GoMoPa: Jens Spahn: Erst Günstig-Wohnungskauf vom Pharma-Lobbyisten, dann Regierungjob für Dr. Leyck Dieken?
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
22. Juni 2021
695 User online, 50.871 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Registrieren
Presse-Echo


18.01.2021
Jens Spahn: Erst Günstig-Wohnungskauf vom Pharma-Lobbyisten, dann Regierungjob für Dr. Leyck Dieken?

ConventMedien wie Business Insider vom Springer Verlag, Stern vom Burda-Verlag oder Tagesspiegel von Dieter von Holtzbrinck sowie mehrere Youtuber kritisieren Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (40, CDU) wegen seiner Immobiliendeals und einem Regierungs-Pöstchen für einen Lobbyisten und Wohnungsverkäufer einer Wohnung, die Spahn 2017 für knapp 1 Million Euro in Schöneberg kaufen durfte und die er nun für rund 1,6 Millionen Euro anbot © Pressefoto BMG und Ausriss aus Youtube-Kanal Menthur vom 26. Dezember 2020 Der CDU-Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (40, rund 20.000 Euro brutto Ministergehalt im Monat) soll gemeinsam mit seinem Ehemann Daniel Funke (39, Cheflobbyist des Verlages Hubert Burda Media) nicht nur mehrere Immobilien in Berlin besitzen und davon sogar eine Wohnung (171 Quadratmeter) in Schöneberg seit Ende 2017 an FDP-Chef Christian Lindner (42) vermietet haben.

Der Minister soll laut STERN eine seiner Eigentumswohnungen, die er selbst bewohnte, von einem Pharmamanager gekauft haben, der heute eine Gesellschaft des Gesundheitsministeriums führt. Der Kaufpreis war scheinbar extrem günstig, weil Spahn 2017 knapp eine Million Euro bezahlt haben soll, aber die Wohnung vorige Woche im Internet für rund 1,6 Millionen Euro zum Kauf angeboten wurde.

2019 machte der Minister den langjährigen Pharmamanager (Merckle GmbH, Teva Biotech GmbH, AbZ-Pharma GmbH, ratiopharm GmbH, Shionogi GmbH) und Lobbyisten (Ex-Vorstand des Branchenverbands Pro Generika) Dr. med. Markus Guilherme Leyck Dieken (56) zum Chef-Digitalisierer im Gesundheitswesen (Entwicklung E-Gesundheitskarte, E-Rezepte). Mit dem gelernten Internisten und Notfallmediziner Dr. Leyck Dieken verbindet ihn eine langjährige Bekanntschaft.

Außerdem erhöhte Spahn dessen Gehalt als Geschäftsführer der bundeseigenen Berliner gematik GmbH aus der Friedrichstraße 136 um 110.000 Euro auf 300.000 Euro im Jahr, obwohl die gematik GmbH mit den letzten veröffentlichten Zahlen im Jahr 2018 Verluste von rund minus 41,5 Millionen Euro schrieb, im Jahr davor sogar rund minus 62 Millionen Euro.

Auf Betreiben Spahns übernahm der Bund im Frühjahr 2019 die Mehrheit von 51 Prozent an der Gesellschaft. Zuvor war die gematik GmbH vom Spitzenverband der Krankenkassen GKV sowie Ärzte- und Apothekerverbänden getragen worden.

Zwei Jahre zuvor im Jahr 2017 hatte Spahn genau von diesem neuen Spitzenmanager privat eine Wohnung in Schöneberg für 980.000 Euro gekauft.

Jens Spahn ist nach Auskunft des Grundbuchamtes Schöneberg seit Anfang Januar 2018 als Eigentümer eingetragen.

Das Bundesgesundheitsministerium teilte mit, dass sich beide zwar "seit vielen Jahren persönlich kennen". Sowohl Spahn wie Dr. Leyck Dieken wiesen jedoch zurück, dass Wohnungskauf oder persönliche Kontakte bei der Besetzung des Spitzenpostens eine Rolle gespielt hätten.

Die Anti-Korruptionsorganisation Transparency International erklärte jedoch: Bereits als Bundestagsabgeordneter habe Spahn nebenbei als Teilhaber einer Lobbyagentur eine übermäßige Nähe zu Klienten aus dem Medizin- und Pharmasektor gehabt.

"Mit der Berufung von Dr. Leyck Dieken zerstört Spahn das Vertrauen in seine Pläne für die elektronische Patientenakte", hieß es damals. Der Minister habe der Pharma-Industrie damit dort den Führungsposten zugeschoben.

Spahn soll mit der Personalie zudem den Spitzenverband der Krankenkassen überrumpelt haben, was die Kassen öffentlich kritisierten.

Doris Pfeiffer, die Chefin des GKV Spitzenverbandes (Spitzenverband Bund der Krankenkassen), mit 24,5 Prozent zweitgrößter Anteilseigner an der gematik GmbH, erklärte:

Zitat:


Das ist nicht zwingend ein Beispiel für gute Zusammenarbeit.


Kontakte zwischen Spahn und Dr. Leyck Dieken waren auch Thema im Bundestag. So fragte die Linke-Fraktion im Juli 2019, ob Spahn in seiner Zeit als Mitgesellschafter der Beratungsfirma "Politas" zwischen 2006 und 2010 geschäftliche Beziehungen zu Firmen unterhalten hatte, die Dr. Leyck Dieken in diesem Zeitraum vertrat. Die Bundesregierung verneinte dies.

Nun will aber Jens Spahn die mögliche Amigo-Wohnung offenbar ganz schnell wieder los werden, ...

Lesen Sie im geschlossenen Teil dieses Artikels, warum die Immobilienkredite der Sparkasse Westmünsterland an Jens Spahn einen schlechten Beigeschmack haben.

Lesen Sie den Artikel zuende und diskutieren sie mit anderen oder informieren Sie sich einfach nur weiter im Forum. Melden sie sich dafür hier als GoMoPa-Mitglied an.

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Artikel zum Thema
» Taxbutler-Flop: Pareton-Chef Matthias Raisch blamierte sich mit Jens Spahn und Kanzlei Dr. Schenk

Beiträge zum Thema
» Jens Spahn: Erst Günstig-Wohnungskauf vom Pharma-Lobbyisten, dann Regierungjob für Dr. Leyck Dieken?
» Taxbutler-Flop: Pareton-Chef Matthias Raisch blamierte sich mit Jens Spahn und Kanzlei Dr. Schenk
» Regulierung: Bafin baut Fintech-Einheit auf
» Eliog AG - Eliog Technology AG - mutmasslich betrügerische Leasinggeschäfte

Kategorien zum Thema
» Gesetze
» Betrug - Sonstiges
» Erfinder, Erfindungen - Treff für Querdenker

 

Stichwörter zum Thema

» Mieter FDP-Chef Christian Lindner 
» Ex-Verwaltungsrat Sparkasse Westmünsterland Ahaus Bundesgesundheitsminister 
» Jens Spahn CDU CDU-Vize Berlin 
» Immobilien Dahlemer Villa Eigentumswohnungen Schöneberg 
» Berliner Ex-Pharma-Manager Merckle GmbH Teva 
» Biotech GmbH AbZ-Pharma GmbH ratiopharm 
» GmbH Shionogi GmbH Lobbyist Branchenverband 
» Pro Generika Dr. med. Markus 
» Guilherme Leyck Dieken gematik GmbH 
» E-Krankenkarte E-Rezept 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Lexinta Capital Management Ltd.: Beschuldigter Zü ...   18.06.2021

» Vorsicht vor Börsen-Anleihe von SV Werder Bremen: ...   15.06.2021

» TSG 1899 Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp: Hinterzim ...   11.06.2021

» Wehrt sich ein DVAG-Vermittler gegen Kundenklau du ...   10.06.2021

» Hotel + Wohnungen auf menschenleerer Insel Wustrow ...   04.06.2021

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen