GoMoPa: Grüngold AG - Totalverlust möglich! Nachrangdarlehn! - Peter Lewinsky - Biogas folgt Yogurtpleite
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
18. August 2018
623 User online, 50.624 Mitglieder
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Registrieren
Presse-Echo


04.11.2017
Totalverlust möglich! Nachrangdarlehn! Grüngold AG - Peter Lewinsky - Biogas folgt Yogurt-Pleite

ConventNach der Pleite mit seiner Friends of frozen yogurt GmbH in Norderstedt in Schleswig-Holstein, für die Privatinvestoren 6 Millionen Euro gaben, sammelt Peter Georg Lewinsky (60) aus Ottobrunn in Bayern als Vorstand einer neu gegründeten Grüngold AG im bayerischen Weilheim Nachrangdarlehen für eventuelle Biogasanlagen ein, Foto: Ausriss aus dem Investment Club Grünwald Nach der Pleite mit gefrorenem Yogurt in Norderstedt in Schleswig-Holstein vor drei Jahren, für die sich die Gründer Peter Georg Lewinsky (60) aus dem bayerischen Ottbobrunn, Frank Oertel (60) aus Hamburg und der geschäftsführende Gesellschafter Andre Thieser (59) aus Santa Barbara in Kalifornien im Jahr 2013 von Privatinvestoren 6 Millionen Euro geliehen hatten, unternimmt der aus Wien stammende Lewinsky nun im Alleingang einen neuen Versuch mit Biogas.

Diplomkaufmann Lewinsky war drei Jahre lang strategischer Partner bei der Münchner Unternehmensberatung Roland Berger & Partner und gehört zum erlauchten Mitgliederkreis des bayerischen Investmentclubs Grünwald.

Lewinsky möchte nun erneut Nachrangdarlehen von privaten Geldgebern einsammeln. Etwas nebulös geht es dieses Mal um noch nicht festgelegte Blindpool-Projekte im Bereich erneuerbare Energien. Am liebsten wohl Biogasanlagen.

Für dieses Vorhaben übernahm Lewinsky am 14. September 2016 den Posten des Alleinvorstands bei einer eigens so benannten Grüngold AG. Ein Startup-Unternehmen, das vor einem Jahr am 3. Mai 2016 im bayerischen Weilheim (Wettersteinstraße 11) gegründet und mit einem Grundkapital von 50.000 Euro ausgestattet wurde.

Die Biogasanlagen-Idee scheint den Österreicher Lewinsky aber wohl nicht vollständig zu fesseln.

Parallel ging Lewinsky als Geschäftsführer eines zweiten Start ups ins Rennen. Lewinsky führt seit dem 26. September 2016 auch noch die Geschäfte einer mit 100 Euro Kapital am 9. September 2016 in der Spitzwegstraße 56a in Ottobrunn gegründeten Magari International UG (haftungsbeschränkt). Deren Geschäftszweck wird mit der Herstellung von Bekleidung, Bekleidungs-Zubehör und Schuhen angegeben.

Vielleicht klappt nun wenigstens eine der beiden neuen Unternehmungen.

Denn die von ihm am 8. Januar 2011 im schleswig-holsteinischen Norderstedt (An'nen Schlagboom 7) mitgegründete Friends of frozen yogurt GmbH, die sich trotz eines Jahresfehlbetrages von minus 451.728 Euro am Ende des zweiten Geschäftsjahres für eine weitere Expansion 6 Millionen Euro von privaten Anlegern borgte, musste schon am 2. Oktober 2014 Insolvenz anmelden, die dann am 1. Dezember 2014 auch eröffnet wurde. Insolvenzverwalterin ist die Hamburger Rechtsanwältin Dr. Ellen Meyer-Sommer, Local Partner der White & Case Insolvenz GbR.

Dabei hatte die Expansion der Friends of frozen yogurt GmbH im Hamburger Abendblatt vom 18. April 2013 so rosig geklungen (insbesondere auch für die privaten Geldgeber):

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Beitrag zum Thema
» Grüngold AG Vorstand Peter Lewinsky: Nach Yogurt-Pleite nun Biogas?

Kategorien zum Thema
» Kapitalanlage
» Beteiligungen
» Grauer Markt
» Risiko
» Umweltthemen

 

Stichwörter zum Thema

» GruengoldAG Grüngold PeterLewinsky Totalverlust 
» Nachrangdarlehn Blindpol 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 2 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

#6 - Kommentar von BaFin Rat am 04.11.2017 12:01

Die BaFin rät:

Zitat:

Anleger sollten sich daher nicht vom Versprechen hoher Renditen blenden lassen - insbesondere dann nicht, wenn der Anbieter Äpfel mit Birnen vergleicht, etwa Lebensversicherungen oder Bausparverträge mit Nachrangkapital.

Das gilt auch für Werbeaussagen wie die, dass der Darlehensnehmer im Immobilienbereich tätig oder dass die Kapitalanlage gar "mündelsicher" sei: Nachrangdarlehen sind alles andere als mündelsicher, unabhängig davon, wofür das Unternehmen das eingesammelte Risikokapital verwendet.

#7 - Kommentar von Investmentcheck am 28.11.2017 11:08
Ohne irgendwelche weiteren Kommentare möchte ich hier mal dieses Interview von Investmentchek veröffentlichen. Dem lieben Loipfinger fallen echt interessante Fragen ein und aus den Antworten ergibt sich, dass die mit Verträgen werben und auch mit Anlagen, die sie noch nicht haben. Hier der Text:

In Ihrem Verkaufsprospekt ist beschrieben, dass Sie den Kauf einer Biogasanlage der BayWa r.e. Bioenergy GmbH planen. Dafür haben Sie ein Angebot zum Kauf der Anteile an der Aufwind BB GmbH & Co. Sechsundzwanzigste Biogas KG abgegeben. Seit kurzem wird diese nun beim Amtsgericht Berliln geführt. Wurde Ihr Angebot zwischenzeitlich angenommen?
Ursprünglich war vorgesehen, dass wir als erste Biogasanlage die Anlage in Pessin, wie exemplarisch im Prospekt beschrieben, übernehmen. Nachdem sich die Bafin-Prüfung völlig unerwartet lang bis Ende März 2017 hingezogen hatte, stand die Biogasanlage nicht mehr zur Verfügung. Wie im Prospekt bereits beschrieben, haben wir eine technisch und kaufmännisch annähernd identische Biogasanlage im Großraum München gefunden.
Könnten Sie uns dazu bitte den Kaufvertrag übersenden? Wenn es diesen noch nicht gibt, bitten wir um Übersendung Ihres Kaufangebotes.

Zu der oben genannten Biogasanlage sind wir derzeit in Vertragsverhandlungen.

Telefonisch haben Sie schon vor längerer Zeit zugesagt, uns die Plausibilitätsprüfung durch Dextro zu übersenden. Ist diese, wie von Ihnen auf eine Anfrage von uns beschrieben, mit einem positiven Urteil bereits abgeschlossen?

Das Ergebnis der Prüfung ergab uneingeschränkte Plausibilität.

Könnten Sie uns bitte ein Exemplar der Dextro-Analyse zukommen lassen?

Gerne lassen wir Ihnen ein Exemplar der Analyse zukommen sowie die CHECK-Analyse von Stephan Appel, die ein A-Rating ergeben hat.

In Ihrem Verkaufsprospekt sind verschiedene Firmennamen technisch so verschlüsselt, dass eine Suche danach in dem Dokument erfolglos bleibt. Soll so verhindert werden, dass zum Beispiel der Name BayWa nicht von den Goolge-Robortern mit Ihrem Verkaufsprospekt in Verbindung gebracht wird?

Das ist richtig, wir wollen vermeiden, dass wir den Namen BayWa vor dem endgültigen Vertragsabschluss zu sehr in den Vordergrund stellen.

Eine Google-Suche nach dem Namen BayWa auf Ihrer Grüngold-Homepage verläuft erfolglos. Auch eine Google-Suche nach dem Namen Grüngold auf der BayWa-Homepage liefert keine Treffer. Was ist der Hintergrund für dieses Verhalten?

Das ist ebenfalls richtig, wir wollen auch hier vermeiden, dass wir den Namen BayWa vor dem endgültigen Vertragsabschluss zu sehr in den Vordergrund stellen.

Da ist doch was im Busch mit BayWa!


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Razzia bei VR-Bank: Erfurter Immobilie in Bilanz v ...   16.08.2018

» Übertölperungs-Angebot an Anleger des DGA Einkau ...   15.08.2018

» Mario Koller und Werner Garden: Hotel-Beteiligunge ...   14.08.2018

» IRISGERD: 25 Millionen Euro im Grundbuch für Pror ...   13.08.2018

» Neues Prora pleite: IRISGERD trennte sich von Bilf ...   08.08.2018

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen