GoMoPa: Anklage gegen Mario Otto (Playport Dresden / Playport Moskau) "Betrug in besonders schwerem Fall"
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
25. Mai 2019
249 User online, 50.706 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Registrieren
Presse-Echo


24.04.2019
Anklage gegen Mario Otto (Playport Dresden / Playport Moskau) "Betrug in besonders schwerem Fall"

Convent © Ausriss aus BILD.de Dresden Hat der Dresdener Bauträger Mario Rainer Otto (49) als Inhaber der REAL ESTATE - Sächsische Immobilien GmbH mit 300 Wohnungen und als Inhaber der beiden gigantischen Hüpfburgwelten Playport Dresden am Dresdener Flughafen und Playport Moskau im Einkaufscenter Luschniki-Park die Öffentlichkeit wie auch seine Investoren getäuscht?

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat Otto jedenfalls vor kurzem eine entsprechende Anklage zugestellt.

Kurz vor Eröffnung seines Playportspielplatzes in Moskau im Februar 2014 hatte Mario Otto in der Sächsischen Zeitung verkündet, die 1,7 Millionen Euro Kapital für sein Moskau-Abenteuer würden zum einen von privaten Investoren stammen und zum anderen aus dem Finanzpolster, das er mit seiner Dresdner Firma REAL ESTATE - Sächsische Immobilien GmbH erwirtschaftet hat.

Auch der BILD Dresden vermittelte Otto zur selben Zeit das Bild eines erfolgreichen Umsatzmillionärs.

So erzählte er über den anderthalb Jahre zuvor am 1. September 2012 eröffneten Indoor-Spielplatz Playport Dresden (täglich geöffnet von 10-19 Uhr, Eintritt Kinder von 1 bis 3 Jahre 4,90 Euro, ab 3 Jahre 7,90 Euro, Erwachsene 3,90 Euro):

Zitat:


Wir hatten 2013 bereits über 100.000 Besucher, haben über eine Million Euro Umsatz gemacht.


Weitere Playport Hallen wurden angekündigt.

Im Herbst 2014 sollte eine Playport-Eröffnung in Berlin folgen. Ein Playport St. Petersburg sei in der Planung. Selbst London habe schon angefragt. Und in den Schweizer Alpen in Basel plane Otto den größten Indoor-Spielplatz im deutschsprachigen Raum, den "Porti im Hüttli".

Aber nicht nur, dass es bis heute bei Dresden und Moskau geblieben ist. Auch die Geschäftsbücher seiner im Herbst 2004 gegründeten REAL ESTATE - Sächsische Immobilien GmbH spiegelten weder damals noch heute an keiner Stelle den öffentlich zur Schau gestellten Erfolg wider.

Weder ein Polster aus den 300 Wohnungen noch ein Polster aus dem ersten Playport Dresden.

Der Bauträger und Betreiber von Indoorspielplätzen war Jahr für Jahr immer tiefer in die bilanzielle Überschuldung hineingeschlittert.

Der nicht durch Eigenkapital gedeckte jährliche Fehlbetrag wuchs von rund minus 123.000 Euro (2011) auf rund minus 134.000 Euro (2012) und weiter auf rund minus 228.000 Euro (2013), betrug im Jahr 2014 rund minus 226.000 Euro und endete mit den letzten veröffentlichten Zahln im Jahr 2015 bei rund minus 265.000 Euro.

Einem Sachanlagevermögen von rund 2,8 Millionen Euro standen im Jahr 2015 rund 3,4 Millionen Euro Verbindlichkeiten gegenüber.

Zuerst trat Sohn Konstantin Otto (25) aus Dresden im April 2016 als Geschäftsführer zurück. Im Juni 2016 trat Ehefrau Anke Otto (47) aus Wilsdruff bei Dresden als Geschäftsführerin zurück. Und schließlich trat im April 2017 Inhaber Mario Otto als Geschäftsführer zurück.

Die Geschäftsführung wurde auf einen 79jährigen Manfred Paul Bentz aus Callao Salvaje in Spanien übertragen und der Firmensitz ein Viertel Jahr später im Juli 2017 von Dresden (Wallgäßchen 2a) ins bayerische Pocking (Albert-Schweitzer-Str. 19) verlegt.

Am 22. Oktober 2018 lehnte schließlich das Amtsgericht Dresden einen Antrag der REAL ESTATE - Sächsische Immobilien GmbH auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens mangels Masse ab. Aktenzeichen: 533 IN 907/18.

Doch da hatte sich Hüpfburg-Umsatzmillionär Otto längst wieder neu aufgestellt:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Beiträge zum Thema
» Staatsanwalt jagt Spiele-Millionär
» BfW Consult GmbH & Co. KG - Insolvenzverfahren eröffnet
» BfW Immobilien und Verwaltung GmbH - Insolvent

Kategorien zum Thema
» Insolvenz
» Immobilie - Deutschland
» Immobilie - Europa
» Betrug - Sonstiges

 

Stichwörter zum Thema

» Rechtsanwalt Dr.Maximilian Krah Kanzlei 
» Weiler Krah Petersen LLP Töpferstraße 
» 2 Dresden Vizelandeschef AfD Sachsen 
» Porti im Hüttli Kidsplay24.eu Mario 
» Ott Mario Rainer Otto Wilsdruff 
» Andreas Bethe Spielplatz-König Dresdener Flughafen 
» Indoorspielplatz Staatsanwaltschaft Dresden Oberstaatsanwalt Lorenz 
» Haase Anklage Betrug in besonders 
» schwerem Fall betrügerischer Bankrott Real 
» Estate Sächsische Immobilien GmbH Enteteinment-Group 
» Ag St. Gallen Schweiz Teilhaberschaft 
» Schweizer Gericht Steuerhinterziehung Sandra Schreber 
» Dresden Playport-Dresden.de bilanzielle Überschuldung Manfred 
» Paul Benz Callao Salvaje Spanien 
» Konstantin Otto Anke Otto A.S.Concept 
» GmbH Luthmerstraße 7 Frankfurt am 
» Main Verweigerung der Vermögensauskunft Ismain 
» Ziani Dortmund Innova Gold GmbH 
» Recklinghausen Sommer Playport Wallgäßchen2a Dresden 
» Energeieverbundarena Magedeburger straße 10 Luschniki 
» Center Moskau Hüpfburgvermietung Elbepark Stuttgarter 
» Baukonzern Züblin AG Asylbewerber-Zeltstadt Albert-Schweitzer-Straße 
» 19 Pocking Bayern Sponsor Dresdener 
» Eislöwen Eishockey Familienblock U9 Designgroup 
» International Trading gmbH Gewerbegebiet Gaulis 
» Nr. 16 Böhlen Leipzig Sachsen 
» Matthias Meltke Dreamland Minigold Berlin 
» Spielemagazin Halberstadt Spiehaus Tobix Hoyerswerde 
» Fundora Schneeberg Millionär Hüpfburg Umsatz-Millionär 
» Playport Dresden Playport Moskau Playport 
» Basel Schweiz Schweizer Alpen  

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Nach Zinsland.de nun Bergfuerst.de: Erster Emitten ...   25.05.2019

» Das Sylter Immobilienkomplott   24.05.2019

» Verkaufsverbot für ShareWood Switzerland AG in De ...   22.05.2019

» Mama Earth Foundation Inc.: Deutscher Werbestopp f ...   21.05.2019

» Zinsland.de Ausfälle Immobilien: Warum fällt Bet ...   17.05.2019

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen