GoMoPa: Deutsche Lichtmiete AG: Mietunterdeckungen - das Risiko tragen Anleger
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
24. Oktober 2020
510 User online, 50.821 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Registrieren
Presse-Echo


14.09.2020
Deutsche Lichtmiete AG: Mietunterdeckungen - Risiko tragen Anleger

ConventDie Hahn-Brüder, links Alexander (44) aus dem niedersächsischen Oldenburg und rechts Marco (49) aus dem hessischen Bad-Homburg, wollen mit Miet-LEDs Europas Industriehallen erobern - aber ausschließlich auf Risiko der Anleger © Pressefoto Deutsche Lichtmiete / Youtube Deutsche Lichtmiete Imagefilm 2018 Die Deutsche Lichtmiete Gruppe aus dem niedersächsischen Oldenburg (Am Klaigrund 14) bezeichnet sich selbst als:

Zitat:


Die Nummer Eins für Light as a Service.


Seit sieben Jahren rüsten die beiden Hahnbrüder, Mehrheitsgesellschafter Kaufmann Alexander Hahn (44) aus Oldenburg und Minderheitsgesellschafter Marketing-Mann Marco Hahn (49) aus dem hessischen Bad-Homburg, Industriehallen in Europa mit Miet-LEDs aus. Allerdings wurden diese von Anlegern mit Direktinvestments oder unbesicherten Anleihen vorfinanziert. Über 4.400 Anleger investierten gut 160 Millionen Euro, vor allem in den letzten 5 Jahren.

Bereits 2014 hatte GoMoPa allerdings gewarnt:

Zitat:


Die Deutsche Lichtmiete verspricht ihren Anlegern eine Absicherung des Investments durch die LED-Anlagen. Allerdings gibt es keinen geregelten Zweitmarkt für industriell einsetzbare LED-Anlagen. Es dürfte im Zweifelsfall schwierig bis unmöglich werden, die Anlagen marktgerecht verkaufen zu können. Entsprechend sind die Sicherheiten weitgehend wertlos, sollte es zu Zahlungsschwierigkeiten auf Seiten der Deutschen Lichtmiete kommen.


Seit diesem Jahr gibt es keine Anlegerangebote mehr. Und die Altanleger haben Grund zur Sorge.

Gutachten aus Anlass einer vor zwei Jahren beschlossenen Sach-Kapitalerhöhung durch verschiedene Lichtmiete-Gesellschaften in die administrativen Muttergesellschaft Deutsche Lichtmiete AG, die zugleich Emittentin der Energieeffizienz-Anleihen 2022 (10 Millionen Euro), 2023 (30 Millionen Euro) und 2025 (50 Millionen Euro) ist, ergaben eine erhebliche Mietunterdeckung, wie der bayerische Journalist Stefan Loipfinger in seinem InvestmentCheck.de aufdeckte, dem die Gutachten vorliegen.

Die Deutsche Lichtmiete betont, alle Zahlungen an ihre Investoren immer fristgerecht und vollständig geleistet zu haben.

Loipfinger:

Zitat:


Dazu mussten allerdings erhebliche Mietunterdeckungen aus den Einnahmen von Dritten durch Umlagen aus den Produktionsgewinnen geleistet werden.


Konkret:

Lesen Sie im geschlossenen Teil dieses Artikels auch, den möglichen Grund dafür, warum Alexander Hahn als Geschäftsführer der LED-Produktionsfirma Holy Trinity GmbH aus Dresden im letzten Jahr zurücktrat.

Lesen Sie den Artikel zuende und diskutieren sie mit anderen oder informieren Sie sich einfach nur weiter im Forum. Melden sie sich dafür hier als GoMoPa-Mitglied an.

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Artikel zum Thema
» Deutsche Lichtmiete AG: Unbesicherte Anleihe für Immobilien von Alexander Hahn & Co.
» Made in Germany: LED-Investments der Deutschen Lichtmiete GmbH

Beitrag zum Thema
» Deutsche Lichtmiete

Kategorie zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?

 

Stichwörter zum Thema

» Deutsche Lichtmiete AG Mietunterdeckungen 
» künftig institutionelle Anleger Oldenburg Alexander 
» Hahn Marco Hahn Bad Homburg 
» Roman Teufl Ebersberg Holy Trinity 
» GmbH Dresden Lichtmiete.de Deutsche-Lichtmiete.de Greyfashion.com 
» Berlin Prenzlauer Berg GREY Fashion 
» UG (haftungsbeschränkt) Luxuskleidung isländische Algen 
» Zinkfasern Cordes Treuhand Gutachten Sachkapitalerhöhung 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Terraoil Swiss AG: 20-Mio-Anleihe + Coronahilfe tr ...   22.10.2020

» Enapter AG: Börsenabsturz mit Pleitefirma S&O Bet ...   21.10.2020

» HPS Home Power Solutions II: Neue Crowd-Millionen ...   20.10.2020

» Deutsche Edelfisch: Erst Genussrechte-Flop, jetzt ...   19.10.2020

» Hensoldt AG - Trotz Aufträge für Drohnenabwehr, ...   16.10.2020

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen