GoMoPa: Hansapark Nürnberg: Immobilienabenteuer von Stefan Keller (UDI GmbH)
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
27. November 2020
1.159 User online, 50.832 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Registrieren
Presse-Echo


29.12.2019
Hansapark Nürnberg: Immobilienabenteuer von Stefan Keller (UDI GmbH)

ConventEigentumswechsel beim 1998 gegründeten Direktvertrieb für ökologische Finanzanlagen, seit 2004 Initiator und Finanzierer von Projekten und seit 2013 von Green Buildings: UDI Beratungsgesellschaft mbH aus dem Kellerweg 12 in Roth und Bürohaus in der Frankenstraße 148 in Nürnberg in Bayern. Die te management GmbH aus der Mouginsstraße 26 in Aschheim in Bayern von Stefan Keller (54, links) aus Aschheim hat im Dezember 2018 mehrheitlich die UDI Gruppe von UDI-Gründer Georg Alfred Hetz (66 rechts) aus Roth übernommen. Die UDI-Gruppe betreut 17.500 Kunden und hat mit einem Eigenkapital von gut 538 Millionen Euro zusammen mit Fremdkapital 383 Windkraftanlagen, 46 Biogasanlagen sowie 90 Solarprojekte gebaut. Zusätzlich entstand ein eigengenutztes Bürogebäude als Green Building in der Frankenstraße 148. Nicht vom derzeitigen Kaufübergang umfasst ist die UDI Bioenergie GmbH, ein Projektentwickler und Betreiber von Bioenergieanlagen mit einem Anlageportfolio von 18 Bioenergieanlagen in Deutschland und Italien © Presse- und PR-Fotos UDI Beratungsgesellschaft mbH Sein Solardächer-Mietprogramm der bis mitte Juni 2019 von ihm geführten MEP Ökostrom GmbH sowie der von ihm bis mitte September 2018 geleiteten Encopia GmbH (vormals MEP Werke GmbH) in München (Stefan-George-Ring 29) ist ein Desaster, wie GoMoPa berichtete.

1.100 Anleger warten seit letztes Jahr vergeblich auf die Rückzahlung ihrer Nachrangdarlehen in Höhe von rund 5 Millionen Euro (te Solar Sprint II) und rund 6,9 Millionen Euro (te Solar Sprint III).

Und die Biogasanlagen seiner UDI GmbH aus Roth (Kellerweg 12) müssen quersubventioniert werden, schütten nicht aus, die Anleger können ihre Forderungen mit 50 Prozent Verlust verkaufen.

Nun lockt Initiator Stefan Keller (54) aus Aschheim die nächsten Nachrang-Geldgeber in ein neues Immobilienabenteuer.

Wer sich beeilt und noch bis 10. Januar 2020 in eine Unternehmensanleihe seiner im Februar 1019 gegründeten Hansapark Finance GmbH 25.000 Euro investiert, erhält noch einen Adventsbonus von 500 Euro.

Mit dem geplanten Emissionserlös von 15 Millionen Euro will Keller alte Verbindlichkeiten ablösen und einen Bankkredit aufnehmen.

Insgesamt sollen 55 Millionen Euro in ein Büro, Hotel und Parkhaus, den Hansapark Nürnberg, fließen.

An dem geplanten Verkaufserlös von 69 Millionen Euro sind die Anleihegläubiger nicht beteiligt. Das wären sie, hätte Keller eine Kommanditgesellschaft (Fonds) gegründet, bei der die Anleger Mitgesellschafter wären.

Aber so wie stets bei Keller sollen die Anleger ganz allein das volle Risiko Risiko tragen. Keller winkt den Anleihegläubigern mit 6 Prozent Ausschüttungen im Jahr. Aber die sind überhaupt nicht besichert.

Denn Keller treibt hier das alte Spiel: Wie schon bei den Solar-Mietdächern reicht die Emittentin das Anlegergeld als völlig unbesicherte Nachrangdarlehen an die einzelnen Objektgesellschaften von Kellers te management GmbH aus Aschheim weiter.

Den Prospekt hat Keller nicht einmal von der deutschen Aufsicht BaFin genehmigen lassen, sondern bei der Luxemburger CSSF eingereicht, obwohl die UDI auf dem Finanzplatz Luxemberg bislang keine erkennbaren Aktivitäten aufweist.

Im Prospekt gibt Keller unumwunden zu:

Lesen Sie im geschlossenen Teil, warum eine Klagewelle auf die UDI zurollt und was eine Analyse der UDI-Biogasanlagen ergab.

Lesen Sie den Artikel zuende und diskutieren sie mit anderen oder informieren Sie sich einfach nur weiter im Forum. Melden sie sich dafür hier als GoMoPa-Mitglied an.

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Artikel zum Thema
» Pleiten bei Grüne Werte, Millionenverluste bei UDI Gruppe, Stellenabbau bei Siemens Gamesa + Senvion
» Stefan Keller te management- & UDI-Gruppe: 4 Jahre Durststrecke für Altanleger, dennoch Frischgeld
» Biogasanbieter UDI: Stopfte Chef Georg Hetz mit frischem Anlegergeld notleidende Biogasprojekte?
» UDI kommt ins Schlingern: Georg Hetz trat zurück, Stefan Keller bei Partner MEP Werke GmbH gefeuert
» UDI Immo Sprint Festzins I: Mickrige Zinsen und Risse in der Leistungsbilanz
» UDI Energie FESTZINS 11: Die Täuschung beginnt schon beim Namen Festzins
» Sonnenkönig München: Schlüsselpersonenrisiko bei te Solar Sprint Festzins IV
» Stefan Keller in Zahlungsnot: Ist UDI Energie Festzins 14 Rettunsgeld für te Solar Sprint IV?
» Schieflage Grüne Werte WERTZINS 2 und 3 GmbH: Bürgerzins.de abgeschaltet, Mutter pleite

Beiträge zum Thema
» UDI Energie FESTZINS 14: UDI kommt ins Schlingern: Georg Hetz trat zurück, Stefan Keller bei Partner MEP Werke GmbH gefeuert
» Pleiten bei Grüne Werte, Millionenverluste bei UDI Gruppe, Stellenabbau bei Siemens Gamesa + Senvion
» Grüne Werte Wertzins 2 GmbH zur Zahlung verurteilt; CLLB Rechtsanwälte erstreiten Urteil vor dem Landgericht München I
» UDI Immo Sprint FESTZINS I GmbH & Co. KG: Achtung Nachrangdarlehen
» UDI Biogasfonds Barleben - Schweine Gülle in Strom verwandeln
» Strasser Capital GmbH - MEPerformer
» Offshore-Windenergie und erneuerbaren Energien in China
» Windkraft? Nein - Danke!
» Windradhersteller Senvion steht vor Zerschlagung

Kategorien zum Thema
» Geschäftlich: Kredite & Finanzierungen
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Grauer Markt
» Betrug - Sonstiges
» Umweltthemen
» Nachrichten & Meldungen
» Insolvenz

 

Stichwörter zum Thema

» BaFin Luxemburg CSSF Nachhaltige 
» grüne Immobilien Eisspeicher innovatives Heiz- 
» und Kühlsystem Inhaberschuldverschreibung Anleihe Hansapark 
» Finance GmbH Kellerweg 12 Roth 
» Hansapark Nürnberg Büro Hotel Parkhaus 
» Nachrangdarlehen te management GmbH Stefan 
» Keller Aschheim Prokurist Georg Hetz 
» UDI GmbH Biogasanlagen Solar-Mietdächer Encopia 
» GmbH vormals MEP Werke GmbH 
» MEP Ökostrom GmbH München Stefan-George-Ring 
» 29 te Solar Sprint II 
» te Solar Sprint III Schadensersatzklage 
» udi.de mep-werke.de Konstantin Strasser Thi 
» Loan Strasser 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Die unselige SeniVita-Anleihe: Sind Zahlungen an F ...   25.11.2020

» Schmuggel-Kunst mit galerie gmurzynska, Zürich: M ...   24.11.2020

» Nachrangdarlehen für BIK Deutsche Metropolen 4 - ...   24.11.2020

» Razzia bei Schweizer Baustoffkonzern: Ist die Vigi ...   23.11.2020

» Hamburger IKV Luxus-Pfandhaus von Finanz-Makler Re ...   20.11.2020

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen