GoMoPa: Greencells Green Bond 6,5%: Warum schickt die saudische Zahid-Gruppe eine deutsche Firma vor?
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
29. Juli 2021
319 User online, 50.879 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Registrieren
Presse-Echo


27.01.2021
Greencells Green Bond 6,5%: Warum schickt die saudische Zahid-Gruppe eine deutsche Firma vor?

ConventDas Management der deutschen Greencells GmbH aus Saarbrücken © Ausriss aus Greencells-Factsheet zum Werpapierprospekt für den Greencells Green Bond 6,5% vom 12. November 2020 Wie einen funkelnden Diamanten präsentierte die saudische Zahid-Gruppe ihre deutsche Neuerwerbung, den Solarpark-Erbauer und -Betreiber Greencells GmbH aus Saarbrücken, im November 2020 gegenüber der Finanzaufsicht des Großherzogtums Luxemburg, um für dieses Kleinod zum ersten Mal in dessen elfjähriger Firmengeschichte ein Anleihekapital (geplant 25 Millionen Euro) in Deutschland und Österreich einsammeln zu dürfen.

Obwohl doch eigentlich der Hauptteil des geplantes Geldes für deren arabische Schwesterfirma Greencells Group Holdings Limited in den Vereinigten Arabischen Emiraten bestimmt ist. Die entwickelt die Solarparks in Europa, die dann von der deutschen Schwester gebaut und betrieben werden sollen.

Über diese arabische Schwester erfährt man allerdings im Prospekt nichts Genaues. Über das deutsche Glanzstück hingegen findet man einen geprüften Jahresabschluss, der nach einem Minus von rund 1,7 Millionen Euro 2018 nun im Geschäftsjahr 2019 einen Überschuss von rund 2,8 Millionen Euro aufweist. Sowie eine Steigerung der Umsatzerlöse von rund 54 Millionen Euro (2018) auf rund 85,5 Millionen Euro (2019).

Statt der geplanen 25 Millionen Euro wurden jedoch nur 15 Millionen Euro platziert. Der Greencells Green Bond 6,5% mit einer fünfjährigen Laufzeit bis 1. Dezember 2025 wird seit 9. Dezember 2020 im Freiverkehr an der Frankfurter Wertpapierbörse (Quotation Board) gehandelt.

Weitere Tranchen mit Volumen von insgesamt bis zu 10 Millionen Euro will das Unternehmen in den nächsten Monaten "in Abhängigkeit vom Marktumfeld" über Privatplatzierungen herausgeben.

Die Zurückhaltung der Anleger hat zwei Gründe:

Die Greencells GmbH hat aktuell an Glanz verloren. Und die Sicherheiten der arabischen Schwester sind zu nebulös.

Das Vorzeigeunternehmen Greencells GmbH musste einen Covid-19-Notkredit aufnehmen.

Die bisherige Finanzierung der Emittentin beruhte bislang laut Prospekt hauptsächlich auf Abschlagszahlungen der Auftraggeber sowie größeren Lieferantenkrediten zu einzelnen Warenlieferungen.

Im Mai 2020 hat die Greencells GmbH liquide Mittel von 10 Millionen Euro über die SaarLB im Rahmen des KfW-Covid-19-Kreditprogramms aufgenommen, die im Juni 2022 fällig sind.

Seit einem noch positiv ausgefallenen Zwischenabschluss der Emittentin zum 30. Juni 2020 hat das Unternehmen danach weitere Kreditlinien von Banken in Höhe von insgesamt 10 Millionen Euro zur Verfügung gestellt bekommen.

Und am Ende des Jahres 2020 folgte der Greencells Green Bond 6,5% 2020/2025.

Die arabische Schwester bekommt nicht nur den Hauptteil der Bond-Gelder, sie stellt auch den Hauptteil der Sicherheiten.

Abgetreten werden nun nicht etwa...

Lesen Sie im geschlossenen Teil dieses Artikels, warum die Sicherheiten der arabischen Schwester Greencells Group Holdings Limited einer Fata Morgana nahe kommen.

Lesen Sie den Artikel zuende und diskutieren sie mit anderen oder informieren Sie sich einfach nur weiter im Forum. Melden sie sich dafür hier als GoMoPa-Mitglied an.

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Beitrag zum Thema
» Greencells Green Bond 6,5%: Warum schickt die saudische Zahid-Gruppe eine deutsche Firma vor?

Kategorie zum Thema
» Kapitalanlage

 

Stichwörter zum Thema

» Debütbond Anleihe Schuldverschreibung Frankfurter 
» Wertpapierbörse Greencells Green Bond saudische 
» Zahid Group Saarbrücken Saarland Andreas 
» Hoffmann Cyrill Reidelstütz Emil Marius 
» Kisauer Majid Tala Y. Zahid 
» Dubai Aladdin R. Sami Jeddah 
» Saudi-Arabien Omas International FZCO Dubai 
» Vereinte Arabische Emirate Covid-19-Notkredit SaarLB 
» Saarbrücken Dr. Peter Vest Mainz 
» Greencells Group Holdings Limited 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Exporo.de / Propvest.de: Das Vertrauen in die Immo ...   27.07.2021

» profitbox: Die öffentlich unerlaubte Anleihe der ...   23.07.2021

» Anlagehafen.de / Kensington-crowd.com: Neues Crowd ...   22.07.2021

» Deutsche Edelfisch: Neue illegale Anleihen von Han ...   21.07.2021

» Finanzplaner Boris Fahle Consilium Green Energy Gm ...   20.07.2021

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen