GoMoPa: Zwei Mal hinschauen: Naturstrom Anleihe 2019 - Gewinneinbruch und Kundenschwund der Naturstrom AG
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
23. September 2019
374 User online, 50.742 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Registrieren
Presse-Echo


21.04.2019
Zwei Mal hinschauen: Naturstrom Anleihe 2019 - Gewinneinbruch und Kundenschwund der Naturstrom AG

ConventScheuen einen BaFin-Prospekt für ihre Naturstrom Anleihe 2019: von links nach rechts die Vorstände der Naturstrom AG aus der Parsevalstraße 11 in Düsseldorf Vorstand Dr. Thomas E. Banning (63) aus Heroldsbach in Bayern, Dr. Tim Olav Meyer (49) aus Hamburg und Oliver Hummel (47) aus Düsseldorf © Pressefotodownload Naturstrom AG Die Düsseldorfer Naturstrom AG wirbt gerade 7,9 Millionen Euro von Kleinanlegern für eine Inhaberschuldverschreibung mit fast zehnjähriger Laufzeit ein. Die Einwerbung läuft noch bis Ende Juni 2019.

Investoren müssen eigens ein Wertdepot bei der UmweltBank AG in Nürnberg eröffnen, die den Exklusivvertrieb der Anleihe übernommen hat. Das Angebot kann ab 1.000 Euro plus 1 Prozent Zinsen gezeichnet werden. Prognostiziert ist ein Jahreszins von 3,25 Prozent. Der muss als Einkunft aus Kapitalvermögen versteuert werden.

Warum die krumme Zahl 7,9 Millionen? Ganz klar: Um unterm BaFin-Radar zu bleiben. Erst ab 8 Millionen Euro gilt die Prospektpflicht.

Aber hat es einer der ersten unabhängigen Händler für Ökostrom in Deutschland nötig, sich vor einem Prospekt zu drücken?

Scheinbar ja.

Denn wer genau hinschaut, sieht, dass die Emittentin Naturstrom AG unter massivem Gewinneinbruch und Kundenrückgängen leidet. Das und die Tatsache, dass die Anleihe im Vergleich zu anderen Green-Bond-Anbietern an keiner Börse gehandelt wird, machen die Zeichnung der Naturstrom Anleihe 2019 zu einem sehr besonderen Abenteuer.

Kein natürliches Kundenwachstum

Neue Kunden werden augenscheinlich nicht auf natürlichem Wege durch den Vertrieb, sondern eher durch Zukauf von Bestandskunden anderer Unternehmen gewonnen.

So geschehen im Januar 2019 durch die Übernahme des insolventen Energieversorgers e:veen Energie eG aus Hannover. Nur dadurch kamen zum 1. März 2019 mehrere zehntausend Strom- und Gaskunden zu Naturstrom in eine neu gegründete Tochtergesellschaft.

Damit die so gewonnenen Neu-Kunden nicht gleich wieder abspringen, musste Naturstrom beim Preis Federn lassen.

Sie erhalten den Ökostrom der Naturstrom AG ohne den sonst üblichen Aufpreis, während die Naturstrom AG ihren Erzeugern weiter einen Aufpreis zahlt.

In den vergangenen Jahren hatte Naturstrom nach eigenen Angaben bereits die Stromkunden des Projektentwicklers juwi AG aus Wörrstadt in Rheinland-Pfalz und des Energiewende-Start-ups Grünstromwerk GmbH aus Englische Planke 2 in Hamburg übernommen.

Auch künftig sieht Naturstrom eine strategische Wachstumsoption darin, sich an Wettbewerbern zu beteiligen oder sie zu übernehmen, weil die Geschäftsführung laut Geschäftsbericht 2017 für 2018 im Bereich Ökostrombelieferung in einem sehr trägen Marktumfeld einen geringfügigen Kundenrückgang erwartet.

Am 21. Februar 2019 wurden die Finanzzahlen für das Jahr 2017 veröffentlicht.

Das working capital fiel mit den letzten Finanzzahlen um 64,37 Prozent. Und zwar von 19,7 Millionen Euro im Jahr 2016 auf rund 7 Millionen Euro im Jahr 2017.

Der Jahresüberschuss sank um 76,49 Prozent. Nämlich von rund 4 Millionen Euro im Jahr 2016 auf lediglich rund 957.000 Euro im Jahr 2017.

Der an die Emittentin Naturstrom AG von den Konzernunternehmen abzuführende Gewinn verringerte sich von rund 6,5 Millionen Euro (2016) auf rund 3,7 Millionen Euro (2017). Der Grund hierfür war nach Angaben des Naturstrom-Vorstandes, dass "wir die eigentlich zum Jahresanfang notwendige Preiserhöhung für unseren Ökostrom um zwei Monate verschoben und die Kostensteigerungen zudem nicht vollständig weitergegeben" haben, damit "auch unsere Kunden von den sehr guten Geschäftsergebnissen der beiden Vorjahre profitieren."

Zudem musste Naturstrom 2017 bei einem bayerischen Windparkprojekt und bei der Beteiligung an der wind 7 AG Abschreibungen vornehmen.

Windige Idee von Vorstand Dr. Banning für Prokon-Genussrechte:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Artikel zum Thema
» Green City Energy AG: Bilanziell überschuldet - keine sichere Geldanlage
» BGH: juwi AG hat Politiker bestochen
» Juwi AG: Korruption und Pleiten bei MVV-Tochter
» Juwi AG steht kurz vor Übernahme durch die MVV Energie AG
» Die Pseudosicherheit der juwi AG für den Bauzins Deutschland 1
» Windwärts Energie GmbH insolvent - Genussrechtsinhabern droht Totalausfall
» Was taugt ein Gutachten von Roland Berger & Partner?
» Prokon-Chef Rodbertus will deutschen Mittelstand retten
» Die PROKON Windeier: sicher, unabhängig, zuverlässig?
» PROKON Genussrechte: Bluff mit Rückkauf-Garantie?
» Anlage-Betrug? Ex-Minister und Ex-SAP-Bevollmächtiger Wolfgang Fürniß in U-Haft

Beiträge zum Thema
» Zwei Mal hinschauen: Naturstrom Anleihe 2019 - Gewinneinbruch und Kundenschwund der Naturstrom AG
» Dr. Thomas E. Banning gegen Stromdirektvermarktung
» Staatsanwaltschaft durchsuchte Solarfirma Conergy
» Voltwerk
» Green City Energy: Keine sichere Nummer
» Kooperation Green City Energy und juwi
» Anti Heinz Gerlach Emittenten Liste
» Gerlachs Schwarze Liste
» Green City Energy
» Green Energy AG
» juwi Windenergie - juwi AG - juwi.de
» Christian Köckert - Vorteilsannahme?
» Windwärts Energie GmbH - windwaerts.de
» Windwärts Energie GmbH - Hannover
» Einsatz von Bioenergie begrenzen - Verzicht auf Bioenergie
» PROKON-Genussschein
» ProkonCapital
» Windenergiefonds - Irritierte Anleger

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Nachrichten & Meldungen
» Dubios
» Fonds - Informationen
» Private: HINTERGRUENDE
» Kommentare & Meinungen
» Aktien
» Umweltthemen

 

Stichwörter zum Thema

» Börse Tradegate Alternative Börsenhandelbare 
» Photon Energy-Anleihe 7 75 Prozent 
» Zins Photon Energy AG Solarpark-Projektierer 
» und -Betreiber Amsterdam Aufsichtsrätin Christine 
» Banning Ebermannstadt Bayern wind 7 
» AG Wertdepot UmweltBank AG Nürnberg 
» Prokon juwie AG Wörrstadt Rheinland-Pfalz 
» Grünstromwerk GmbH Hamburg e:veen Energie 
» eG Hannover Naturstrom Anleihe 2019 
» Green-Bond Dr. Thomas E. Banning 
» Heroldsbach Bayern Dr. Tim Olav 
» Meyer Hamburg Oliver Hummel Düsseldorf 
» Naturstrom AG Düsseldorf NRW Voltwerk 
» AG Epuron GmbH Conergy AG 
» Momentum Rnewables GmbH Berlin Inhaberschuldverschreibung 
» Einwerbung Wertpapier kein Prospekt Händler 
» für Ökostrom Biogas Erneuerbare Energie 
» Nikolaus Krane Hamburg Energielieferant Strom 
» Stromanbieter Ökstrompionier Windkraft Eggolsheim eco 
» eco AG Mini-Solarparks Auslaufen EEG-Vergütung 
» Börsenstrompreise Mieterstromprojekte Bürgerenergie Parsevalstraße 11 
»  

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Die Lehre aus PIM Gold - Markus Miller: "Edelmetal ...   21.09.2019

» Fake-Bewertungen von Autohäusern auf mobile.de, A ...   18.09.2019

» Windräder von WestWind? Nicht immer saubere Gesch ...   16.09.2019

» Deutsche Oel & Gas AG tot? Kay Rieck verurteilt - ...   09.09.2019

» Grüner Flop mit Sharewood Switzerland AG: Balsa i ...   05.09.2019

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen