GoMoPa: Bloomberg hat "große Zweifel" an Solar-Erfolg vom Schweizer Meyer Burger in Bitterfeld und Freiberg
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
03. August 2020
277 User online, 50.808 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Registrieren
Presse-Echo


29.07.2020
Bloomberg hat "große Zweifel" an Solar-Erfolg vom Schweizer Meyer Burger in Bitterfeld und Freiberg

ConventDer ostdeutsche Physiker Dr. Gunter Erfurt (links) ist seit wenigen Wochen neuer CEO der Schweizer börsennotierten Meyer Burger Technology AG aus der Schorenstraße 39 in Gwatt (Thun) neben seinem Schweizer Finanzvorstand Manfred Häner und forciert die Expansion in verwaiste Solartechnologie-Standorte in Ostdeutschland und erntet dafür Kritik und Aktienabstürze © Pressefoto Meyer Burger Technology AG und Ausriss aus MeyerBurger.com Im verlassenen Solar Valley von Q-Cells bei Bitterfeld-Wolfen (Sachsen-Anhalt) und der Pleite-Solarworld in Freiberg (Sachsen) wagt die Schweizer Firma Meyer Burger Technology AG aus dem Thuner Ortsteil Gwatt einen riskanten Strategiewechsel.

Vom einstigen Anlagenbauer zum Solarzell- und Modulhersteller.

Zur Finanzierung des Feldzuges nach Ostdeutschland hat das börsennotierte Unternehmen neue Aktien ausgegeben und vergangene Woche einen Erlös von 165 Millionen Franken (153,45 Millionen Euro) mitgeteilt.

Schon im ersten Halbjahr 2021 will Meyer Burger mit der Produktion an den zwei Standorten in Deutschland beginnen.

In Bitterfeld soll eine Produktion für Heterojunction-Solarzellen mit einer Jahreskapazität von 400 Megawatt aufgebaut werden.

Am ehemaligen Solarworld-Standort in Freiberg wird die Modulproduktion entstehen. Sie soll ebenfalls zunächst eine Jahreskapazität von 400 Megawatt haben, perspektivisch bis 2026 allerdings auf 5 Gigawatt ausgebaut werden.

Potenzielle Kunden aus Europa und den USA hätten bereits Absichtserklärungen zum Kauf von Modulen mit einem Volumen von mehr als 2 Gigawatt jährlich abgegeben, erklärte Meyer Burger. Das Unternehmen will sich zunächst auf das preislich attraktivere Dachanlagen-Segment konzentrieren.

Doch es gibt auch Kritiker: ...

Lesen Sie im geschlossenen Teil dieses Artikels unter anderem auch, was der neue CEO Dr. Gunter Erfurt den Kritikern entgegnet.

Lesen Sie den Artikel zuende und diskutieren sie mit anderen oder informieren Sie sich einfach nur weiter im Forum. Melden sie sich dafür hier als GoMoPa-Mitglied an.

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Artikel zum Thema
» Solar Aktien Abstürze: Wenn die Besten straucheln - SMA Solar, Manz AG oder Meyer Burger
» SolarWorld AG: Der Sonnenkönig ist tot - es lebe der Sonnenkönig!
» DIG-Immobilien-Fonds: Planlos ins Ökoabenteuer

Beiträge zum Thema
» Schweizer Konzern Meyer Burger - Insiderverdacht
» Solar Aktien Abstürze: Wenn die Besten straucheln - SMA Solar, Manz AG oder Meyer Burger
» Solarworld stellt Produktion komplett ein
» Solarzellenhersteller Hanwha Q-Cells verlagert Produktion von Thalheim bei Bitterfeld-Wolfen nach Malaysia
» Insiderskandal? Dr. Dinnies Johannes von der Osten und der Q-Cells Deal

Kategorien zum Thema
» Nachrichten & Meldungen
» Aktien
» Umweltthemen
» Dubios

 

Stichwörter zum Thema

» Schweizer Börse SIX Solarmodule 
» Solardächer Solarzellen Technologievorsprung Fraunhofer-Institut in 
» Freiburg im Breisgau Meyer Burger 
» Technology AG Aktienabsturz Pennystock Dr. 
» Gunter Erfurt Manfred Häner Schweiz 
» Gwatt Thun Bern Solarzulieferer Kapitalerhöhung 
» Expansion verwaiste Solarstandorte Ostdeutschland Solwarworld 
» Freiberg Q-Cells Bitterfeld-Wolfen Sachsen Sachsen-Anhalt 
» Bloomberg-Analystin Jenny Chase Joachim Ragnitz 
» Ifo-Institut Dresden 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Ich-investiere-gruen.de dubios: Deutsche Edelfisch ...   03.08.2020

» SAS AG, Schweiz: "SG Sichere Geldanlagen" mit Aimo ...   31.07.2020

» ADCADA.Healthcare Bond: "12 Prozent Zinsen pro Jah ...   30.07.2020

» Bloomberg hat "große Zweifel" an Solar-Erfolg vom ...   29.07.2020

» GoMoPa vor BGH und EuGH: Mutmasslicher Abzocker Dr ...   28.07.2020

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen