GoMoPa: Schweinepest Ferkelproduktion Jens Blöcker KG: Brachte der Chef das Virus von Jagd in Polen mit?
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
17. Januar 2022
245 User online, 50.900 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Registrieren
Presse-Echo


06.01.2022
Schweinepest Ferkelproduktion Jens Blöcker KG: Brachte der Chef das Virus von Jagd in Polen mit?

ConventAn Afrikanischer Schweinepest erkrankte Schweine zeigen unter anderem hohes Fieber, reduzierte Futteraufnahme und suchen Wärmequellen auf © FLI Friedrich-Loeffler-Insitut auf Insel Riems bei Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern (großes Doppel-Foto) und Landwirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern (kleines Foto) Für 5,8 Millionen Euro ließ Mecklenburg-Vorpommerns Landwirtschafts-Minister Dr. Till Backhaus (62, SPD, mit 23 Jahren im Amt Deutschlands dienstältester Minister) aus Schwerin im September 2021 noch einen zusätzlichen zweiten 100 Kilometer langen Schutzzaun parallel zum ersten aus dem Jahr 2020 bauen, damit auch ja kein Wildschwein aus Polen herüberkommen und die dort grassierende Afrikanische Schweinepest (ASP) nach Deutschland einschleppen kann.

Die Seuche ist für den Menschen zwar ungefährlich, für die Hausschweine aber tödlich. Und für die Bauern und Fleischer ein Fiasko. China, größter Abnehmer für Schweinefleischprodukte aus Deutschland, verweigert Schweinefleischimporte aus Ländern mit Afrikanischer Schweinepest. Daher sei der Dammbruch, also der erste ASP-Fall in MV, für Landwirte hier eine Katastrophe, erklärt Landwirtschaftsminister Dr. Backhaus.

Am 15. November 2021 ist es dann doch passiert.

In der Schweinemastanlage in Mamerow, einem Ortsteil von Lalendorf bei Güstrow, die von Landwirt Jens Blöcker (64) aus Passade in Schleswig-Holstein, persönlich haftender Gesellschafter der Ferkelproduktion Jens Blöcker KG in Semlow in Ribnitz-Damgarten in Vorpommern, betrieben wird, waren mehrere seiner dort gehaltenen 4.038 Hausschweine verendet. Die Diagnose des Friedrich-Loeffler-Instituts auf der Insel Riems bei Greifswald ergab: Afrikanische Schweinepest. Alle verbliebenen Tiere wurden daraufhin getötet und die Kadaver fachgerecht entsorgt und ein 10 Kilometer breiter Sperrkreis errichtet.

Es handelt sich um den ersten Fall in Mecklenburg-Vorpommern.

Merkwürdig allerdings: Kein weiterer der umliegenden 20 Mastbetriebe war betroffen.

Und es war nirgendwo in der Umgebung ein Wildschweinkadaver gefunden worden oder ein Wildschwein geschossen worden, bei dem die Seuche festgestellt wurde.

Aber wie ist dann die Schweinepest weit weg von der polnischen Grenze in ein gesundes Gebiet in der Mitte Mecklenburg-Vorpommerns gelangt?

Landwirtschaftsminister Dr. Backhaus hat Gutachter beauftragt. Im Ergebnis wirft der Minister nun dem Schweinezüchter aus Passade in Schleswig-Holstein vor:

ConventDer Jäger, Schweinezüchter und Biogasbetreiber Jens Blöcker (64) wurde im Juli 2007 in seinem Heimatdorf Passade in Schleswig-Holstein Luftgewehr-Schützenkönig © Ausriss aus Ortsnachrichten, amtlichtes Mitteilungsblatt der Gemeinden Probsteierhagen, Passade und Prasdorf Nummer 7 vom Juli 2007 Er habe das Virus selbst von einer Jagd aus Polen mitgebracht.

Noch im November 2021, zwei Wochen nach dem Seuchenausbruch, hatte Landwirt Jens Blöcker gegenüber der Nachrichtenagentur dpa angekündigt:

Zitat:


Wir wollen wieder Schweine dort halten.


Blöcker hoffte, sein Unternehmen werde durch die Tierseuchenkasse entschädigt.

Doch nun weicht Blöcker den Fragen von Journalisten aus. Er werde seinen Anwalt konsultieren, sagte er der Ostsee Zeitung vom 6. Januar 2022.

Als Reporter Frank Pubantz ihn mit der Aussage des Ministers konfrontiert, er solle zur Jagd in Polen gewesen sein, antwortete Jens Blöcker lediglich:

Zitat:


Es ist richtig, dass ich Jäger bin.


Und fügt hinzu: Er kenne aber die Regeln, die "jagdlichen Herausforderungen", wenn man woanders unterwegs sei.

Minister Dr. Backhaus verweist auf ein Gutachten:

Lesen Sie im geschlossenen Teil dieses Artikels unter anderem, warum es noch keinen Impfstoff gibt und warum die Essener Firma Evonik, Sponsor des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund, wirtschatlicher Gewinner der Schweinepest ist.

Lesen Sie den Artikel zuende und diskutieren sie mit anderen oder informieren Sie sich einfach nur weiter im Forum. Melden sie sich dafür hier als GoMoPa-Mitglied an.

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Beiträge zum Thema
» Schweinepest in Mecklenburg-Vorpommern - Ferkelproduktion Jens Blöcker KG: Brachte der Chef das Virus von Jagd in Polen mit?
» Borussia Dortmund-Sponsor Evonik Industries AG aus Essen profitiert von Schweinepest

Kategorie zum Thema
» Aktien
» Umweltthemen

 

Stichwörter zum Thema

» Afrikanische Schweinepest in Deutschland 
» Mecklenburg-Vopommern mutmasslich von Schweinezüchter Jens 
» Blöcker von Jagd in Polen 
» mitgebracht Lalendorf-Mamerow Jäger Jens Blöcker 
» Passade Schleswig-Holstein Tierseuchenkasse Landesagrarminister Dr. 
» Till Backhaus Friedrich-Loeffler-Institut Insel Riems 
» Greifswald Rostock Vize-Landrat Dr. Stephan 
» Meyer Evonik Industries AG Essen 
» Sponsor Borussia Dortmund 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Schweinepest Ferkelproduktion Jens Blöcker KG: Br ...   06.01.2022

» Sono Motors: Nach Börsengang keine Produktion des ...   03.01.2022

» Apella AG enttäuscht Makler   28.12.2021

» Branche spottet über Fonds Finanz - Ausverkauf an ...   22.12.2021

» Neue Zweifel an der Adler Group S.A.: Nach Viceroy ...   16.12.2021

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen