GoMoPa: Michael Otto (Otto Group) noch "Ehrbarer Kaufmann"? Finanzschelle wegen unseriöser EOS-Inkassopraxis
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
27. September 2020
436 User online, 50.816 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Registrieren
Presse-Echo


20.01.2020
Michael Otto (Otto Group) noch "Ehrbarer Kaufmann"? Finanzschelle wegen unseriöser EOS-Inkassopraxis

ConventDer heutige Bundesfinanzminister Olaf Scholz (61, SPD, rechts) überreichte im Juni 2013 noch als Bürgermeister dem Hamburger Kaufmann Professor Dr. Michael Otto (76) im Hamburger Rathaus die Urkunde zum Ehrenbürger der Freien und Hansestadt Hamburg © Ausriss aus NDR.de/Geschichte Ehrbarer Kaufmann. Anspruch und Wirklichkeit klaffen manchmal stark auseinander.

Dieser Titel wurde dem verstorbenen Otto-Versand-Gründer Werner Otto (1909-2011) nachträglich im Jahr 2014 durch den heutigen Bundesfinanzminister Olaf Scholz (61, SPD) zugeschrieben.

Scholz, damals Bürgermeister von Hamburg, nannte Werner Otto aus Anlass der Umbenennung der Wandsbeker Straße am Sitz der Otto Group Konzern-Zentrale am 4. September 2014 in Werner-Otto-Straße:

Zitat:


einen im wahrsten Sinne des Wortes ehrbaren Kaufmann.


Und auch dessen Sohn und heutiger Aufsichtsratschef sowie Wirtschaftlich Hauptberechtigter (46,61 Prozent) der Otto (GmbH & Co. KG), Professor Dr. Michael Otto (76), wurde von Scholz in diesem Sinne geehrt.

Im Juni 2013 überreichte Scholz ihm im Hamburger Rathaus die Urkunde zur Ehrenbürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg, die seit 1813 bis heute erst an 36 Persönlichkeiten vergeben wurde.

Damit wurde der Aufsichtsratsvorsitzende des mit Versandhandel groß gewordenen Otto-Konzerns für sein gesellschaftliches und ökologisches Engagement ausgezeichnet.

Außerdem ist Professor Dr. Michael Otto Mitglied in der "Versammlung eines ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg".

Die hat 1.100 Mitglieder (darunter 90 Frauen) und besteht in diesem Jahr 503 Jahre. Sie ist eine der ältesten Vereinigungen dieser Art weltweit.

Ihr Vorsitzender, Kaufmann Gunter Mengers (71), Gesellschafter und Sprecher der Geschäftsführung des unabhängigen Hamburger Versicherungsmaklers Gayen & Berns Homann GmbH an der Börsenbrücke (Altstadt) mit insgesamt 220 Mitarbeitern und 13 Niederlassungen, nannte gegenüber der Hamburger Morgenpost als Ziel der "Versammlung eines ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg":

Zitat:


Alle Mitglieder haben ein gemeinsames Ziel:

Anstand und Ehrbarkeit im Geschäftsleben wieder mehr ins Bewusstsein der Allgemeinheit zu rücken.


ConventDr. Gerhard Schick (47), Vorstandschef der Bürgerbewegung Finanzwende e.V. aus Berlin Schöneberg (Motzstraße 32) erteilte dem "ehrbaren Kaufmann zu Hamburg" Professor Dr. Michael Otto am 13. Januar 2020 wegen dessen Inkassopraktiken eine Finanzschelle © GerhardSchick.net Finanzschelle für Michael Otto wegen unseriöser Inkassomethoden

Doch die Bürgerbewegung Finanzwende e.V. mit Sitz in Berlin Schöneberg (Motzstraße 32) gab dem Kaufmann Michael Otto wegen dessen Inkassopraktiken vorige Woche eine Finanzschelle.

Der Grund:

Anstatt säumigen Zahlern einen normalen Mahnbrief für 3 Euro Kosten zu schicken, lässt Chefaufseher Michael Otto die Schuldner von einem Inkasso namens EOS-Solutions.com (EOS Holding GmbH mit Sitz Steindamm 71 in Hamburg) mit Kosten von 70 Euro mahnen.

Und das, obwohl EOS gar kein fremdes beauftragtes Inkassounternehmen ist, sondern zur Otto Group selbst gehört.

EOS kauft darüber hinaus Forderungen von anderen Firmen auf. Das nennt man Factoring. Damit ist EOS nun selbst in die Rolle des Gläubigers geschlüpft. Und dürfte, wenn der Gläubiger selbst aktiv wird, nur Mahnkosten von 3 Euro verlangen. Die Mahnkosten spielen aber kaum Geld ein.

EOS greift nun zu einem Trick: Aus diesem Grund beauftragt man dann, obwohl die Gesellschaft sogar selbst für Inkassodienstleistungen zugelassen und damit vom Fach ist, noch ein drittes Tochterunternehmen (oft EOS DID, ausgeschrieben EOS Deutscher Inkasso-Dienst GmbH mit Sitz ebenfalls Steindamm 71 in Hamburg), um die viel höheren Inkassokosten geltend zu machen.

So ein Gebührenwildwuchs ist vom Gesetzgeber noch nicht verboten, das Bundesjustizministerium arbeitet seit Herbst 2019 an einem Gesetz zur Gebühreneindämmung, wie GoMoPa berichtete.

Und der promovierte Volkswirt Dr. Gerhard Schick (47), ehemaliger Bundestagsabgeordneter für Bündnis 90/Die Grünen und Mitinitiator sowie geschäftsführender Vorstand der Bürgerbewegung Finanzwende e.V. meint:

Lesen Sie im geschlossenen Teil, warum die Otto Group auf das gebührenschindende konzerninterne Weiterreichen von Forderungen angewiesen ist.

Lesen Sie den Artikel zuende und diskutieren sie mit anderen oder informieren Sie sich einfach nur weiter im Forum. Melden sie sich dafür hier als GoMoPa-Mitglied an.

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Beiträge zum Thema
» Otto Group gründet "E-Venture Capital Partners"
» EOS Verlegerinkasso GmbH
» Bundesjustizministerium will Inkassokosten senken - auch die Anwaltschaft ist betroffen

Kategorien zum Thema
» Wirtschaft
» Finanzvertriebe
» Inkasso & Forderungen

 

Stichwörter zum Thema

» Konzerninkasso Inkasso Inkassogebühren Schulden 
» eintreiben Forderungen kaufen Rechtsprofessor Dieter 
» Zimmermann Darmstadt Paketdienst Hermes Manufactum 
» About You Otto.de Otto-Group.com EOS-Solutions.com 
» Hamburg Werner Otto Prof. Dr. 
» Michael Otto Chefaufseher Ehrbarer Kaufmann 
» zu Hamburg Ehrenbürger der Freien 
» und Hansestadt Hamburg Finanzschelle Bürgerbewegung 
» Finanzwende e.V. Berlin Schöneberg Dr. 
» Gerhard Schick Bündnis 90 / 
» Die Grünen Otto (GmbH & 
» Co. KG) EOS Deutscher Inkasso-Dienst 
» GmbH EOS Solutions Verwaltungs GmbH 
» EOS Holding GmbH Otto AG 
» für Beteiligungen Bundesfinanzminister Olaf Scholz 
» Kaufmann Gunter Mengers unabhängiger Hamburger 
» Versicherungsmakler Gayen & Berns Homann 
» GmbH an der Börsenbrücke Hamburger 
» Altstadt 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Rubina Real Estate GmbH: Warren Buffett hat Berlin ...   24.09.2020

» Wiener Modell gegen Mietwucher: Wien nimmt Investo ...   23.09.2020

» Kay Rieck und Timo Biebert: Nach Flächenbrand bei ...   22.09.2020

» asuco ZweitmarktZins 15-2020/16-2020: Riesenbilanz ...   21.09.2020

» Die Schrottimmobilien von Birger Dehne / DEGAG Deu ...   19.09.2020

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen