach außen)
Tätigkeitsschwerpunkt: Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen geschädigter Kapitalanleger
Besonderheit: Angabe einer VR im Impressum, aber keine Eintragung im Vereinsregister
Auf Internetseite wird mitgeteilt, dass Verbraucherschutzring mit Prozesskostenfinanzierer zusammenarbeitet
Hinter Prozesskostenfinanzierer steht der dubiose Rechtsanwalt Philipp Wolfgang Beyer

Tritt nach außen nicht in Erscheinung, steht aber auch hinter dem Deutschen Verbraucherschutzring e.V.

Verein ist ebenfalls verbunden mit Stiftung Deutscher Anlegerschutz

Stiftung Deutscher Anlegerschutz
Sitz: Erfurt
Präsident: Erich R. Jeske (bis 2005 Pressesprecher und Leiter der Unternehmenskommunikation von Quelle und Neckermann)
Inhaber von all4press ? Tätigkeit: Medienarbeit, Ausarbeiten von Strategiekonzepten

Schutzvereinigung für Anleger e.V.
Sitz: Bremen
Hinweis auf Vertragsanwälte auf Internetseite und Darstellung der Anwälte
Rechtsanwalt Peter Hahn und Rechtsanwältin Petra Brockmann (beide Partner von Hahn Rechtsanwälte Partnerschaft)

Anlegerschutzverein Deutschland ? Schweiz

Zusammenschluss von Rechtsanwalt Mattil und Dr. David Brunner (St. Gallen), wird offen dargestellt

Warum nutzen Anwälte einen Anlegerschutzverein?

Hintergrund, ein Anwalt muss sich bei der Mandantenakquise sehr zurückhalten. Er darf zwar Veröffentlichungen über seine Erfolge im Internet tätigen und darf auch auf Ungereimtheiten aufmerksam machen; aber die Anleger müssen von selbst auf den Anwalt zukommen.

Der Markt und die Werbung neuer Mandanten sind hart umkämpft und stellen einen täglichen Überlebenskampf dar. Hier hilft es den Rechtsanwälten einem Anlegerschutzverein angeschlossen zu sein. Diese schreiben die Anleger an und bieten ihre Unterstützung und Hilfe an. Dem Anleger, welcher glaubt betroffen zu sein, werden dann die Rechtsanwälte empfohlen, die dem Verein angehören. So erhält der Anwalt neue Mandanten, ohne selbst nach außen werbend tätig geworden zu sein.

Weitere Anlegerschutzvereine

Interessengemeinschaft für Kapitalanleger und Versicherte e.V.
Sitz: Itzehoe
Schwerpunkt: geschlossene Fonds
Vorstand ist Thomas Brügge, Vorstandsmitglied Ren? Milchert und Svenja Steen. Alle drei Personen stehen hinter der HMS Honorar Makler Service. HMS bietet den Kunden eine unabhängige Beratung hinsichtlich verschiedener Kapitalanlageprodukte an

Aktionsbund Aktiver Anlegerschutz
Sitz: Berlin
Aktive Personen: Herr Thomas Lippert, Frau Kerstin Kondert und Tibet Neusel
Tibet Neusel ist Partner der Kanzlei Schirp, Schmidt-Morsbach, Neusel (Berlin)
Thomas Lippert ist nach der Darstellung in der Banken- und Immobilienbranche tätig
Kerstin Kondert ist ebenfalls in der Immobilienbranche tätig und prüft Fondsprospekte auf Prospektfehler

Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK)
Sitz: München
Vorstandsvorsitzender: Hansgeorg Martius
Ihm gehört auch die Martius Treuhand- und Steuerberatungsgesellschaft mbH
Sitz: Hamburg

Anlegerschutzvereine haben vielfältige Hintergründe, wie sich deutlich erkennen lässt. So finden nicht nur Anwälte darüber neue Mandanten; vielmehr kann man unter dem Deckmantel eines Anlegerschutzvereins auch neue Kunden gewinnen und so Kapitalanlagen verkaufen. Durch die Benutzung eines Anlegerschutzvereins wird bei dem Kunden der Glauben gestärkt, dass die ihm ausgesprochene Empfehlung verbraucherfreundlich ist und seinen Interessen entspricht.?


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» PATRIZIA GrundInvest schon wieder: Fast 7 Millione ...   16.07.2018

» Neue Falle von Axel Junker und Markus Mingers: Deu ...   15.07.2018

» Taxbutler-Flop: Pareton-Chef Matthias Raisch blami ...   13.07.2018

» ISGOLD Asik Clan aus Istanbul verlor die bayerisch ...   11.07.2018

» Infinus AG und Fubus KGaA: Hohe Haftstrafen für s ...   10.07.2018

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen