GoMoPa: Verkaufsverbot für ShareWood Switzerland AG in Deutschland
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
13. Dezember 2019
157 User online, 50.762 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Registrieren
Presse-Echo


22.05.2019
Verkaufsverbot der ShareWood Swizterland AG in Deutschland

ConventIn seinem News-Upload vom 15. Mai 2019 verliert der Schweizer CEO und Inhaber Peter Möckli (55) kein einziges Wort zum BaFin-Verkaufsverbot vom 14. Mai 2019 für seine ShareWood Switzerland AG aus Zürich (Seestraße 473) in Deutschland © Ausriss aus Sharewood.com Die ShareWood Switzerland AG aus Zürich (Seestraße 473) darf ab sofort in Deutschland keine Vermögensanlagen mehr in Form von Direktinvestments in brasilianische Teak-, Eukalyptus- und Balsa-Bäume zum Erwerb anbieten.

Wie die Bonner Finanzmarktaufsicht BaFin am gestrigen 21. Mai 2019 bekanntgab, hat sie am 14. Mai 2019 das öffentliche Angebot dieser Vermögensanlagen wegen Verstoßes gegen das Vermögensanlagengesetz (VermAnlG) untersagt.

Die Untersagung erfolgte, weil die ShareWood Switzerland AG keine von der BaFin gebilligten Verkaufsprospekte für diese Vermögensanlagen veröffentlicht hat, die die nach dem VermAnlG erforderlichen Angaben enthalten.

Der Bescheid der BaFin ist sofort vollziehbar, aber noch nicht bestandskräftig.

Die Schweizer Finanzmarktaufsicht FINMA weiß noch nicht, ob sie einschreitet. Bei Firmen wie ShareWood müsse zuerst geprüft werden, ob sie unter das Finanzmarktaufsichtsgesetz fallen oder nicht, sagte FINMA-Sprecher Tobias Lux im Schweizer Radio.

Mehr als 100 Millionen Schweizer Franken (88,82 Millionen Euro) hat das Unternehmen ShareWood Switzerland AG mit Peter Möckli (55) als CEO und Inhaber in den letzten 12 Jahren von Kleinanlegern eingesammelt.

"Erträge, die in den Himmel wachsen." So wirbt die Sharewood Switzerland AG für ihre Baumplantagen. Für 32.000 Franken (28.425 Euro) kann man Teak-Bäume in einer Plantage in Brasilien kaufen. Eukalyptus-Bäume gibt's schon für "günstige" 18.000 Franken (15.989 Euro). Angelockt werden die Investoren mit Rendite-Versprechen von bis zu neun Prozent im Jahr.

Doch wie GoMoPa berichtete, stellte sich im letzten Jahr heraus, dass es an den prognostizierten Renditen gewaltig hapert.

Allein 2.300 Anleger haben von der ShareWood Switzerland AG für 12 Millionen Euro Balsa-Bäume gekauft, die sich als praktisch wertlos herausstellten.

Die Balsabäume waren 2015 zwar erntereif, konnten aber wegen eines drastischen Holz-Preisverfalls von 50 Prozent und mehr nicht vermarktet werden. Das leichteste Holz der Welt ist auch nicht lagerfähig. Und je länger man mit dem Schlagen der Balsabäume wartet, desto mehr verliert es an Qualität und kann überhaupt nicht mehr verkauft oder verarbeitet werden.

Den Anlegern war eine Jahresrendite von 6 bis 12 Prozent in Aussicht gestellt. Nun bekommen sie, wie es aussieht, nicht mal ihr Geld zurück.

Die angebliche Absicherung der Bauminvestments durch eine Stiftung der ShareWood Switzerland AG erweist sich in diesem Fall als Luftnummer.

Das Garantieversprechen lautete:

Zitat:


Mit dem Stiftungsvermögen werden die Pflege und Vermarktung Ihrer Bäume finanziert. Damit ist die Werterhaltung Ihrer Investition über den gesamten Wachstumszyklus und über die Schlussernte hinaus garantiert.


Für Sharewood kommt es trotz der Garantieversprechen auch nicht in Frage, die Bäume unzufriedener Kunden wieder zurückzukaufen. "Das ist nicht unser Geschäftsmodell", sagte Möckli dazu. Immerhin stellte er eine Online-Verkaufsbörse in Aussicht.

Bei Teakholz hatte die ShareWood Switzerland AG sogar mit einer Rendite von bis zu 12 Prozent im Jahr geworben.

Allerdings hält ShareWood auch beim Teak die Versprechungen nicht:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Artikel zum Thema
» ShareWood Switzerland AG: Cold-Call-Betrüger Jürgen Käfer verkaufte wertlose Balsa-Bäume
» ShareWood Switzerland AG: Ausflüchte statt hoher Rendite mit Teak und Balsa in Brasilien
» Share Wood Switzerland AG: Die Teak-Abenteuer des Panamaholz-Pleitiers Peter Möckli
» Max Entertainment Group: Jürgen und Karin Käfer in Untersuchungshaft
» Anlegerwut: Bombe zur Neueröffnung
» Mama Earth Foundation Inc.: Deutscher Werbestopp für Mahagoni-Direktinvestments auf den Philippinen
» Kautschuk in Panama: Timberfarm GmbH setzt auf gescheiterte Teakholz-Experten
» Die grünen Werbeversprechen der Timberfarm GmbH
» Razzia bei Green Planet: Verdacht auf Schneeballsystem
» Atlantis-Aussteiger locken Aktionäre in den Dschungel

Beiträge zum Thema
» ShareWood Switzerland AG: Ausflüchte statt hoher Rendite mit Teak und Balsa in Brasilien
» Prime Forestry Group - Mit Edelholz bis zu 14% Rendite p.a.
» Timberfarm- Investment in Kautschuk
» Abzocken leicht gemacht - Betrüger werden per Gesetz geschützt
» Gionni Perri, Leonor Swiss AG - Leonor Swiss GmbH - Leonor Swiss Golddepot
» ASE Investment - Millionenschwindel - Schweizer Behörden schauten zu
» MAX ENTERTAINMENT GROUP AG > Uebernahme durch Eastern Explor
» BEL AIR INTERNATIONAL
» Wer kennt die MAX Entertainment AG Schweiz?
» MAX ENTERTAINMENT GROUP AG / MAX ENTERTAINMENT HOLDINGS INC
» Lambert Liesenberg Life Forestry AG
» GrRegenwald sichert Rente
» Green Planet AG - green-planet-ag.com
» Green Planet AG - So funktioniert der SmartTeak SparVertrag
» Green Planet AG - SmartTeak SparVertrag
» Green Planet AG erweitert ihr Engagement in Costa Rica mit weiterer Teakanlage
» Green Planet AG - Kautschuk-Investment in Costa Rica - Rendite 11 Prozent und mehr?
» Green Planet AG - green-planet-ag.com

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Rohstoffe
» Kapitalanlage
» Private: HINTERGRUENDE
» Private: PERSONEN
» Kapitalanlagebetrug

 

Stichwörter zum Thema

» Telefonverkäufer Michael Steg Head 
» of Sales Holzverkäufer Luiz Carlos 
» Mirand Brasilien Vorgängerfirma Prime Forestry 
» AG Teakholzsetzlinge Panama an die 
» Wand gefahren Verkäufer Jürgen Käfer 
» Karin KyungMi Käfer-Zoller Cold-Calls Lachen 
» am Zürichsee verhaftet verurteilt Betrüger 
» Anlagebetrug Erträge die in den 
» Himmel wachsen Berner Experte Professor 
» Jürgen Blaser Schweizer Anleger Markus 
» Meyer Verkaufsverot Deutschland BaFin ShareWood 
» Switzerland AG Peter Möckli Zürich 
» Seestraße 437 Teak Eukalyptus Balsa 
» Direktinvestment Bauminvestment Brasilien  

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» repay.me GmbH: Berliner Cashback Online Marktplatz ...   12.12.2019

» gwp germanwindpower GmbH: Keine Verm├Âgensauskunft ...   11.12.2019

» SOLCOM in Hawala verstrickt? Peinliche Weihnachtsf ...   09.12.2019

» Quersubventionierung: Warum sich UTB + BeGeno16 an ...   06.12.2019

» Quartier Wir Baugenossenschaft BeGeno16 eG: Selbst ...   06.12.2019

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen