GoMoPa: Riskante Liaison: HEP-Solar Portfolio 2 und Ökorenta Erneuerbare Energien 12
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
27. Oktober 2021
283 User online, 50.890 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Registrieren
Presse-Echo


27.04.2021
Riskante Liaison: HEP-Solar Portfolio 2 und Ökorenta Erneuerbare Energien 12

ConventDoppelspitze der ostfriesischen Ökorenta Invest GmbH von links nach rechts: Geschäftsführer und Minderheitsgesellschafter Jörg Busboom (49) aus Nortmoor und Geschäftsführer und Hauptgesellschafter Tjark Menne Goldenstein (62) aus Ihlow © Pressefoto oekorenta.de/Lichtebilderwerkstatt Nachdem laut letztem Performancebericht 2019 fünf von neun Wind- und Solarfonds wegen ungünstigen Wetters in Deutschland schlecht liefen, wie GoMoPa berichtete, geht der Ostfriese Tjark Goldenstein mit seinen neueren Fonds zumindest für die Solarprojekte nun weit weg über den großen Teich in die USA.

Goldenstein will jetzt auch mit seinem gerade in der Platzierung befindlichen, im Januar 2021 gegründeten Dachfonds Ökorenta Erneuerbare Energien 12 geschlossene Investment GmbH & Co. KG aus Aurich (wie schon mit den drei Vorgängerfonds) wieder als Zielobjekte in die Fonds des schwäbischen Emissionshauses HEP global GmbH aus Güglingen investieren, wie die Dortmunder ECOreporter in ihrem ECOanlagecheck am 23. April 2021 meldeten.

Anleger können in den neuen Ostfriesen-Wind-und-Solar-Fonds ab 10.000 Euro plus 5 Prozent Agio einsteigen. Das Kommanditeigenkapital soll bis zu 25 Millionen Euro betragen. Die Laufzeit geht über achteinhalb Jahre. Goldenstein prognostiziert eine Rückzahlung von 141 Prozent.

Die als Kooperationspartner ausgesuchten Schwaben konnten mit ihren acht Altfonds 2019 allerdings nur eine gute Bilanz hinlegen, weil die Altfonds in Bestandsparks in Deutschland, England und Japan und in zwei Spezial-AIFs investiert hatten, die wiederum in die Entwicklung von Solarprojekten investierten.

ConventDas HEP-Management von links: Matthias Hamann (CTO, Chief Technical Officer), Christian Hamann (Gründer und CEO, Chief Executive Officer), Thorsten Eitle (Gründer und CSO, Chief Sales Officer) und Thomas Tschirf (CFO, Chief Financial Officer) © Pressefotos hep global GmbH aus Güglingen in Baden-Württemberg auf hep.global Doch mit ihren seit 2020 aufgelegten Fonds HEP-Solar Portfolio 1 und 2 gehen die Schwaben nun voll ins Bauherrenrisiko in den Vereinigten Staaten. Völliges Neuland für das Team um HEP-Gründer und CEO Christian Hamann, wie GoMoPa berichtete.

Bei HEP liegt die Hausforderung nach Einschätzung des Düsseldorfer Branchendienstes k-mi" kurz- bis mittelfristig in der Integration der neuen US-amerikanischen Tochtergesellschaften."

Ob sich die Ostfriesen dieses zusätzliche Risiko leisten können, ist fraglich.

Laut ÖKORENTA-Performancebericht 2019 liegen bei den neun Portfoliofonds, die bereits Auszahlungen an Anlegerinnen und Anleger geleistet haben, die Auszahlungen zweimal im Plan, zweimal über Plan und in fünf Fällen unter der Prospektprognose. Letzteres gilt insbesondere für die drei zuerst aufgelegten Fonds, während deren Laufzeit es mehrere (sehr) schwache Windjahre in Deutschland gab.

Was für eine Zeitbombe tickt da in Aurich?

2017 erreichte das Windaufkommen in Deutschland 92,5 Prozent des langjährig zu erwartenden Mittelwertes. Für das Geschäftsjahr 2017 haben die sieben betreffenden ÖKORENTA Zweitmarkt-Fonds im Durchschnitt rund 10 Prozent an die Anleger ausgezahlt.

Und auch bei der Hitzewelle 2018 (in fast allen deutschen Landeshauptstädten kam es zu den längsten Hitzewellen seit Beginn der Wetteraufzeichnungen 1881) standen viele Windräder still. Dennoch schütteten die ÖKORENTA-Fonds zwischen 3 und 18 Prozent aus, bezogen auf das verwaltete Eigenkapital von 123,434 Millionen Euro, obwohl die Fonds nicht selten kumuliert im Minus lagen.

Bei den Ökorenta-Fonds gehen 65 Prozent des Kapitals in Windprojekte und 35 Prozent in Solarprojekte.

Die Laufzeiten aller Fonds sind noch nicht beendet, so dass es sich um Zwischenstände handelt. Ein wirtschaftlicher Erfolg der Fonds ist erst nach deren Auflösung am Ende der jeweiligen Laufzeiten komplett ersichtlich. Mit Dachfonds, die er wie am Fließband auflegt, bleibt Tjark Goldenstein erst einmal immer flüssig. Nun denn...

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Artikel zum Thema
» HEP - Solar Portfolio 2: Zusätzliches Bauherrenrisiko in den USA
» HEP-Solar Portfolio 1: Abrechnung an überschuldete hep global GmbH ausgelagert
» Neue Zeitbombe der Auricher Werte GmbH mit ÖKORENTA Erneuerbare Energien 11
» ÖKORENTA Erneuerbare Energien 10: Gefährliche Ausschüttungen bei Minus?
» WeGrow - Kiri Fonds III Spanien GmbH & Co. KG: Rendite mit Wunderbäumen?

Beiträge zum Thema:
» HEP - Solar Portfolio 2: Zusätzliches Bauherrenrisiko in den USA
» hep capital AG - Partner der insolventen Q-Cells
» ÖKORENTA
» Zweitmarktfonds für Windparkbeteiligungen
» WeGrow GmbH - KiriFonds Deutschland

Kategorien zum Thema:
» Aktien
» Fonds
» Fonds - Informationen
» Versicherung

 

Stichwörter zum Thema

» Ökorenta Erneuerbare Energien 12 
» Wind Solar Dachfonds Aurich Ostfriesland 
» Tjark Goldenstein Ihlow Jörg Busboom 
» Nortmoor SG-Treuhand GmbH Aurich Ökorenta 
» Invest GmbH oekorenta.de Hep hep.global 
» Güglingen Schwaben Baden-Württemberg Christian Hamann 
» Matthias Hamann Thorsten Eitle Thomas 
» Tschirf HEP-Solar Portfolio 2 Bauherrenriksiko 
» USA 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Vivior AG Crowdinvesting: Wer als Anleger nichts e ...   25.10.2021

» Steuer-Razzia bei David Zimmer (inexio, Deutsche G ...   25.10.2021

» Adler Group S.A.: Totengräber Cevdet Caner aus Li ...   21.10.2021

» Goldato: Die schmutzigen Tricks der Goldhändler a ...   11.10.2021

» Anleihe ACTAQUA GmbH und das Sorgenkind PAUL GmbH   04.10.2021

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen