GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst
GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net) - Pressemeldung vom 10.09.2008

Venture Capital aus den USA

Berlin - Europäische Venture Capital Sucher sollten nicht nur in der Heimat nach Finanziers suchen, sondern sich auch in die Staaten wagen. Oft sind dort Personen und Gesellschaften unkomplizierter und engagieren sich sofort, wenn eine Idee begeistert.

Auch jetzt, mitten in einer Rezession steht im Vergleich zu Europa immer noch viel mehr Geld für neue Projekte zur Verfügung. Eine wunderbare und positive Eigenschaft der Amerikaner ist, dass sie sich nicht für Herkunft oder akademische Grade der Gründer interessieren, sondern für das Projekt, das Engagement sowie Praxis Erfahrungen des Kreditsuchenden. Das ist alles schön und gut, aber an wen sollen oder können sich Interessierte wenden? Wie geht man vor?

Interessierte sollten im Internet selbst nachzuforschen wer ihr amerikanischer Ansprechpartner sein könnte. Dies gelingt z.B. mit der Webseite www.vfinance.com sehr gut. Auf der Seite des Unternehmens befinden sich viele Links zu bekannten und weniger bekannten VC Gesellschaften. Auf deren Angeboten im Web können Interessenten genau ersehen, ob ein weiterer Kontakt überhaupt sinnvoll ist. Sollten die Voraussetzungen aber positiv sein, lohnt sich eine Kontaktaufnahme auf jeden Fall. Selbst wenn man sich eine Absage einhandelt, besteht immer noch die Chance beim nächsten Mal, wenn die Bedingungen günstiger sind, in die engere Wahl der Vergabe zu kommen. In den folgenden Zeilen finden Sie die Namen der vielen VC Gesellschaften, zu denen Sie über die Seite von Vfinance Zugang erhalten.

Dabei sind z.B. auch sehr spezielle Firmen verzeichnet, die sich mit Existenzgründungen von Frauen, Minoritäten, kleinen Bevölkerungsgruppen, Vertretern von bestimmten Berufen etc. beschäftigen oder sich natürlich auf exakte Themen spezialisieren. Jeder Interessent sollte selbst herausfinden, welche Adressen für die eigenen Bedürfnisse passend erscheinen. Anhand des Namens kann man schon verschiedene Kriterien ausmachen (z.B. Branchen, Güter etc.).

So gehen Sie vor:

Zuerst verfassen Sie über Ihre Geschäftsidee, Produkt, Verfahren ein so genanntes ?Fact Sheet?, d.h. eine Zusammenfassung mit dem Umfang von etwa zwei bis höchsten drei Seiten. In diesem Fact Sheet muss alles Wesentliche enthalten sein. Nehmen Sie mit Repräsentanten der unten genannten Venture Capital Firmen Kontakt auf und stellen Sie Ihr Projekt mit Hilfe des Fact Sheets kurz vor.

Dabei stellt sich schnell heraus, ob weiteres Interesse besteht. Falls jemand Interesse anmeldet, müssen Sie sofort einen Businessplan in englischer Sprache einreichen können. Dieser sollte Ihr Projekt (Technik, Management, Beteiligte) detailliert beschreiben sowie die finanziellen Rahmendaten, Planungen verdeutlichen.

Voraussetzungen

Die Finanziers möchten gerne ein in sich geschlossenes Konzept sehen, d.h. das Produkt, die Herstellung, der Vertrieb und der entsprechende Markt sollten klar definiert sein. Die Aufnahmefähigkeit des jeweiligen Marktes und die eigentliche Innovation spielen eine große Rolle. Zusätzlich muss die personelle Besetzung des Projektes stimmen. Stellen Sie die Personen vor und beschreiben Sie deren Fähigkeiten, akademische Grade plus berufliche Erfahrungen aus der Vergangenheit.

... Fortsetzung » lesen.

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?
 



 

 

Copyright 2000 - 2021 by Goldman, Morgenstern & Partners LLC - GoMoPa® - der Finanznachrichtendienst (www.gomopa.net)