GoMoPa: Cyberangriffe auf Außenministerium in Wien, 3 deutsche Kommunen, Autozulieferer Gedia und GoMoPa
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
27. September 2020
443 User online, 50.816 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Registrieren
Presse-Echo


26.01.2020
Cyberangriffe auf Außenministerium in Wien, 3 deutsche Kommunen, Autozulieferer Gedia und GoMoPa

Das österreichische Außenministerium ist seit dem 3. Januar 2020 ununterbrochen Opfer eines Cyberangriffs.

Seit letzter Woche hatten Hacker nun auch die brandenburgischen Städte Potsdam, Brandenburg und Stahnsdorf, den nordrheinwestfälischen Autoteile-Zulieferer Gedia aus Attendorn und den Warndienst GoMoPa.net nahezu komplett stillgelegt.

Kommunen können den Kampf gegen global operierende Cyberkriminlle nicht mehr alleine stemmen. Das gilt auch für Regierungen, Justiz und Medien.

Zunächst waren letztes Jahr die Städte Frankfurt am Main und Bad Homburg betroffen. Im September kam das höchste Gericht des Landes Berlin hinzu. Die digitale Verwaltung des Berliner Kammergerichts lag nach einem Hackerangriff über Wochen lahm.

Am vergangenen Mittwoch nun ging Potsdam offline. Ein großer Teil des Bürgerservice ist bis heute eingestellt, darunter die Kfz-Meldestelle und Teile der Passstelle.

"Rein präventiv", um Schadstoff-Software zu entgehen, hat sich am Donnerstag die brandenburgische Kommune Stahnsdorf vom Netz getrennt.

Auch die Stadt Brandenburg musste am Freitag Teile ihrer Verwaltung vom Netz nehmen. Ein Cyberangriff richtete sich auf unterschiedliche Bereiche der öffentlichen Software. Betroffen waren unter anderem das Jobcenter und die Sekretariate mehrerer Schulen.

Die Angreifer drangen unter anderem in die VPN-Fernzugriffssoftware Citrix ein. Gefährdet ist damit die IT von Tausenden Firmen, darunter auch Betreiber kritischer Infrastruktur. 80.000 Unternehmen und Behörden in 158 Ländern, darunter etwa 7.000 in Deutschland, nutzen diese Citrix-Programme.

Am Freitag teilte der Kfz-Teile-Hersteller Gedia in einer Pressemitteilung mit, die vom Privat-Mailkonto eines Mitarbeiters verschickt wurde, dass nach der Entdeckung eines Cyberangriffs eine sofortige, komplette Systemabschaltung von der Unternehmensleitung angeordnet worden sei.

Auch GoMoPa war seit letzter Woche nicht mehr erreichbar.

GoMoPa hatte zuletzt über Gebührenschinderei mit Konzerninkasso, über Schrottimmobilien-Geschäfte, unerlaubte Krypto-Coin-Verkaufspyramiden, dubiose Goldhändler sowie über Ransomware-Attacken auf Firmen und Kliniken berichtet.

Nicht immer gelingt es Cyberkriminellen, sich zu verstecken.

Am 11. Mai 2011 wurde Cyber-Mafia-Boss 13speedtest37 alias Dominik Bauer (damals ein 23jähriger IT-Student) aus Retz bei Wien verhaftet, nachdem GoMoPa zwei Jahre lang vor seinen Machenschaften wie etwa zahlreiche Fakeshops im Internet gewarnt hatte.

Auf seiner Internetseite 1337-crew.to, auf der 18.800 User mit kriminellem Interesse registriert waren, hatte sich Bauer damit gebrüstet, dass er GoMoPa.net vom Netz pusten würde, was ihm bis zu seiner Verhaftung auch mehrmals gelang.

Trotz Schäden von immensen Ausmasses ist GoMoPa allerdings kein weiterer Fall bekannt, bei dem ein Hacker hinter Gittern landete. Nun denn...

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Artikel zum Thema
» 13speedtest37: Cyber-Mafia-Boss Dominik Bauer wieder in Haft
» 13speedtest37 gewinnt Internetkrieg gegen USA-Dateiload
» 1337-crew: Der Nachfolger wartet schon
» 13speedtest37: Verrat brachte ihm die Freiheit
» Speed bildete 18.000 Internetbetrüger aus
» BKA-Razzia: Kein Ladendiebstahl - sondern Terror, Datenklau...
» Hackl heisst der Hacker?
» Pressefreiheit endet beim Geldhahn
» 1 Million Dollar Belohnung für Internet-Terroristen
» Internet-Terror: Commerzbank überprüft 40.000 Rechner
» Internetkrieg: 50 Euro und Ihre Webseite ist Geschichte
» So kaperte der Wiener Schlawiner den Piratenkreuzer Gulli.com
» Megadownloads: Staatsanwaltschaft erstickt fast vor Anzeigenflut
» Im Visier der Internetmafia
» Gulli.com: das Vorzeigportal der Internetmafia
» Die Operationszentrale der Internetmafia
» Mega-Downloads: Keiner hält den Kopf hin
» Mega-Downloads KO - Staatsanwalt sucht Opfer

Beiträge zum Thema
» Cyberangriffe auf Außenministerium in Wien, 3 deutsche Kommunen, Autozulieferer Gedia und GoMoPa
» Dubiose Online-Shops 100.000 Opfer - Schäden in Millionenhöhe
» Stellenangebote - Girokonto - Arbeiten von Zuhause
» Grüße an die Geschäftsleitung

Weitere Informationen zum Thema
» Gulli.com - Gulli wars - Richtigstellungen von Richard Joos (Korrupt)

Kategorien zum Thema
» Betrug - Sonstiges
» Organisierte Kriminalität
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?

 

Stichwörter zum Thema

» Cyberangriffe Cyberattacken Hacker Hackerangriffe 
» DDoS Außenministerium Österreich Wien Potsdam 
» Brandenburg Stahnsdorf Autozulieferer Gedia Attendorn 
» Cyberkriminelle  

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Rubina Real Estate GmbH: Warren Buffett hat Berlin ...   24.09.2020

» Wiener Modell gegen Mietwucher: Wien nimmt Investo ...   23.09.2020

» Kay Rieck und Timo Biebert: Nach Flächenbrand bei ...   22.09.2020

» asuco ZweitmarktZins 15-2020/16-2020: Riesenbilanz ...   21.09.2020

» Die Schrottimmobilien von Birger Dehne / DEGAG Deu ...   19.09.2020

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen