GoMoPa: Ulrich Engler's Fantastic Four Provisionskönigin Gabriele Balsiger vor Gericht
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
15. Oktober 2019
331 User online, 50.749 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Registrieren
Presse-Echo


17.10.2018
Ulrich Engler's Fantastic Four Provisionskönigin Gabriele Balsiger vor Gericht

ConventUlrich Englers vier Topverkäufer, die er die Fantastic Four nannte: Gabriele Balsiger (59) aus Stein am Rhein in der Schweiz neben dem mutmasslichen Europachef Johann Huber (75) aus Zirndorf in Bayern, Finanzberater Wilhelm Huber (58) aus Wangen im Allgäu und Roland J. Renner (66) aus Bruchsal bei Mannheim auf dem Podium 2006 in Florida vor 60 weiteren besten Verkäufern © Ausriss aus PSD-Bank.de September 2012 Zehn Millionen Euro in 2 Jahren - so viel wie die Schweizer Gabriele Balsiger (59) verdiente sonst keiner der 200 Vermittler des schwäbischen Aktienbetrügers Ulrich Engler (57), der von seinem Büro in Cape Coral im sonnigen Florida mit seiner im Jahr 2004 gegründeten Firma Private Commercial Office, Inc. unter anderem ein Daytrading mit System und einer Rendite von 6 Prozent im Monat oder 72 Prozent im Jahr für Anleger in Deutschland, Schweiz, Österreich, dem Fürstentum Liechtenstein, Frankreich und Belgien anbot.

In nur 2 Jahren nahm Engler von 2004 bis September 2007 von 6.000 Anlegern etwa 177 Millionen Dollar (rund 153 Millionen Euro) ein, wie US-Insolvenzverwalterin Annerose Tashiro vor dem Landgericht Mannheim berichtete, zahlte aber nur insgesamt 77 Millionen Dollar (rund 67 Millionen Euro) an die Anleger zurück. In der Insolvenzmasse gesichert seien nur noch 11,7 Millionen Dollar (10,1 Millionen Euro), darunter Edelsteine im Wert von 1,7 Millionen Dollar (1,48 Millionen Euro), Gemälde und ein Boxhandschuh von Muhammad Ali mit unbekanntem Wert.

Nach einem Geständnis des einstigen Staubsaugervertreters aus Andelfingen, dass es nie ein Daytrading gab, verurteilte ihn das Landgericht Mannheim im März 2013 zu 8 Jahren und sechs Monaten Haft, abzüglich einer anerkanntenn Auslieferungs- und Untersuchungshaft von zehn Monaten.

ConventUlrich Engler genoss 2006 das Leben in Florida © Youtube Von den 177 Millionen Dollar Anlagegeldern sollen laut Tashiro 53 Millionen Dollar (46 Millionen Euro) von Engler selbst ausgegeben worden sein, zum größten Teil für Immobiliengeschäfte. Engler hat in den USA ein Luxusleben geführt. Noch einmal 7,8 Millionen Dollar (6,76 Millionen Euro) soll er Freunden und Verwandten zugeschanzt haben.

Doch das meiste nach Engler bekam wohl seine Schweizer Vertriebsbürochefin Gabriele Balsiger, die die Anlegergelder über ihre Firma IQ Finance Balsiger mit Sitz in Oberstadt 12 in Stein am Rhein im Kanton Schaffhausen eingesammelt und direkt an die PCO, Inc. von Engler weitergeleitet hat. Balsiger soll laut Informanten in den zwei Jahren 11,5 Millionen US-Dollar (rund 10 Millionen Euro) an Vertriebsprovision kassiert haben.

Dem Schweizer Magazin K-Geld sagte Gabriele Balsiger nach dem Platzen der Seifenblase im Januar 2008:

Sie habe selber "kaum Anlagen vermittelt", sondern sei "für die interne Administration zuständig" gewesen. Sie habe "nicht das Gefühl, falsch gehandelt zu haben".

Das sehen die Eidgenössische Bankenaufsicht EKB und die Schweizer Bundesanwartschaft wohl anders.

Die EKB setzte am 17. September 2007 einen Untersuchungsbeauftragten ein, der zu dem Schluss kam, dass die IQ Finance Balsiger unerlaubte Publikumseinlagen entgegennahm, wofür sie keine Banklizenz hatte. Die EBK ließ die IQ Finance Balsiger vom 23. Januar 2008 bis Juli 2018 durch den Liquidator Eugen Fritschi zwangsliquidieren.

Und die Schweizer Bundesanwaltschaft führt nach zehnjährigen Ermittlungen nun seit Montag (15. Oktober 2018) gegen Gabriele Balsiger und zwei weitere Schweizer Vermittler (einem 75-Jährigen, der inzwischen in Thailand lebt, weil er von seiner Rente in der Schweiz nicht leben kann, und einem 58-Jährigen Wirtschaftsprüfer aus dem Kanton St. Gallen) vor dem Schweizer Bundesstrafgericht in Bellinzona im Kanton Tessin einen Prozess wegen gewerbsmäßigen Betruges.

Die Verteidigung beantragte, das Verfahren einzustellen. Die Mandanten könnten sich gar nicht mehr richtig erinnern. Das Gericht lehnte die Anträge ab. Es sind acht Verhandlungstage angesetzt. Ein Urteil wird am 29. November 2018 erwartet.

Laut Anklage sollen alle drei massgeblich daran beteiligt gewesen sein, ein als Schneeballsystem konzipiertes Vertriebssystem für Kapitalanlagen aufgebaut zu haben.

Die Beschudigten köderten laut Anklageschrift in den Jahren 2005 bis 2007 Anleger aus der Schweiz, Österreich und dem Fürstentum Liechtenstein mit Traumrenditen für das so genannte Daytrading-System des deutschen Staatsbürgers Ulrich Engler, das dieser in betrügerischer Absicht in Florida aufgebaut hatte.

Gabriele Balsiger gehörte dabei zu Englers Fantastic Four, wie Engler seine vier besten Vermittler zu nennen pflegte. Gabriele Balsiger war die einzige Frau in diesem Quartett.

Experten sagten mir, dass dies möglich sei", sagte die Hauptbeschuldigte, eine gelernte Hotelfachfrau mit einer zusätzlichen Ausbildung in Feng-Shui am ersten Prozesstag (15. Oktober 2018).

Die Hauptbeschuldigte hatte selbst im Mai 2005 mit einer kleinen Investition in Höhe 10.000 US-Dollar (8.684,95 Euro) begonnen. Sie lernte Engler dann bei einem Besuch in dessen Anwesen in Florida persönlich kennen.

"Er hat mich total umgehauen - nicht als Mann, aber mit seiner Art", sagte die Beschuldigte vor Gericht auf die Frage der Gerichtspräsidentin, warum sie für diesen Mann tätig wurde. Sie habe ihm total vertraut - baute ihm sogar das administrative System auf, "denn er war in Computerfragen eine Null".

Sie verdiente höhere fünfstellige Beträge pro Monat. Doch bald schon stellten sich die Traumrenditen von Englers Börsengeschäften als Fake heraus. Er hatte nicht einmal eine Zulassung als Trader an der Börse. Engler, der in Saus und Braus lebte, war ein Hochstapler.

Wie ein Informant aus Rheinland-Pfalz im GoMoPa-Forum berichtete, soll Garbriele Balsiger Englers "Rechte Hand" in der Schweiz gewesen sein und mit der Idee einer Umstellung auf Wiederanlage (Thesaurierung) statt Ausschüttung für noch mehr Einnahmen im Schneeballsystem gesorgt haben.

Engler war darüber hoch erfreut. Als Sohn eines Straßenbauarbeiters und einer Hausfrau und mit abgebrochener Kaufmannslehre hatte Engler noch nie eine Bank jenseits des Schalters betreten, obwohl er sich in öffentlichen Anzeigen Anfang 2007 als Investmentbanker des Jahres darstellte.

Der Informant schilderte den Einfluss von Gabriele Balsiger so:

Zitat:


Sie war es, die Engler die Idee der Thesaurierung näher brachte.

Nach der Einführung der Thesaurierung stiegen die Einsätze innerhalb eines Jahres auf zirka 90 Millionen US-Dollar (rund 78 Millionen Euro) an.

Diese Dynamik blieb auch im Jahre 2006 beibehalten, und Balsiger kassierte bei Engler kräftig ab.

Frau Balsiger hat (im Sommer 2007, nachdem Engler mit Lebensgefährtin Bianca Borowski und seinem Yorkshire Terrier wegen eines internationalen Haftbefehls aus Deutschland aus seiner Villa in Bonita Springs in Florida geflüchtet war und der vermeintliche Kopf der Fantastic Four und vermeintliche Europachef im System Engler, Johann Huber, 75, aus Zirndorf in Franken in Bayern, von der Polizei festgenommen worden war - Anmerkung der Redaktion) ihre bisherigen Telefon- und Faxanschlüsse gekappt.

Allerdings liegen mir die neuen Rufnummern dennoch vor. Anrufe und Faxsendungen werden aber nur dann weitergeleitet, wenn sie über eine Anruferkennung verfügen und diese aktiviert ist. Nun ja, Frau Balsiger wird wissen warum.


Zum Top-Vertriebsquartett Fantastic Four gehörte neben Gabriele Balsiger und Johann Huber noch Wilhelm Huber (58) aus Wangen im Allgäu in Baden-Württemberg und Roland J. Renner (66) aus Bruchsal bei Mannheim in der Kurpfalz in Baden-Württemberg.

Die drei Deutschen aus Englers Team Fantastic Four wurden vom selben Richter, der Engler hinter Gitter schickte, am 18. Februar 2014 am Landgericht Mannheim zu Haftstrafen zwischen 3 Jahren und drei Monaten und Fünfeinhalb Jahren verurteilt.

Eine Woche nach dem Urteil legten alle drei gegen das Urteil Revision vor dem Bundesgerichtshof ein. Hier steht eine Entscheidung noch aus.

Wie ein Informant aus Rheinland-Pfalz am 2. Juli 2007 im GoMoPa-Forum berichtete, soll Johann Huber bei dem gigantischen Betrugsgeschäft eine Schlüsselposition eingenommen haben:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Artikel zum Thema
» Verhaftung von Ulrich Engler: FBI stellte 1.000 Gemälde sicher
» Vier Vermittler von Schneeballbetrüger Ulrich Engler angeklagt
» Abgetaucht
» Kopfgeld auf Aktienbetrüger Engler
» 1,1 Millionen Euro Kopfgeld auf Borussia Dortmund Ex-Aktionär
» Aus der Traum - Ulrich Engler - Millionenbetrug in dreistelliger Höhe

Beiträge zum Thema
» Ulrich Engler - Daytrader - PRIVATE COMMERCIAL OFFICE INC. (PCO)
» Ulrich Engler: Daytrader wehrt sich gegen Internetgerüchte
» Anlagebetrüger Johann Huber von Polizei festgenommen
» "Holland Banking"
» Das Geschäftsmodell heißt Abzocke
» Global Swiss Capital AG Brunnen Schweiz überwies an Engler

Kategorien zum Thema
» Themen die für Wirbel sorgten
» Wer kennt, was meint Ihr dazu? - Hintergrundinformationen
» Kapitalanlagebetrug
» Nachrichten & Meldungen

 

Stichwörter zum Thema

» Feng-Shui Hochstapler Börsengeschäfte Wirtschaftsprüfer 
» gelernte Hotelfachfrau Gordon Gekko Warren 
» Buffet UEFA-Cup-Spiel Bayer Leverkusen Bannerwerbung 
» US-Landbanking Bauerwartungsland Boxhandschuh Muhammad Ali 
» Gemälde Edelsteine GoMoPa Angeklagte Beschuldigte 
» Thailand Kanton St. Gallen Ulrich 
» Engler Richie Fantastic Four Provisionskönigin 
» Gabriele Balsiger Schweiz Stein am 
» Rhein Schaffhausen Schweizer Bundesstrafgericht Schweizer 
» Bundesanwaltschaft EidgenössischeBankenkommission IQ Finanance Balsiger 
» in Liquidation Orchidean AG Charles 
» Balsiger Architektur AG Bianca Borowski 
» Systembroker Schneeballbetrüger Aktienbetrüger Geständnis Landgericht 
» Mannheim Haftstrafen Johann Huber Wilhelm 
» Huber Daytrading Daytrader Sponsor Galopprennen 
» Iffezheim Baden-Baden Andelfingen Baden-Württemberg Schwaben 
» Flucht Bonita Springs Florida Cape 
» Coral Las Vegas Nevada USA 
» PCO Inc Private Commercial Office 
» Inc. Staubsaugervertreter abgebrochene Bürokaufmannslehre Vertrieb 
» Schweizer Finanzvermittlerbüro  

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Börsen-Rauswurf von Cengiz Ehliz mit Swiss Fintec ...   14.10.2019

» Vorwürfe gegen Deutsche Balaton AG: Keine Fachkom ...   07.10.2019

» TopTradePro.com: Der CFD Broker ist in Österreich ...   30.09.2019

» Head of the Year - Dr. Sebastian Grabmaier   30.09.2019

» R&R AURIMENTUM: Negativzinsen von minus 11 Prozent ...   29.09.2019

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen