GoMoPa: Nach Dubai-Flops nun Kanada-Flop der Marke Engel & Völkers: Statt Luxusresort nur Wald
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
02. August 2021
245 User online, 50.879 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Registrieren
Presse-Echo


09.02.2021
Nach Dubai-Flops nun Kanada-Flop der Marke Engel & Völkers: Statt Luxusresort nur Wald

ConventDer Kieler Rechtsanwalt Helge Petersen vertritt mit seiner Kanzlei viele Anleger, die in das Golf-Resort Forest Lakes Country Club (Nova Scotia) in Kanada investierten: "Wir sind bereits außergerichtlich an die Engel & Völkers Resorts GmbH herangetreten und haben Schadensersatzansprüche aus dem Vermittlungsvertrag geltend gemacht. Kommt eine einvernehmliche Lösung nicht zustande, wäre in einem nächsten Schritt die Frage, inwieweit Schadensersatzansprüche berechtigt sind, einer gerichtlichen Klärung zuzuführen." © Ausrisse aus Kanzlei-HPC.de Schon vor zehn Jahren musste der freiberufliche Engel & Völkers-Makler Alexander zu Sayn-Wittgenstein sein Büro schließen, nachdem ein Mega-Immobilien-Deal in Dubai geplatzt war, wie GoMoPa berichtete.

Fall 1: Damals hatte der IT-Unternehmer Michael Braun aus Seevetal bei Hamburg nach eigenen Angaben eine halbe Million Euro nach Dubai überwiesen für ein Haus auf der künstlich angelegten Insel "White Bay" (Weiße Bucht) unter Palmen, das aber weder gebaut noch, wie versprochen, mit großem Gewinn anschließend weiterverkauft wurde.

Nun muss wieder ein Engel & Völkers-Makler liquidiert werden: Ralph Peter Viereck (55) aus Lüneburg mit seiner Hamburger Engel & Völkers Resorts GmbH (auch EV Resorts GmbH genannt), die bis einschließlich Oktober 2018 in den Internetauftritt der Engel & Völkers AG engelvoelkers.com eingebettet war.

Die ist für zwei weitere Engel & Völkers-Skandale verantwortlich.

Fall 2: Anfang vorigen Jahres platzte ein weiteres Dubai-Investment von deutschen Anlegern in die Wohnblöcke A4 und C6 des geplanten Polo-Luxusdorfes Meydan City.

In einem WiWo-Artikel mit dem Titel "In den Sand gesetzt" hatten die Redakteure den Hamburger Mutterkonzern Engel & Völkers AG für die Unregelmäßigkeiten des Lizenzunternehmens Engel & Völkers Resorts GmbH mitverantwortlich gemacht.

Diese wiesen allerdings sämtliche Verantwortung von sich, obwohl es Hinweise gebe, so die Redaktion, dass die AG seit 2015 von Missständen im Zusammenhang mit dem von Ralph Viereck geführten Unternehmen gewusst und nicht eingegriffen habe. Denn immerhin habe damit der bis dahin klangvolle Name Engel & Völkers Schaden nehmen können.

Nun kocht in Kanada der dritte Megaflop hoch, bei dem deutsche Anleger mit dem Namen der bekannten Hamburger Maklerorganisation Engel & Völkers in Immobilieninvestments gelockt und wahrscheinlich um ihr Geld gebracht wurden.

Fall 3: In Nova Scotia in Kanada sollte ein Luxusresort mit Ferienhäusern und Eishockey-Akademie entstehen, das Anlegern Traumrenditen beschert. Der Name der geplanten Traum-Location: Forest Lakes Country Club.

Doch der kanadische Bauprojekt-Entwickler Terra Firma Development Corporation (TFDC Investitionen) der Gebrüder Donald und Bradley Marr aus Nova Scotia nahe dem Flughafen Halifax ist seit dem 5. August 2020 pleite, statt Luxusresort gibt es nur ein Stück Wald.

Die Bauprojektentwickler haben sich offenbar übernommen. Bradley Marr beging im Spätsommer 2019 Selbstmord.

Das Investitionskapital für das Projekt kam insbesondere aus Deutschland.

Das Immobilien-Investment in Kanada wurde seit 2012 unter dem Markenlogo Engel & Völkers vom Hamburger Franchise-Makler Engel & Völkers Resorts GmbH vermittel. Dieser Franchisenehmer befindet sich seit 2018 in Liquidation.

In seinem Youtube-Kanal berichtete der Kieler Anwalt Helge Petersen im Dezember 2020:

Zitat:


In der Sache "Forest Lakes Country Club" verdunkelt sich der Himmel weiter über dem Namen "Engel & Völkers".

Der Skandal um das Immobilienprojekt im kanadischen Nova Scotia, welches von der Engel & Völkers Resorts GmbH mit ihrem damaligen Geschäftsführer Ralph Viereck in Deutschland vertrieben wurde, droht nun auch den guten Ruf der Engel & Völkers AG nachhaltig zu schädigen und wird nach Ansicht des Fachanwaltes Helge Petersen auch deren Vorständen auf Sicht auf die Füße fallen.


Vorstände sind: Sven Odia (Vorsitzender), Kai Enders, Paloma Perez Bravo, Thilo von Trotha. Vorsitzender des Aufsichtsrats ist Christian Völkers.

Der Kieler Rechtsanwalt Helge Petersen wurde alarmiert, weil "vermehrt" Mandanten an seine Wirtschaftskanzlei herangetreten seien,

Zitat:


die sich auf Betreiben der Engel & Völkers Resorts GmbH in einem Immobilienprojekt in Nova Scotia - dem sogenannten Forest Lakes Country Club - engagierten.


Als Treuhänder fungierte die britische Firma Highpoint Trustees Citadel Limited (HTL), bis September 2020 bekannt als Citadel Trustees Limited.

Die nahm das Geld der Anleger entgegen. Immer wenn 20 Anleger überwiesen hatten, gründete...

Lesen Sie im geschlossenen Teil dieses Artikels unter anderem, was das Angebot der Engel & Völkers Resorts GmbH taugt, die bestehenden Landanteilsinvestments am Forest Lakes Country Club auf den Kaufpreis von Immobilien im sogenannten Cochran Landing anzurechnen.

Lesen Sie den Artikel zuende und diskutieren sie mit anderen oder informieren Sie sich einfach nur weiter im Forum. Melden sie sich dafür hier als GoMoPa-Mitglied an.

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Link zum Thema
» Vita von Christian Völkers

Artikel zum Thema
» Engel & Völkers: Der Dubai-Skandal
» Engel & Völkers sucht Berater und Bürochefs - Interview mit Christian Völkers über sein Franchising
» Dubai 1.000 Hotelfonds: Initiator Georg Recker unter Hausarrest
» Dubai Fonds: Georg Recker
» Nur 600.000 Euro im Recker-Fonds-Topf
» Wucher: 50.000 Euro für Vermittlung von Ärzten
» Dubai: Jeder Depp wurde Spekulant
» Trend Capital Dubai Business Bay - die skurrilen Geschäfte des Frank Simon
» Steuerparadies Dubai: Schluss mit lustig
» ACI: Insolvenzantrag für vier Fonds gestellt
» Hongkong-Inkasso: effektiv, aber blutig
» Sankt Moritz: Ohne VIP-Service keine Immobilie
» Uruguay: Engel & Völkers dick im Immobiliengeschäft
» Immobilien: Hamburg sprengt alle Rekorde

Beiträge zum Thema
» Engel & Völkers Resorts GmbH: Landcorp International - Forest Lakes Country Club (Kanada)
» Engel und Völkers (Dubai) - Anleger geprellt?
» 500 Immobilienberater gesucht
» Mallorca Immobilien nach wie vor eine sichere Anlage
» Engel & Völkers eröffnet ersten Shop in Uruguay
» Immobilienmarkt Frankfurt
» Immobilienmarkt Köln

Kategorien zum Thema
» Private: GELDANLAGEN
» Immobilie
» Immobilie - Deutschland
» Immobilie - Übersee
» Immobilie - Europa
» Offshore Living

 

Stichwörter zum Thema

» Christian Völkers Hamburg engelvoelkers.com 
» Dubai Flop White Bay Polo-Rennstrecke 
» Luxusresort Meydan City Kanada Flop 
» Forest Lakes Country Club Makler 
» Engel & Völkers Resorts GmbH 
» Verdacht dubiose Grundstücksgeschäfte Helge Petersen 
» & Collegen Kiel Cochran Landing 
» Nova Scotia nur 40 Prozent 
» Anrechnung Engel & Völkers AG 
» Hamburg Sven Odia Kai Enders 
» Paloma Perez Bravo Thilo von 
» Trotha Aufsichtsrat Christian Völkers Ralph 
» Peter Viereck Lüneburg Rechtsanwalt Marten 
» Krüger 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegt 1 Kommentar zu dieser Pressemitteilung vor.

#65 - Kommentar von Peter Klugscheisser am 16.02.2021 12:07
Vertrauenskrise: Engel & Völkers in der Franchise-Klemme

Die Nutzung einer eingeführten Marke in einem Lizenzmodell gegen Entgelt zu erlauben, kann für beide Seiten Vorteile bringen: den Franchisegebern und den Franchisenehmern. Der Imagetransfer kann sich jedoch auch ins Negative wenden, wie Engel & Völkers gerade schmerzlich erfahren muss.

Zahlreiche Anleger haben seit 2011 in die Entwicklung des Luxusresorts "Forest Lake Country Club" auf der kanadischen Halbinsel Nova Scotia investiert ? auch im Vertrauen auf die Seriosität der Marke "Engel & Völkers". Der Projektträger, das kanadische Unternehmen Terra Firma Development Corporation, musste im Herbst vergangenen Jahres jedoch Insolvenz anmelden, wie das "Handelsblatt" zuerst berichtete.

Was vielen Anlegern womöglich nicht so klar war: Die Marke "Engel & Völkers" wurde dem Unternehmen, das das Geld akquirierte, nur gegen Entgelt geliehen. Beim sogenannten Franchising wird die Nutzung einer Marke in Lizenz vergeben, ohne dass es eine gesellschaftsrechtliche Verbindung zwischen den Unternehmen geben muss. Die Engel & Völkers Resorts GmbH wurde im Dezember 2010 zwar als Tochterunternehmen der Engel & Völkers Residential GmbH gegründet, die ihrerseits 100-prozentige Tochter der Konzernmutter Engel & Völkers AG ist, aber kurz darauf übernahm Geschäftsführer Ralph Viereck sämtliche Anteile. Zeitgleich schied Viereck aus dem Vorstand der Engel & Völkers Capital AG aus, so dass gesellschaftsrechtliche Verbindungen tatsächlich gekappt waren. Als Franchisenehmer trat Viereck jedoch weiterhin unter der Marke Engel & Völkers auf.

Langjähriges Know-how und Marktführerschaft per Imagetransfer

Wiewohl die Firma gerade erst gegründet war, konnte die Engel & Völkers Resorts GmbH ab 2011 auf Basis einer Lizenzvereinbarung mit dem "langjährigem Know-how" und der "Marktführerschaft" von Engel & Völkers so werben, dass der de facto fehlende Zusammenhang kaum zu erkennen war. Engel & Völkers habe die fraglichen "Kapitalanlageprodukte nicht konzipiert oder vertrieben", teilte das Maklerhaus dem "Handelsblatt" mit, vielmehr habe die Engel & Völkers Resorts GmbH "rechtlich und wirtschaftlich selbstständig" gehandelt.

Die Verkaufsunterlagen zu dem Angebot "Forest Lake Country Club" waren jedoch im markanten rot-schwarzen Design von Engel & Völkers gestaltet. Für Anleger war nicht auf den ersten Blick ersichtlich, dass es sich nicht um ein Produkt aus dem bekannten Maklerhaus handelt, das sich inzwischen um Distanzierung bemüht: "Es war den ehemaligen Lizenznehmern zu keiner Zeit gestattet, Kapitalanlageprodukte unter Nutzung der Marke Engel & Völkers zu vertreiben", zitiert das "Handelsblatt" den Lizenzgeber.

Den alten Laden schließen und einen neuen aufmachen
Auf Anfrage von FONDS professionell ONLINE, welche Möglichkeiten der Schadensminderung Engel & Völkers ergreifen würde, um den Schaden im eigenen Interesse und in dem der Investoren zu mindern, wollte sich das Haus nicht äußern. Auch Ralph Viereck war für die Redaktion nicht erreichbar. Dessen Gesellschaft Engel & Völkers Resorts GmbH befindet sich seit Anfang 2018 in Liquidation. Ende 2016 hat er jedoch die an derselben Adresse geschäftsansässige EV Resorts GmbH neu gegründet und darüber jedenfalls bis September 2019 weiterhin Immobilien des Projekts "Forest Lake Country Club" als Investment angeboten.

Quelle: https://www.fondsprofessionell.de/news/uebersicht/headline/vertrauenskrise-engel-voelkers-in-der-franchise-klemme-204600/ref/2/


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Exporo.de / Propvest.de: Das Vertrauen in die Immo ...   27.07.2021

» profitbox: Die öffentlich unerlaubte Anleihe der ...   23.07.2021

» Anlagehafen.de / Kensington-crowd.com: Neues Crowd ...   22.07.2021

» Deutsche Edelfisch: Neue illegale Anleihen von Han ...   21.07.2021

» Finanzplaner Boris Fahle Consilium Green Energy Gm ...   20.07.2021

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen