GoMoPa: Bauwert AG: Mit Sozialwohnungen in Berlin 7 Millionen Euro Miese
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
20. Januar 2021
1.180 User online, 50.849 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Registrieren
Presse-Echo


04.01.2021
Bauwert AG: Mit Sozialwohnungen in Berlin 7 Millionen Miese

ConventKleiner Fotoausriss von links nach rechts: Der Bayer Dr. Jürgen Leibfried (67, Karojacket) aus München (Gründungsvorstand und hälftiger Teilhaber der Bauwert AG aus dem Kranzlereck), der Berliner Ulrich Schiller (44, Geschäftsführer der kommunalen HOWOGE Wohnunsbaugesellschaft mbH, Alt-Hohenschönhausen) und Bundesfamilienministerin Dr. rer. pol. Franziska Giffey (42, SPD) aus Frankfurt/Oder.

September 2019: Einweihung des 6.700 Quadratmeter umfassenden Siegfried-Hirschmann-Parks in Berlin-Friedrichshain. Der Park ist das grüne Herzstück von BOX SEVEN, dem ersten gemeinsamen Bauvorhaben eines privaten Bauträgers und einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft in Berlin.

Gesamtfoto im Vordergrund von links nach rechts: Vorstand und zweiter Teilhaber der Bauwert AG Michael Staudinger (63) aus Bad Kötzting in Bayern, sein Kollege Dr. Jürgen Leibfried, HOWOGE-Chef Ulrich Schiller, Bundesfamilienministerin Dr. rer. pol. Franziska Giffey und Sven Heinemann (42, Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses, Referent im Bundesbauministerium, Buchautor unter anderem Mythos Ostkreuz, 2018, und Boxhagen beginnt, 2016) aus Baden-Baden und nun Kreuzberg © Pressefoto Bauwert AG
Nach dem Wiener Modell (GoMoPa berichtete) werden seit einigen Jahren auch in Berlin Bauträger für Wohungsneubauten - diese fallen nicht unter den Mietendeckel - von den Bezirksbaustadträten an die Leine genommen.

Das heißt: Sie müssen einen großen Teil des Bauvorhabens als Sozialwohnungen plus Infrastruktur wie Kitas anbieten. Das geht nicht immer gut.

Sozialwohnungen in guten Lagen zum Beispiel. Nach den Erfahrungen des aus München stammenden und in Berlin lebenden Bauunternehmers Dr. Jürgen Leibfried (67, verheiratet 2 Kinder) rechnet sich das an gefragten Standorten so gut wie gar nicht.

Leibfried berichtete am 29. Dezember 2020 im Berliner Tagesspiegel:

Zitat:


Bei einem aktuellen Projekt ist ein Verlust in Höhe von sieben Millionen Euro beim Bau der dort gebauten Sozialwohnungen entstanden.

Förderfähige Sozialwohnungen kann man an gefragten Standorten nicht zu auskömmlichen Kosten errichten.


Tagesspiegel-Redakteur Ralf Schönball hakte nach:

Zitat:


Auf Verlusten werden Sie sicher nicht sitzen bleiben wollen?


Dr. Leibfried:

Zitat:


Nein, dann würde die Bauwert AG nicht lange überleben.

Die Verluste hoffen wir mit Gewinnen bei den Eigentumswohnungen und den Gewerbeflächen auszugleichen
.

Der Bayer gilt mit seiner Firma Bauwert AG mit Sitz im Neuen Kranzlereck am Ku'damm 21 in Charlottenburg als einer der größten privaten Bauherren in Berlin für Wohnungen, Büros und Einzelhandel.

Seit 2013 arbeitet er mit der städtischen HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH aus Alt-Hohenschönhausen an der Verwirklichung der inzwischen berühmten Berliner Mischung von Luxus- und Sozialwohnungen auch im Neubau. Die HOWOGE ist eine von sechs kommunalen Wohnungsbaugesellschaften in Berlin und zählt mit rund 63.000 Mietwohnungen zu den größten Vermietern deutschlandweit.

Im Juli 2020 wurde im Szenebezirk Friedrichshain das Wohnquartier BOX SEVEN mit 640 Wohnungen, 10.000 Quadratmetern Büro- und Einzelhandelsflächen, Cafes und einr Kita fertiggestellt. Dazu gehört auch der 6.700 Quadratmeter umfassende Siegfried-Hirschmann-Park, der im September 2019 von Bundesfamilienministerin Dr. rer. pol. Franziska Giffey (42, SPD) aus Frankfurt/Oder und nun Berlin eingeweiht wurde.

Das Besondere: Von den rund 650 Wohnungen wurden dort in Zusammenarbeit mit der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH 122 preisgedämpfte Mietwohnungen erstellt.

BOX SEVEN ist das erste gemeinsame Bauvorhaben eines privaten Bauträgers und einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft in Berlin. Alle Wohnungen sind bereits reserviert beziehungsweise verkauft. Vermietungsstand: 100 Prozent.

Nun baut Dr. Leibfried in der Fidicinstraße in Kreuzberg 90 Wohnungen und eine Kita.

Wie ist er denn an dem Kreuzberger Grünenbaustadtrat und Mietenaktivist Florian Schmidt vorbeigekommen?

Immerhin hat Schmidt 2019 dem Österreicher Rene Benko (43, Signa Holding) aus Innsbruck für den Abriss des alten und den Bau eines neuen Karstadtkaufhauses am Hermannplatz in Kreuzberg dieses Mal mit Büros und Wohnungen einen Korb gegeben, wie GoMoPa berichtete, weil im Kiez die Angst umgeht, dass mit dem Neubau der Trend von der Umwandlung von bezahlbaren Mietwohnungen in teure Eigentumswohnungen noch verschärft werden könnte.

Florian Schmidt stoppte 2019 auch die Baugenehmigung für einen vollmöblierten Apartmentturm im leerstehenden Postcheckamt am U-Bahnhof Möckernbrücke in Kreuzberg, weil der Leipziger Baulöwe Christoph Gröner (52, Vater von 4 Kindern) 5.000 Billigapartments weniger bauen wollte, als die Consus RE AG (damals noch CG Gruppe AG) aus Charlottenburg (Deutschlands größter privater Mietwohnungsentwickler), der Gröner damals vorstand, zugesagt hatte. Das Projekt wird nun von der Kölner Art-Invest verwirklicht, die die Anteile der CG Gruppe AG aufkaufte, wie GoMoPa ebenfalls berichtete.

Der Bayer Dr. Leibfried schaffte das Kunststück:

Zitat:


Seit Frühjahr haben wir einen Bauvorbescheid des Bezirks.


Und wie schaffte er das?

Lesen Sie im geschlossenen Teil dieses Artikels unter anderem auch, welche Kompromisse Dr. Leibfried in der Boxhagener Straße machen musste und warum Pensionskassen und Versicherer lieber im Umland neue Wohnungen kaufen.

Lesen Sie den Artikel zuende und diskutieren sie mit anderen oder informieren Sie sich einfach nur weiter im Forum. Melden sie sich dafür hier als GoMoPa-Mitglied an.

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Artikel zum Thema
» Wiener Modell gegen Mietwucher: Wien nimmt Investoren an die Leine
» Rene Benko (Karstadt, KaDeWe Berlin, Goldenes Quartier Wien) und die Nähe zur Korruption
» Consus RE AG (ehemals CG Gruppe AG): Der Rauswurf von Christoph Gröner
» 100.000 Euro Belohnung: Brandanschlag auf Gröner-Baustelle + Faustschläge auf Südcarre-Entwicklerin
» Baustellen-Terror gegen CG Gruppe AG - Baulöwe Christoph Gröner: Leipzig schlimmer als Berlin

Beiträge zum Thema
» Unternehmer Jürgen Leibfried über Bauen in Berlin: "Das ist das Perverse am Mietendeckel"
» Wiener Wohnen: Wiener Modell gegen Mietwucher und Spekulanten
» Rene Benko (Signa-Holding): Luxusvillen und Appartements am Gardasee
» Ado, Adler, Consus: Drei Wohnungsunternehmen gegen die Wohnungsknappheit
» Baustellen-Terror gegen CG Gruppe AG - Baulöwe Christoph Gröner: Leipzig schlimmer als Berlin
» Andreas Steyer: The Grounds Real Estate AG - Berlin
» Alexander Otto ECE: DWS Acces DGA Olympia Einkaufszentrum München - der beste Immobilienfonds Deutschlands?

Kategorien zum Thema
» Immobilie - Europa
» Immobilie - Deutschland
» Immobilie
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Nachrichten & Meldungen
» Fonds
» Kommentare & Meinungen

 

Stichwörter zum Thema

» Bauwert AG Berliner Mischung 
» Luxuswohnungen Sozialwohnungen Wiener Modell Dr. 
» Jürgen Leibfried München Bayern Neues 
» Kranzlereck Ku'damm Charlottenburg Kreuzberger Baustadtrat 
» Florian Schmidt Grüne Rene Benko 
» Karstadt Hermannplatz Kreuzberg Signa Holding 
» Innsbruck Österreich Umwandlung Miet- in 
» Eigentumswohnungen Consus RE AG Christoph 
» Gröner Art-Invest Postcheckamt U-Bahnhof Möckernbrücke 
» Luxuswohnungen Kronprinzengärten.de Friedrichswerdersche Kirche Gründerzeit-Quartiere 
» Boxhagener Straße Berliner Umland Wildau 
» Wohnungen Neubau Versicherer Pensionskassen Mietendeckel 
» Angst vor Verschärfung Ausweitung auf 
» Neubauten 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Rendity.com verspielt ihren Ruf mit Velum Holding ...   19.01.2021

» Jens Spahn: Erst Günstig-Wohnungskauf vom Pharma- ...   18.01.2021

» Münchener Fleischgroßhändler schickte Kies-Mill ...   18.01.2021

» Middle East Ventures Ltd. Geldwäsche-Verdacht: Ch ...   15.01.2021

» Dima24-Gründer Malte Hartwig in U-Haft - Verdach ...   14.01.2021

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen