GoMoPa: PATRIZIA GrundInvest schon wieder: Fast 7 Millionen Euro zuviel für Die Stadtmitte Hofheim gezahlt?
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
15. August 2018
760 User online, 50.624 Mitglieder
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Registrieren
Presse-Echo


16.07.2018
PATRIZIA GrundInvest schon wieder: Fast 7 Millionen Euro zuviel für Die Stadtmitte Hofheim gezahlt?

ConventDie Geschäftsführer Andreas Heibrock (oben) und Joachim Fritz von der Patrizia GrundInvest KVG mbH aus Augsburg zahlten am 8. März 2018 für die Einkaufspassage Chinon Center in der Kleinstadt Hofheim (40.000 Einwohner) zwischen Frankfurt und Wiesbaden fast 7 Millionen Euro mehr, als der Verkäufer Union Investment Reals Estate GmbH aus Hamburg mit 2 Gutachtern als Verkehrswert/Verkaufspreis in seinem Halbjahresbericht zum 31. März 2018 angibt © Emissionsprospekt und Beilagen Patrizia GrundInvest Die Stadtmitte Hofheim am Taunus GmbH & Co. geschlossene Investment KG, Fuggerstraße 26, Augsburg Die Augsburger PATRIZIA Grundinvest KVG mbH hat gerade im Juli 2018 mit dem Anteilsverkauf für ihren siebten geschlossenen Immobilienfonds begonnen, die die bayerischen Schwaben seit 2016 in schneller Abfolge auflegten.

Ab 10.000 Euro plus 5 Prozent Agio können Anleger Anteile an einer Objektgesellschaft namens PATRIZIA GrundInvest Die Stadtmitte Hofheim am Taunus GmbH & Co. geschlossene Investment KG erwerben. Es geht um eine überdachte Einkaufspassage namens Chinon Center in der Kleinstadt Hofheim am Taunus (40.000 Einwohner) mitten in der Pampa zwischen den Metropolen Frankfurt und Wiesbaden.

Prognostiziert ist pro Jahr eine Ausschüttung von 4,5 Prozent auf den eingezahlten Betrag ohne Agio und eine 100prozentige Rückzahlung nach Laufzeitende (31. Dezember 2034).

Rund 29,7 Millionen Euro (inklusive Agio) wollen die PATRIZIA Grundinvest Geschäftsführer Andreas Heibrock und Andreas Menke bis Ende 2019 einsammeln. Die Mainzer Volksbank eG steuert einen Kredit in Höhe von 26,5 Millionen Euro bei, der mit einem jährlichen Zinssatz von 1,576 Prozent vergütet wird und mit jährlich 1 Prozent auf den Darlehensrestbetrag bis zum 30. April 2018 getilgt werden soll.

Hat UniImmo: Europa die clevereren Manager?

Aber vielleicht sollten die Immobilien-Anleger ihr Geld besser nicht zu den Augsburgern, sondern zu den offensichtlich viel clevereren Managern des offenen Immobilienfonds UniImmo: Europa von der Union Investment Real Estate GmbH der Volks- und Raiffeisenbanken aus dem Valentinskamp 70 in Hamburg tragen. Die haben die Augsburger beim Verkauf des Chinon Centers wie Deppen dastehen lassen.

Bei dem rund 12,2 Milliarden Euro schweren UniImmo: Europa aus Hamburg kann man übrigens schon mit 25 Euro monatlich einsteigen.

ConventKönnen sich die Hände reiben: die Fondsmanager des offenen Immobilienfonds UniImmo: Europa von links nach rechts: Volker Noack, Jörn Stobbe, Dr. Reinhard Kutscher und Martin J. Brühl, allesamt Geschäftsführer der Union Investment Real Estate GmbH aus Valentinskamp 70 in Hamburg, sie erhielten von Patrizia Grundinvest für das Chinon Center in Hofheim am Taunus einen Verkaufspreis von 46,45 Millionen Euro, obwohl ihre beiden Gutachter nur auf einen Verkehrswert/Verkaufspreis von 39,5 Millionen Euro kamen © Halbjahresbericht des UniImmo: Europa zum 31. März 2018 Seit der Gründung 1985 geht es nur bergauf. Von Juni 2013 bis Juni 2018 legte der Fonds um 13,05 Prozent zu und verzeichnete zum 31. März 2018 einen Zwölfmonatserfolg von 2,6 Prozent. Und bei einem offenen Immobilienfonds kommt man jederzeit an sein Geld, beim geschlossenen Fonds nicht.

Beim geschlossenen Augsburger Fonds liegen die Prognosen zwar höher. Aber nun schon zum zweiten Mal hintereinander zahlten die Augsburger Manager Andreas Heibrock und Joachim Fritz viele Millionen Euro mehr, als die Verkäufer der Gewerbeimmobilien von ihren Gutachtern selbst als Verkehrswert/Kaufpreis feststellen ließen.

Das war beim letzten Fonds so: Da hatte die PATRIZIA Grundinvest für ihren 62,37 Millionen Euro plus 5 Prozent Agio schweren Kommanditkapitalfonds Patrizia GrundInvest Mainz Rheinufer GmbH & Co. geschlossene Investment-KG für die Malakoff-Passage in Mainz Rheinufer fast 11 Millionen Euro mehr ausgeben, als die Verkäuferin UBS Real Estate GmbH aus München für ihren Fonds UBS (D) Euroinvest Immobilien Fonds selbst als Verkehrswert ermittelt hat, wie der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net berichtete.

In einer Telefonkonferenz mit GoMoPa.net verteidigte PATRIZIA GrundInvest Geschäftsführer Andreas Heibrock den Preis damit, dass er die Verkäufergutachten gar nicht kenne, sondern dass man sich in einem Bieterverfahren befand und aus einem regionalen Pool zwei eigene Gutachter fischte (öffentlich vereidigter Sachverständiger Dr. Helge Ludwig aus Augsburg und Sachverständiger Uwe Ditt aus Mainz), die auf einen Verkehrswert von 96,5 beziehungsweise 96,55 Millionen kamen, bei dem der Fonds Meinz Rheinufer mit dem tatsächlich gezahlten Kaufpreis in Höhe von 95,4 Millionen Euro sogar noch rund 1 Million Euro eingespart habe.

UBS veröffentlichte allerdings einen Verkehrswert von lediglich 84,7 Millionen Euro.

PATRIZIA Grundinvest Geschäftsführer Heibrock hatte dafür nur eine Erklärung: Die Vorbesitzerin UBS habe mit 10 Jahre alten Zahlen gearbeitet und möglicherweise deshalb den Verkehrswert so niedrig dargestellt, damit sie bei ihren Anlegern mit dem Verkauf zu einem weit höheren Preis besser dastehen würde.

Das mochte vielleicht stimmen. Aber beim neuen Fonds passierte Heibrock nun genau das Gleiche und dieses Mal mit einem anderen Verkäufer, der Union Investment Real Estate GmbH:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Pressemeldungen zum Thema
» Zu viel für Malakoff Passage? Telefonkonferenz mit Patrizia GrundInvest
» Patrizia Immobilien AG: Keine Dividende, aber 11 Millionen zuviel für Malakoff-Passage?
» HypoVereinsbank - Rückzieher beim CS Euroreal
» Müssen Volks- und Raiffeisenbanken UniImmo Global Anleger entschädigen?
» eFonds: Hochzeit mit gierigstem Vertrieb Deutschlands
» Deikon GmbH: Ex-Boss Dr. Dusan Rajcic blockiert Anleihe-Rückzahlung
» Die tiefen Taschen der Brenneisen Capital AG und die Geheimverträge mit Jörg Schmolinski & Co.
» EGI-Fonds: Sven Donhuysen tritt ab! Kann er entlastet werden?

Beiträge zum Thema
» Patrizia startet geschlossene Fonds für Private
» UniImmo: Europa
» eFonds Solutions AG/eFonds24: Online-Zeichnung von Sachwertanlagen, aber mit Brenneisen Capital GmbH an Bord
» Brenneisen Capital GmbH

Kategorien zum Thema
» Fonds - Informationen
» Fonds
» Nachrichten & Meldungen

 

Stichwörter zum Thema

» Patrizia Grundinvest Patrizia Immobilien 
» AG Augsburg Andreas Menke Andreas 
» Heibrock Patrizia Immobilien Publikumsfonds Mainz 
» Rheinufer Patrizia GrundInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH 
» Patrizia GrundInvest KVG mbH Fuggerstraße 
» 26 Patrizia GrundInvest Frankfurt / 
» Hofheim Hofheim am Taunus Chinonplatz 
» Chinon Center überdachte Einkaufspassage Frankfurt 
» am Main Wiesbaden Hessen Mainzer 
» Volksbank e.G. Verkehrwert Verkaufswert Kaufpreis 
» Patrizia GrundInvest Die Stadtmitte Hofheim 
» am Taunus GmbH & Co 
» geschlossene Investment KG Kapitalanlagegesetzbuch Gutachter 
» Joachim Fritz Klaus Schmitt Rolf 
» Settlemeier Peter Forster Thore Simon 
» Hannover Valentinskamp 70 Hamburg Volks- 
» und Raiffeisenbanken Union Investment Real 
» Estate GmbH UniImmo: Europa Sparkasse 
» Augsburg offener Immobilienfonds genossenschaftliche Finanz 
» Gruppe Volker Noack Jörn Stobbe 
» Dr. Reinhard Kutscher Martin J. 
» Brühl gutachterliche Bewertungsmiete Miete Pacht 
» Telefonkonferenz 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegt 1 Kommentar zu dieser Pressemitteilung vor.

#110 - Kommentar von Johann Verstehtdas am 17.07.2018 13:46
Da wird doch wohl keine "Kick Back" drin gewesen sein? Eben mal schnell 10% schnappen? Bietet sich bei dem Deal mit der UBS förmlich an. Neue, kleine hübsche AG in der Schweiz gegründet und die kassiert dann die vereinbarte Provision von der UBS. Die eröffnen auch gern ein Konto, 1 Million für den Banker ab und schon sind wir im Geschäft. Die Geschichte mit der Mainzer Volksbank eG kann genauso gelaufen sein. Vielleicht über einen befreundeten Makler? Wer weiß, wer weiß? KICK BACK


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Mario Koller und Werner Garden: Hotel-Beteiligunge ...   14.08.2018

» IRISGERD: 25 Millionen Euro im Grundbuch für Pror ...   13.08.2018

» Neues Prora pleite: IRISGERD trennte sich von Bilf ...   08.08.2018

» Nerium International feuerte fristlos Schweizer Ve ...   07.08.2018

» Pleite FACTO Financial Services AG: Investor Star ...   06.08.2018

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen