GoMoPa: Vorsicht vor Börsen-Anleihe von SV Werder Bremen: Nicht Corona, sondern die Profis haben ruiniert
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
17. Oktober 2021
252 User online, 50.887 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Registrieren
Presse-Echo


15.06.2021
Vorsicht vor Börsen-Anleihe von SV Werder Bremen: Nicht Corona, sondern die Profis haben ruiniert

ConventDer Kaufmann Klaus Filbry (54) aus Erlangen ist seit 2010 kaufmännischer Geschäftsführer der SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA, dem seit 2003 ausgelagerten wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb des Sport-Vereins "Werder" v. 1899 e.V. aus Bremen © Pressefoto SV Werder Bremen GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien Laut dem Wirtschaftsdienst Business-Leaders.net wollte der angeschlagene Fußball-Bundesligist SV Werder Bremen über eine Mittelstandsanleihe bis zum 1. Juni 2021 insgesamt 30 Millionen Euro von privaten und unstitutionellen Anlegern einsammeln.

Nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga in der vergangenen Saison wollte sich der Traditionsverein in der kommenden Saison wirtschaftlich gestärkt wieder in die 1. Bundesliga zurückkämpfen und auch den Nachwuchs fördern und in die Digitalisierung investieren.

Doch es kam nur etwas mehr als die Hälfte, nämlich 17 Millionen Euro, zusammen. Wie die Anleihe-Schuldnerin SV Werder Bremen GmbH & Co Kommanditgesellschaft auf Aktien in ihrem Luxemburger Prospekt vom 12. Mai 2021 selbst warnt, sind bei Nichterreichen des Emissionszieles die angepeilten hohen Jahreszinsen von 6,5 Prozent und auch die Rückzahlung der Anleihe nach 5 Jahren überhaupt nicht mehr sicher. Die Schuldnerin wurde im Jahr 2003 vom Sport-Verein "Werder" v. 1899 e.V. für den Fußballbetrieb aus dem Verein ausgelagert und gehört dem Verein.

Dennoch wurde die Anleihe der SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA (ISIN DE000A3H3KP5) am 8. Juni 2021 in den Freiverkehr an der Frankfurter Wertpapierbörse (Open Market) gebracht und kann nun im Segment Quotation Board gehandelt werden.

"Kein attraktives Investment."

So lautet das vernichtende Urteil von Analyst Michael Hedtstück, Online-Chefredakteur des Frankfurter FINANCE-Magazins, über die Fußball-Anleihe von Werder Bremen.

Nach seiner Einschätzung wird Werder Bremen finanziell abstürzen, aber nicht wegen Corona, sondern, weil die Profis an der Spitze den Fußballverein ruiniert hätten.

An der Spitze stehen bei Werder Bremen seit 2010 Finanzgeschäftsführer Klaus Filbry (54) aus Erlangen, seit 2016 Fußball-Geschäftsführer Frank Baumann (45) aus Bremen und seit 2015 Organisations- und Sportgeschäftsführer Rechtsanwalt Dr. Hubertus Hess-Grunewald (60) aus Bremen. Alle drei kassierten 2019 Geschäftsführer-Bezüge von insgesamt rund 1,6 Millionen Euro.

Geliefert haben die drei Bosse an vielen Stellen eher mager.

Fußball-Finanzanalyst Hedtstück fragt nicht von ungefähr:

Zitat:


Ist das noch Finanzstrategie oder schon Verzweiflung?


Nach zwei sportlich desaströsen Spielzeiten mit vielen Niederlagen, dem bitteren Abstieg und großen finanziellen Verlusten soll nun ausgerechnet der Kapitalmarkt Werder Bremen retten. Mit eben der Mittelstandsanleihe.

In einer kämpferischen Pressemitteilung spricht der Vorsitzende der Geschäftsführung von SV Werder Bremen, Klaus Filbry, von einer "guten Nachfrage" der Anleihe und verspricht den Börsianern zum Börsenstart:

Zitat:


Nach der sportlichen Enttäuschung der vergangenen Saison stellen wir nun die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft. Die zufließenden Mittel aus der Anleihe sind dafür ein wichtiger Baustein. Ich freue mich über das durch die Zeichnung ausgesprochene Vertrauen.


Aber laut den Einblicken, die der Prospekt liefert, wird Werder Bremen wohl tatsächlich eher abstürzen.

Lesen Sie im geschlossenen Teil dieses Artikels, wie die Werder-Bosse die Personalkostenquote trotz Umsatzeinbruchs explodieren ließ.

Lesen Sie den Artikel zuende und diskutieren sie mit anderen oder informieren Sie sich einfach nur weiter im Forum. Melden sie sich dafür hier als GoMoPa-Mitglied an.

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Artikel zum Thema
» Lian Sports Limited: Finanz-Razzia bei Leroy Sane Berater Fali Ramadani auf Mallorca
» Die teuersten Fußball-Clubs, Spieler und Trainer Beitrag zum Thema
» Großsponsor Niels Stolberg (Beluga) verlässt Werder-Aufsichtsrat

Kategorie zum Thema
» Fonds

 

Stichwörter zum Thema

» Fußball Abstieg in 2. 
» Bundesliga Personalkosten Umsatzeinbruch Fußball-Anleihe SV 
» Werder Bremen Börse Klaus Filbry 
» Frank Baumann Rechtsanwalt Dr. Hubertus 
» Hess-Grunewald werder.de  

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Goldato: Die schmutzigen Tricks der Goldhändler a ...   11.10.2021

» Anleihe ACTAQUA GmbH und das Sorgenkind PAUL GmbH   04.10.2021

» reconcept Green Bond II: Geplatzte Börsennotierun ...   24.09.2021

» WealthCap verärgert erneut Fonds-Anleger: Abriß- ...   16.09.2021

» Lilium, E-Flugtaxi: Schwache Börse durch die Hint ...   15.09.2021

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen